öffentlich
Redaktion Druckversion

Zeit ist Geld! Selbst- und Zeitmanagement für Arbeitswütige

Ziele

Ziele im Arbeitsalltag

Grundsätzlich sind Sie mit Ihrer Arbeit zufrieden. Sie haben nur zu wenig Zeit, um alles zu erledigen. Das mit den Zielen, gerade wenn es um Lebensziele geht, ist zwar gut, doch für Ihre Situation einfach zu theoretisch. Die Verbindung zwischen Zielen im Beruf und Ihrer Situation ist einfach noch nicht zu erkennen? Dann kommen wir jetzt konkret zu den Aufgaben, die sich in einem Unternehmen ergeben.

Beispiel: Hausmeister & Geschäftsführer

Jede Aufgabe, die in einem Unternehmen gestellt wird, hat ein Ziel. Dabei ist die Stellung des Einzelnen unerheblich. Ob es um den Hausmeister oder den Geschäftsführer geht, jeder hat seine Aufgabe, die zielorientiert ausgeführt werden soll.

Bleiben wir kurz bei dem Hausmeister. Seine Aufgabe ist es, morgens die Türen zu öffnen, für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen, die Funktionsfähigkeit von Türen und Fenstern zu gewährleisten, notwendige Reparaturen zu veranlassen und vieles mehr. Welches Ziel steckt dahinter? Den reibungslosen Ablauf im Unternehmen zu gewährleisten. Stehen Sie vor verschlossenen Türen, stoppt die Arbeit. Zieht es durch die Fenster, ist Erkältung und Ausfall im schlimmsten Fall die Folge. Liegen überall Kartons im Weg herum, gibt es Gefahrenzonen.

Und was sind die Aufgaben des Geschäftsführers, zu deren Ausführung er auch Dritte mit beauftragt? Umsatz und Ertrag zu erwirtschaften, das Unternehmen wirtschaftlich gesund zu halten mit dem Ziel, die Beschäftigung der Mitarbeiter zu gewährleisten und das Unternehmen am Markt zu festigen.

Auf einen Nenner gebracht, haben alle Aufgaben, die im Unternehmen verteilt werden, ein gemeinsames Ziel: Ein erfolgreiches Unternehmen, an dem alle beteiligt sind.

Dabei sind einzelne Fachbereiche mit speziellen Aufgaben wichtig. Beispiele sind Vertrieb, Buchhaltung, Kundenbetreuung, Marketing. In diesen Fachbereichen haben die einzelnen Mitarbeiter wiederum spezielle Aufgaben. In der Buchhaltung beispielsweise sind Rechnungen zu kontieren und zu verbuchen, um rechtzeitig Umsatzsteuererklärungen abgeben zu können. Weiterhin muss termingerecht das zahlenmäßige Ergebnis bereitstehen, um der Leitungsebene eine Entscheidungsgrundlage zu bieten. Erfolgt die Rechnungsstellung ebenfalls in der Buchhaltung, ist die Aufgabe die Erstellung und der zügige Versand, mit dem Ziel des schnelleren Zahlungseingangs und Erhalt der Liquidität.

Ein weiteres Beispiel ist die Abteilungsleitung im Vertrieb. Hier ist die Hauptaufgabe, Neukunden zu akquirieren und den Altbestand zu kontaktieren. Ziel ist es, durch neue und alte Kunden Umsatz zu generieren.

Sie sehen, jede Aufgabe hat ein bestimmtes Ziel. Nur wenn Sie wissen, was Ihre Aufgabe beinhaltet und welches Ziel dahintersteckt, können Sie auch erkennen, was wichtig ist, um diese Aufgabe effektiv zu lösen.

Denken Sie nur einmal an den Alltag. Vielleicht werden auch Sie immer wieder gefragt, ob Sie "mal eben schnell" noch dieses und jenes erledigen können. Es wäre wichtig. Ist es denn auch für Sie bzw. für Ihre Aufgabe wichtig? Nein? Dann können Sie jetzt auch einmal "Nein" sagen. Auf Ihrem Schreibtisch liegen verschiedene kleine und große Arbeiten, die eine unterschiedliche Wertigkeit und somit auch unterschiedliche Prioritäten haben. Damit wird auch die Reihenfolge der Bearbeitung festgelegt. Möglich ist die Entscheidung für oder gegen eine Arbeit oder die Zuteilung eines Termins, zu dem sie erledigt wird, nur dann, wenn Sie wissen, was wirklich wichtig für die Ihnen gestellte Aufgabe ist.

Aufgabe: Ihre Funktion im Unternehmen

Definieren Sie genau Ihre Aufgabe im Unternehmen. Welches Ziel ist damit verbunden? Was tragen Sie mit dieser Aufgabe zum Unternehmensziel bei?

Hinweis: Der zweite Teil dieser Aufgabe ergibt sich aus den nächsten Abschnitten.

Zusammenfassung

  • Ihre persönlichen Ziele stammen aus Ihren wichtigsten und intensivsten Wünschen. Ziele sind Wegweiser. Ohne Ziele ist jeder Tag wie der andere. Was und wie wir etwas machen, ist unerheblich.

  • Die vier Faktoren Qualität, Quantität, zeitlicher Umfang, Begründung - kennzeichnen Ziele. Ihren Gehalt prüfen wir mit der UPDATE-Formel. Große Ziele teilen wir auf, um durch aufeinander aufbauende, kleinere Schritte die Umsetzung zu gewährleisten. Der Zielerfüllungsplan dient dazu, Ziele genau zu definieren und die Voraussetzungen für die Erreichung zu erkennen.

  • Wie Zahnräder greifen berufliche und private Ziele ineinander. Sie beeinflussen sich gegenseitig. Dabei kann es zu Zielkonflikten kommen. Die Lösung liegt im Wert des Ziels. Das für Sie wertvollste werden Sie auch umsetzen.

  • Die Ziele unserer beruflichen Aufgaben spiegeln sich im Unternehmensziel wieder. Um sich nicht zu verzetteln und die persönlich gestellte Aufgabe ergebnisorientiert bearbeiten zu können, ist es wichtig zu wissen, was mit dieser Aufgabe bewirkt werden soll.

Aufgabe:

Zum Schluss dieses Kapitels noch ein Test zur Überprüfung: Öffnen Sie im heruntergeladenen Ordner Zeitmangement.zip die Datei Analyse_zur_Zielorientierung.pdf. Beantworten Sie die Aussagen darin und bewerten Sie diese.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Über die Autorin:

bild133014

Ursula Vormwald, Betriebswirtin (VwA) und Change Managerin, ist Inhaberin von time for business. Sie berät Einzelunternehmer und KMU im Bereich Wissenstransfer. Ihr Angebot umfasst Seminare, Workshop ...

Newsletter abonnieren