Zeit ist Geld! Selbst- und Zeitmanagement für Arbeitswütige

Von: Ursula Vormwald
Stand: 6. August 2012
5
(3)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben

Inhalt

Über die Autorin:

bild133014

Ursula Vormwald, Betriebswirtin (VwA) und Change Managerin, ist Inhaberin von time for business. Sie berät Einzelunternehmer und KMU im Bereich Wissenstransfer. Ihr Angebot umfasst Seminare, Workshop ...

Newsletter abonnieren

Ziele

Private und berufliche Ziele

Private und berufliche Ziele beeinflussen sich gegenseitig. Manchmal „hebeln“ sie sich gegenseitig aus; manchmal laufen sie parallel zueinander und im besten Fall ergänzen sie sich. So ermöglicht Erfolg im Beruf die Erfüllung privater Wünsche. (Wobei Erfolg im Beruf von jedem anders interpretiert wird.)

Ziele, die sich auf berufliches Fortkommen beziehen, können sich oftmals stark auf das Privatleben auswirken. Bestimmte Positionen im Unternehmen sind nicht in der normalen Arbeitszeit zu erledigen. Überstunden oder Mehrarbeit können damit verbunden sein; Reisetätigkeiten oder Fortbildungsmaßnahmen kommen dazu und Kundentermine, die am Abend stattfinden.

Wenn Sie also eine Position in der höheren Managementebene anstreben, ist es wichtig, dass Sie sich auch über diese Nebenerscheinungen im Klaren sind. Akzeptieren Sie diese als Teil Ihres gewünschten neuen beruflichen Umfeldes, können Sie ohne Weiteres an die Umsetzung gehen. Ist Ihnen jedoch die Zeit, die Sie mit Ihrer Familie oder Freunden verbringen wichtiger, sollten Sie genau überlegen, ob Sie wirklich eine solche Position anstreben wollen.

Haben Sie ein privates Ziel, das sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, ist im Gegenzug Ihre berufliche Situation davon betroffen.

Sie haben als Beispiel eine Lieblingssportart, bei der Sie sich gerne im Wettkampf mit anderen Sportlern messen möchten. Dazu nehmen Sie an überregionalen Wettkämpfen teil und trainieren regelmäßig. Lässt Ihr Beruf das zu? Oder müssen Sie eventuell durch Reisetätigkeiten immer wieder Trainingseinheiten ausfallen lassen? Was ist Ihnen wichtiger? Sportliche Höchstleistungen oder berufliches Fortkommen? Wenn Sie beides möchten, stellt sich die Frage, ob dies in Ihrem aktuellen Beruf möglich ist. Oder wie sieht es mit einem Wechsel aus? Oder sind Ihnen die sportlichen Höchstleistungen vielleicht doch nicht so wichtig?

Betrachten Sie noch einmal Ihr Ergebnis der Übung "Mein idealer Tag":

  • Gibt es hier Zielkonflikte?

  • Wie können Sie diese lösen?

  • Ist der zeitliche Aspekt eine Möglichkeit?

  • Das heißt, können Sie Ziele nacheinander verwirklichen?

  • Oder sind manche Ziele nur durch fremde Hilfe realisierbar?

Beispiel:

Zeitkorridore festlegen

Ina und Peter sind beide in ihrem Beruf engagiert, mit Spaß und Freue dabei und in Positionen, die eine hohe Anforderung an Leistung und Zeit stellen. Dies wirkt sich auch auf ihr Privatleben aus. Dieses ist beiden sehr wichtig. Die Lösung liegt in der Qualität und Intensität der Zeit, die sie miteinander verbringen. Zusätzlich haben sie einen Tag in der Woche definiert, an dem sie beide zu einem früheren Zeitpunkt Feierabend machen. Dieser Tag bzw. Abend gehört nur den beiden. Sie nutzen diese Möglichkeit für intensive Gespräche und Gemeinsamkeiten, die in der restlichen Woche nicht möglich sind.

Alternativen finden

Claudia und Ralf haben Kinder. Nachdem diese aus 'dem Gröbsten' heraus sind, möchte Claudia wieder eine eigene, von der Familie unabhängige, Aufgabe haben und ins Berufsleben zurückkehren. Dazu sind verschiedene Fortbildungskurse wichtig. Diese Kurse finden überwiegend am Abend statt, doch es sind auch einige Samstage dabei. Da Ralf nicht immer pünktlich nach Hause kommen kann, haben beide ein Kindermädchen engagiert, das sich mit den Kindern beschäftigt, bis Ralf da ist. Die Samstage, an denen Claudia nicht da ist, gehören Ralf und den Kindern. Die gemeinsamen Aktivitäten festigen die Beziehung zu den Kindern und helfen Ralf dabei, den Alltagsstress abzubauen. Claudia hingegen hat die erforderliche Unterstützung, um sich selbst weiterentwickeln zu können.

Die Lösung von Zielkonflikten bezieht sich auf der einen Seite auf den Wert, den dieses Ziel für Sie hat. Das Ziel, das für Sie am wichtigsten und wertvollsten ist, werden Sie angehen. Zum anderen besteht die Lösung, speziell in Partnerschaften, in der Kommunikation mit dem Partner, um eine gemeinsame Lösung zu finden, die beide tragen können.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen
  • Sie bekommen erhebliche Rabatte auf unsere von Experten geleitete Online-Workshops