Selbstständig als Belletristik-Autorin

Businessplan

Das Marketing- und Vertriebskonzept und die Preisgestaltung

Nachdem nun die Branche, die Kundenbedürfnisse und der Wettbewerb bekannt sind, lassen sich nun gezielte Planungen für Marketingaktionen festlegen. Das ist der nächste Punkt unseres Businessplans.

Das Marketingkonzept Ihres Unternehmens

Beschreiben Sie in Ihrem Businessplan, welche Marketinginstrumente Sie einsetzen werden. Sie sollten ein wirkungsvolles Marketingkonzept in petto haben, das dazu führt, dass Kunden und Auftraggeber von Ihren Produkten und Dienstleistungen überzeugt werden.

Zum Marketingkonzept gehören das Produkt, der Preis, der Vertrieb und die Kommunikationspolitik. Bevor Sie mit dem Konzept beginnen, müssen Sie Informationen über die Branche, potentielle Kunden und Wettbewerber sammeln. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso präziser können Sie Ihr Angebot am Bedarf und den Wünschen der Kunden ausrichten!

Beispiel: Konkrete Marketingmaßnahmen aus meinem Marketingplan

Internet

  • Eine eigene Homepage für jeden der beiden Bereiche (Autor und Online-Redakteur) erstellen. Alternativ können Sie als Autor ein Blog erstellen.

  • Die URL in E-Mails und Briefen angeben

  • Getrennte E-Mailadressen für Autor und Online-Redakteur, um beide Bereiche mittel- bis langfristig besser auseinanderhalten zu können

  • Neuerscheinungen in der E-Mail-Signatur nennen

  • Social Networks, wie Facebook und XING nutzen. Besonders Facebook wird von vielen Autoren als Marketinginstrument eingesetzt.

  • Buchtrailer, Hörproben, Podcasts auf der Website einfügen

Corporate-Identity-Maßnahmen

  • Visitenkarten (für die Bereiche Autor und Online Redakteur getrennt)

  • Briefpapier und Logo getrennt für Autor und Online-Redakteur

  • Bilder beim Fotografen erstellen lassen einerseits für Homepage und Pressefotos und andererseits für Profilbilder

aktionsbezogene Werbemittel

  • Flyer oder Broschüren

  • Lesezeichen (Bereich Autor)

  • Einkaufstaschen

Lesungen/Veranstaltungen

  • Solo-Lesungen entweder über den Verlag oder in Eigeninitiative organisieren

  • an Gruppenlesungen teilnehmen (z. B. die Teilnahme an der Ladies Crime Night der Mörderischen Schwestern während der Buchmesse in Leipzig oder Frankfurt)

  • Teilnahme an den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, über den Verlag oder zumindest Besuch in Eigeninitiative zum Networking

Networking

Um im Bereich der Online-Redaktion Kunden zu gewinnen, können Sie einerseits Ihre Homepage und das Empfehlungsmarketing über Referenzkunden nutzen, andererseits die Autorennetzwerke und Ihre persönlichen Kontakte.

Die Kosten der Marketingmaßnahmen zum Gründungszeitpunkt

Die Marketingkosten müssen Sie natürlich auch berücksichtigen, und zwar im Finanzplan: einerseits bei den Gründungskosten und andererseits bei den Betriebskosten.

Die Kosten setzen sich in der Regel zusammen aus den Kosten für das Erstellen der Homepage und für die Eröffnungswerbung (Visitenkarten, Fotograf). Computer, Drucker und Zubehör ist üblicherweise vorhanden und muss nicht extra angeschafft werden.

Wenn Sie - was ich empfehle - ein Gründerseminar auch zum Thema Marketing besuchen, gehört das natürlich auch zu den Kosten.

Wie könnte das Vertriebskonzept als Autor aussehen?

Das Vertriebskonzept variiert mit dem Genre und dem Format.

Heftroman-Manuskripte werden Sie direkt an die bereits erwähnten Verlage verkaufen. Bei den Kurzgeschichten gehen Sie am besten über Anthologien (Teilnahme an Wettbewerben oder direkt über die Herausgeber) oder Sie streben die Veröffentlichung in Literaturzeitschriften an.

Um Ihre Romane an die Verlage zu verkaufen, empfehle ich, eine Literaturagentur Ihrer Wahl einzuschalten. Die Vorteile bestehen in einer erheblichen Zeitersparnis, weil Sie sich um die Vermarktung nicht selber kümmern müssen und ein kompetenter Verhandlungspartner die für Sie optimalen Vertragsbedingungen mit den Verlagen aushandelt.

Preisgestaltung: Wie sieht die Preispolitik für den Bereich Autor aus?

Im Rahmen der Preisgestaltung haben Sie im Bereich der Autorentätigkeit nur geringe Einflussmöglichkeiten.

Im Heftromanbereich z. B. werden die Preise für Manuskripte von den Verlagen festgelegt und bewegen sich zwischen 600 und 1.200 Euro je Manuskript. Als Anfänger werden Sie eher bei 600 bis 700 Euro liegen. Außerdem kommt es darauf an, für welche Reihe oder Serie Sie schreiben.

Bei den Anthologien im Bereich der Kurzgeschichten liegt das Honorar üblicherweise zwischen 50 Euro und 300 Euro je veröffentlichter Kurzgeschichte. Darüber hinaus können Sie Ihre Gewinne nur dadurch beeinflussen, dass Sie an gut dotierten Wettbewerben teilnehmen. Die Höhe der Preisgelder steht von vornherein fest. Über Ausschreibungen und Wettbewerbe informiert der Newsletter des Uschtrin Verlages.

Im Bereich der Romane bekommen Sie nach der Zusage zur Veröffentlichung ein Autorenhonorar. Dieses setzt sich üblicherweise aus einem Vorschuss, einer prozentualen Beteiligung an den verkauften Exemplaren sowie den Erlösen aus der Auswertung der Nebenrechte wie Übersetzungen und Verwendung für andere Medien zusammen. Einen genauen Wert kann ich nicht nennen, aber ich gehe von einem Vorschuss aus, der zwischen 5.000 und 10.000 Euro liegt. Mit zunehmenden Bekanntheitsgrad des Autors und der erzielten Verkäufe werden die Vorschüsse bei den weiteren Romanen höher liegen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass der Vorschuss mit allen Einnahmen verrechnet wird, welche Sie als Autor aus dem Verlagsvertrag erhalten.

Wie sieht die Preispolitik für den Bereich Online-Redakteur aus?

Für die Tätigkeit des Online-Redakteurs bzw. Online-Autors gibt es mehrere Verdienstmöglichkeiten. Im Bereich Online-Journalismus beziehe ich mich auf die Honorargestaltung nach der "Übersicht über Vertragsbedingungen und Honorare für die Nutzung journalistischer Beiträge im Internet 2010", erstellt vom DJV. Demnach haben seit dem 01.07.2002 freie Journalistinnen und Journalisten einen gesetzlichen Mindestanspruch auf eine angemessene Vergütung.

Empfehlenswert ist die aufwandsbezogene Ermittlung des Honorars. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten zur Abrechnung - die Berechnung nach Stunden- oder nach Tagessätzen oder die Berechnung nach Beitragspauschalen.

Berechnung nach Stunden- oder Tagessätzen:

  • Stundensatz: zwischen 35 - 80 Euro

  • Tagessatz: zwischen 250 - 500 Euro

Berechnung nach Beitragspauschale:

  • Für Kurztexte (bis 1.000 Zeichen) 120 - 300 Euro

  • Für längere Texte (zwischen 1.000, und 3.000 Zeichen) 200 - 700 Euro

Als Anfänger sollten Sie Ihre Leistungen eher im unteren Preisdrittel ansetzen. Mit zunehmender Berufserfahrung und Bekanntheitsgrad können Sie höhere Honorare erzielen.

Im Bereich der Projektarbeit ist es empfehlenswert, vorrangig mit Tagessätzen zu arbeiten, wobei die Preisuntergrenze bei 250 Euro liegen wird.

Die genannten Zahlen sind zwar realistisch genug, um im Antrag auf Gründungszuschuss zu erscheinen, insgesamt aber eher optimistisch gerechnet. Erwarten Sie nicht, bei jedem Auftraggeber diese Sätze zu erreichen. Wichtig für das Erreichbare sind auch hier die Kontakte, die Ihnen Aufträge vermitteln. Wenn Sie noch kein Netzwerk haben, sollten Sie die Umsätze als Online-Autor niedriger ansetzen. Wenn Sie bereits Kontakte besitzen oder - besser noch - die ersten Auftraggeber sicher haben, können Sie sich eher auf die Zahlen des DJV berufen.

Wenn Sie in den ersten Monaten der Selbständigkeit merken, dass die Umsätze in einigen Bereichen niedriger liegen als erwartet, müssen Sie umdisponieren - dann müssen neue Auftraggeber gesucht werden.

Wenn Sie Beiträge für Textplattformen wie Suite 101 verfassen, erhalten Sie ein Honorar erst langfristig, keine Einmalzahlung. Prüfen Sie, ob Sie mit den finanziellen Bedingungen leben können - vielleicht können Sie die Texterstellung als Lernphase nutzen und zur Vernetzung mit anderen Autoren.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild135426

Ines Böttger ist Diplom-Kauffrau mit den Schwerpunkten Marketing und Controlling. Nach jahrelanger Tätigkeit als Projektkoordinatorin in der Informationstechnologie Branche machte Sie nach der Geburt ...

Newsletter abonnieren