Skonto-Angebote sollten Sie nutzen

Skonto-Angebote wahrzunehmen lohnt sich fast immer. Den Beweis liefert ein klein wenig Prozentrechnung.

4.42857
(7)
Kommentar schreiben
Stand: 27. Februar 2013 (aktualisiert)

Wenn Ihnen ein Lieferant das rasche Bezahlen einer Rechnung durch einen Skonto-Abzug schmackhaft macht, sollten Sie zuschlagen: Schließlich ist der Preisnachlass von vornherein in den Verkaufspreis einkalkuliert! Das Ausschöpfen der Skontofrist lohnt sich sogar dann, wenn Sie dafür Ihren teuren Kontokorrentkredit in Anspruch nehmen müssen. Warum "mickrige" zwei bis drei Prozent Skonto es sogar mit teuren Überziehungszinsen aufnehmen können, zeigt unser heutiger Praxistipp: "Skonto? Si, pronto!"

Wer darauf verzichtet "Skonto zu ziehen", macht fast immer einen Fehler.

Denn was als Zahlungsanreiz daherkommt (zum Beispiel "Zahlbar innerhalb von 30 Tagen. Bei Zahlung binnen 10 Tagen 3 % Skonto."), ist bei Licht betrachtet ein zuvor in den Verkaufspreis einkalkulierter happiger Zinsaufschlag. Wenn Sie darauf verzichten, den von Ihrem Lieferanten oder Dienstleister angebotenen Schnellzahler-Rabatt anzunehmen, outen Sie sich entweder als Business-Greenhorn oder als schlecht organisiert. Unter Umständen erwecken Sie sogar den Eindruck, in einer finanziellen Klemme zu stecken.

Micker-Zinsen? Schauen Sie genauer hin!

Ein vermeintlich "mickriger" 3-prozentiger Skontoabzug hat es nämlich in sich: Selbst wenn Ihr Konto in den roten Zahlen ist, lohnt es sich, die Rechnung bis zum Ende der Skontofrist zu begleichen: Im folgenden Bbeispiel müssten Sie den Rechnungsbetrag zwar 20 Tage lang zwischenfinanzieren und dafür notfalls Kontokorrent-Zinssätze von 8 bis 12 % oder gar horrende Überziehungs-Zinssätze in Höhe von bis zu 20 % in Kauf nehmen.

Doch selbst dann verdienen Sie unterm Strich durch die "vorzeitige" Zahlung bares Geld. Lassen Sie sich durch die Prozent-Differenzen bloß nicht täuschen: Schließlich behalten Sie den prozentualen Skontoabzug in voller Höhe, während Kontokorrent- oder "Dispo"-Zinsätze aufs Jahr bezogen sind und nur für die Dauer des Zwischenfinanzierungs-Zeitraums anfallen - im Beispielfall für 20 Tage.

Rechenbeispiel

Angenommen, die Rechnungssumme, die Sie nach 30 Tagen in voller Höhe zahlen müssen, beträgt 7.500 Euro. Wenn Sie sich für den 3-prozentigen Skontoabzug entscheiden, zahlen Sie statt 7.500 Euro nur 97 % der Rechnungssumme, das sind 7.275 Euro. Der Preisnachlass beträgt also 225 Euro.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

sehr gute und einfach-gestaltete erklärung

danke

Zum Vorredner - das ist eben das Versgen der Schule, dass das niemand verstanden hat - wobei einige schon!!!

Sehr schöner Beitrag.

Der gute alte Dreisatz mal wieder. Was in der Schule niemand verstanden hat, bringt jetzt bares Geld ;-).

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren