öffentlich
Redaktion Druckversion

Windows- Sonderzeichentabelle

Der Umgang mit Sonderzeichen ist unter Windows recht umständlich. Komfortabler arbeiten Sie, wenn Sie sich eine eigene Codeliste für die Sonderzeichen anlegen, die Sie häufig benötigen. Wir erklären Ihnen, wie das geht. Außerdem haben wir auch eine fertige Excel-Tabelle mit Sonderzeichen zum Download.

Haben Sie auch schon viel Zeit damit verbracht, nach griechischen Buchstaben, dem Copyright-Symbol oder anderen Sonderzeichen zu suchen, um diese in ein Dokument oder eine Tabelle einzufügen? Dann wissen Sie, dass dies nur durch ein mehr oder weniger umständliches Prozedere möglich ist. Zwar haben Sie die Möglichkeit, das gewünschte Symbol durch Kopieren in die gewünschte Anwendung zu schaffen oder sich den Code häufig verwendeter Zeichen zu notieren. Besonders komfortabel ist diese Vorgehensweise jedoch nicht. Wesentlich schneller sind Sie, wenn Sie sich einmal eine geeignete Code-Liste erstellen.

Standard: Mit der Zeichentabelle arbeiten

Standardmäßig geben Sie Sonderzeichen wie Ñ, © oder Ù über die Windows-Zeichentabelle ein. Diese finden Sie unter "Start" -> "(Alle) Programme" -> "Zubehör" -> "Systemprogramme" ->"Zeichentabelle". Dort suchen Sie sich das gewünschte Zeichen in der zugehörigen Schriftart aus, kopieren es durch einen Klick auf die Schaltflächen "Auswählen" und "Kopieren" in die Zwischenablage und fügen es anschließend mit Hilfe der Tastenkombination "Strg" + "V" an der gewünschten Position Ihrer jeweiligen Anwendung ein.

Das hört sich einfach an. Wer aber nicht weiß, wo genau das verlangte Sonderzeichen zu finden ist, für den beginnt das große Suchen.

Bild vergrößernDie Windows-Zeichentabelle

Symbolbox für Sonderzeichen für Word

Wenn Sie Anwender des Textverarbeitungsprogramms Word sind, können sich den Weg über die Windows-Zeichentabelle sparen. Allerdings bleibt Ihnen die Suche dabei nicht erspart:

Über "Einfügen" -> "Symbol" gelangen Sie in das Dialogfeld "Symbol". Dort markieren Sie das gewünschte Sonderzeichen und klicken nacheinander auf die Schaltflächen "Einfügen" und "Schließen".

Bild vergrößernDas Dialogfeld "Symbol" in Word

Zeichencode als Alternative

Zahlreiche Programme, darunter auch Microsoft Word, WordPad oder Microsoft Excel, ermöglichen auch die Eingabe der Sonderzeichen mit Hilfe der Alt-Taste. Wenn Sie den Code eines Symbols kennen, drücken Sie die Alt-Taste und geben gleichzeitig die zugehörige Ziffernkombination über den numerischen Block der Tastatur ein. Die Codeziffern beginnen bei 032 und enden bei 255. Mit der Tastatureingabe ALT + 0167 erhalten Sie beispielsweise das Paragraphensymbol "§".

Eine Liste der Code-Ziffern finden Sie zum Beispiel in unserem HTML-Kurs (Das "&" vor und das ";" nach der jeweiligen Ziffer müssen Sie bei der hier beschriebenen Eingabe natürlich weglassen). Aber: Wer kann sich die mehr als 200 notwendigen Ziffernfolgen und die zugehörigen Sonderzeichen merken? So ganz ist das auch noch nicht die richtige Lösung. Aber wir haben damit die Voraussetzung für eine bequeme Lösung. Wir müssen uns nur noch eine eigene Code-Tabelle basteln, die bequem "in Reichweite" liegt.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren