Versumpftes Projekt? - Steckengebliebene Projekte wieder auf Erfolgskurs bringen

Dass Projekte halbfertig hängen bleiben, ist Alltag im Projektmanagement. Aber es gibt durchaus Mittel, um sie wieder flott bekommen.

5
(3)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 23. September 2013 (aktualisiert)

Stimmen die Projektvoraussetzungen?

Leider laufen nur wenige Projekte von Anfang bis Ende problemlos durch. Oft genug bleibt das Projekt zwischendurch stecken, Projektarbeiter geraten ins Stolpern, die Projektarbeit kommt nicht voran. Wir geben Tipps zur Vermeidung der klassischen Projekt-Fallen.

Der Anfang: Stimmen die Voraussetzungen?

Endlich haben Sie den Auftrag bekommen und jetzt kann es auch gleich losgehen?

Kann es nicht! Und sollte es auch nicht. Denn bevor Sie sich übereilt in die Arbeit stürzen, prüfen Sie besser, ob überhaupt alle Voraussetzungen erfüllt sind. Sind alle benötigten Unterlagen vorhanden? Haben Sie alle relevanten Informationen? Haben Sie den benötigten Zugang samt Zugangsdaten zum Intranet der Firma? Ansonsten nämlich verplempern Sie Ihre teure Arbeitszeit mit Telefonieren, Hinterherlaufen und Warten.

Legen Sie die Voraussetzungen fest

Am besten verabreden Sie bei größeren Projekten die Erstellung eines Pflichtenhefts. Im Beitrag "Pflichtenheft erstellen: So legen Sie die Details eines IT-Projekts verlässlich und professionell fest" finden Sie Hinweise, wie das am besten geschieht.

Wenn zwischen erster Anfrage, Ihrem Angebot und dem nun erfolgten Zuschlag ein längerer Zeitraum liegt (wie das bei größeren Firmen oft der Fall ist), wäre ein erneuter Blick in die ursprünglichen Unterlagen sehr hilfreich: Wie viel ist von den damaligen Ideen noch übrig geblieben? Welche Parameter haben sich im Laufe der Verhandlungen unauffällig verändert? Stehen gar noch Termine zur Debatte, die längst verstrichen sind?

Gerade bei größeren Projekten, die über einige Monate laufen und mehrere Fachabteilungen einbinden, passiert es schnell, dass Sie unterschiedlichen Anforderungen zugestimmt haben, die sich nun plötzlich doch irgendwie als unverträglich herausstellen.

Sehr beliebt ist etwa die Forderung des firmenseitigen Projektleiters, dass eine Software so einfach wie möglich sein soll. Da werden dann alle Bedienungselemente auf ein Menü mit drei Einträgen zusammengestrichen. Gleichzeitig gibt es aus der Technik eine Liste mit tausend Optionen und Extra-Funktionalitäten, die alle aufgerufen werden wollen.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Sehr sehr gut

Das ist wirklich ein sehr guter Artikel zum Thema Projekte und Projektmanagement. Danke dafür! Und ja. Das ist klar. Petzen oder schlecht über seine Mitbewerber reden bringt absolut nichts, sondern kann sich auch nachteilig auswirken.

LG

Boris
http://stylexa.de/

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren