Sich selbst erklärende Benutzeroberflächen: Wie Sie Websites und Dialoge benutzerfreundlich gestalten

Wie Sie Websites und Dialoge benutzerfreundlich gestalten

Ersten Kommentar schreiben
Stand: 22. September 2011

allgemeine Anforderungen

Intuitiv zu bedienende, selbst erklärende Benutzeroberflächen sind sowohl auf Webseiten als auch bei Software-Programmen grundlegend. Die Qualität dieser Benutzerflächen entscheidet nämlich darüber, ob und wie lange Besucher auf einer Website bleiben oder ob sie eine Software erwerben (oder eben nicht). Eine übersichtliche Bedienung ist gar nicht so schwierig zu entwerfen, verspricht Lorenz Hölscher und wundert sich, wie viel Potential hier oft verschenkt wird.

Anforderungen

Unabhängig davon, ob Sie ein komplettes Programm schreiben, eine Website funktionell gestalten oder nur per VBA ein paar ergänzende Dialoge für ein Office-Programm erstellen, gibt es ein paar allgemeine Anforderungen. Ihre Benutzer müssen wissen,

  • wo sie sich im Programmablauf befinden,

  • welche Aktionen hier möglich sind und

  • was diese auslösen.

Was so harmlos in drei Aufzählungspunkten daherkommt, scheint in der Umsetzung jedoch schwierig zu sein.

Wo bin ich?

Ich habe andernorts (benutzerfreundliche Oberflächen: "Schlecht sichtbare Information") bereits darauf hingewiesen, wie oft ein Benutzer rätseln muss, wo er sich eigentlich befindet. Daher möchte ich auch mal ein paar positive Beispiele zeigen, wo das bereits vernünftig verwirklicht wird.

Der Kauf einer Bahnfahrkarte ist wegen der unübersichtlichen Preisstruktur zwar so schwierig, dass es nicht einmal die eigenen Mitarbeiter vernünftig hinkriegen (siehe "Irrfahrt im Preislabyrinth"). Aber immerhin kann das Internet-Portal der Bahn ein wenig Struktur in dieses Chaos bringen. Nach der Angabe des ausgewählten Zugs werden Sie von einer Art Fortschrittsbalken begleitet, der die einzelnen Schritte begleitet.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren