Selbst- und Zeitmanagement: Der kybernetische Regelkreis

Selbst- und Zeitmanagement: Der kybernetische Regelkreis

Der kybernetische Regelkreis

Der kybernetische* Regelkreis eignet sich wie in anderen Bereichen auch, z.B. in der Betriebswirtschaft, ganz hervorragend für ein erfolgreiches Selbst- und Zeitmanagement.

vom griech. Kybernetes = Steuermann

*Kybernetik (griech.), von Norbert Wiener 1948 begründete Wissenschaft von dynamischen Systemen, d.h. Systemen, deren Bestandteile in funktionalen Beziehungen zueinander stehen und auf Einwirkungen von außerhalb des Systems (Informationen) reagieren (kybernetische Systeme). Quelle: Brockhaus

Keine Sorge, wenn Sie bisher noch nicht mit ihm gearbeitet haben! Sie werden sehr schnell seine klare Systematik verstehen und die Vorteile seiner Anwendung für Ihr Selbst- und Zeitmanagement erkennen.

Die Bestandteile des kybernetischen Regelkreises:

  • Diagnose/Analyse

  • Prognose

  • Zielsetzung

  • Planung und Organisation

  • Realisation: Durchführung/Erledigung der geplanten Maßnahmen

  • Kontrolle - und falls erforderlich: Zielkorrektur

Die folgenden Kapitel sind nach diesen sechs Bestandteilen aufgebaut.
Denn:

  • Ohne Diagnose weiß man nicht, wo man steht und was falsch läuft.

  • Ohne Prognose macht man sich nicht klar, wohin der aktuelle Weg führt.

  • Ohne Ziele weiß man nicht, wohin man will und welchen Sinn das tägliche Tun hat.

  • Ohne Planung und Organisation läuft man orientierungslos durch den Tag, verliert den Blick für das wirklich Wichtige und vergeudet kostbare Zeit.

  • Ohne Realisation gibt es kein Weiterkommen und keinen Erfolg.

  • Ohne Kontrolle,macht man sich sehr leicht etwas vor, hat keinen Überblick und keinen Durchblick und kann nicht zielgerichtet bleiben.

Das kybernetische System hilft Ihnen zuverlässig, Ursachen und Wirkungen in Ihrem Selbst- und Zeitmanagement schnell zu erkennen und zu verstehen und dann richtig zu handeln. Konkret bedeutet das:

Sie erkennen :

  • in der Diagnose, wo und warum Sie bisher kostbare Zeit verloren haben,

  • in der Prognose, wohin Sie Ihr aktueller Weg führen kann,

  • in der Zielsetzung, wohin Sie wirklich wollen und wofür sich Ihre Anstrengungen lohnen sollen,

  • in der Planung und Organisation, welche Maßnahmen Sie ergreifen und wie Sie dabei systematisch und zeitbewußt vorgehen,

  • in der Realisation, wie Sie Ihre geplanten Maßnahmen erfolgreich umsetzen und

  • in der Kontrolle, was Sie tatsächlich erreicht haben und ob Sie Ihren Weg erfolgreich so weitergehen können oder Zielkorrekturen vornehmen sollten.

Wichtigste Eigenschaft des kybernetischen Regelkreises ist es, dass alle sechs Bestandteile miteinander zusammenhängen und interdependent, also gegenseitig abhängig sind.
Je mehr Sie die folgenden Kapitel durchgehen, desto klarer werden Ihnen diese Zusammenhänge und Interdependenzen für Ihr Selbst- und Zeitmanagement. Sie brauchen also den kybernetischen Regelkreis (wenn er Ihnen noch fremd ist) nicht erst zu studieren, sondern er wird sich Ihnen hier per "learning by doing" ganz leicht erschließen. Versuchen Sie es!

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Newsletter abonnieren