öffentlich
Redaktion Druckversion

Wer erfolgreich selbstständig ist, hat viele Dinge gelernt: sich durchzusetzen etwa, sich zu verkaufen, zu organisieren - und die eigenen Wünsche rigoros zurückzustellen, wenn es im Job "brennt". Wenn aus solchen Frauen und Männern, die es gewohnt sind, ihre ganze Zeit und Energie in ihren Beruf zu stecken, plötzlich Mütter und Väter werden, sind Konflikte vorprogrammiert: Auf der einen Seite warten die Auftraggeber mit der Deadline, auf der anderen schreit das Kind nach Essen oder Aufmerksamkeit. Zeit, sein Leben neu zu ordnen, bevor der Nervenzusammenbruch droht.

Haben auch Sie das Gefühl, zwischen beruflichen Erwartungen und Ihrer Elternrolle zerrieben zu werden? Glauben auch Sie, allzeit parat stehen zu müssen und drohen, daran zu scheitern? Es geht auch anders: Berufstätige Mütter oder Vater mit einem (heraus)fordernden Job können ihr persönliches Gleichgewicht zwischen Job und Familie finden. Zunächst einmal aber gilt es, die eigenen Prioritäten neu zu überdenken.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild117276

Momo Evers (*1971 in Dortmund) ist Historikerin, Germanistin und Erwachsenenbildnerin sowie gelernte Journalistin. Heute lebt sie als Redakteurin in ihrer Wahlheimat Halle/Saale und unterrichtet überd ...

Beiträge:

Newsletter abonnieren