öffentlich
Redaktion Druckversion

Begünstigte Tätigkeiten

Begünstigte Tätigkeiten

Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer und Vergleichbare

Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher und Betreuer haben miteinander gemeinsam, dass sie mit anderen Menschen zusammenarbeiten. Gemeinsamer Nenner der begünstigten Tätigkeiten ist also die auf einem persönlichen Kontakt beruhende Einflussnahme auf andere Menschen, um auf diese Weise deren geistige und körperliche Fähigkeiten zu entwickeln und zu fördern. Die Tätigkeiten sind somit alle pädagogisch ausgerichtet.

Der Freibetrag von 2.100 Euro jährlich (175 Euro monatlich) kommt somit für folgende nebenberufliche Tätigkeiten in Betracht:

  • Lehr- und Vortragstätigkeit aller Art,

  • Übungsleiter- und Trainertätigkeit,

  • Tätigkeit als Aufsichtsperson (z.B. in der Altenpflege) oder als Jugendleiter,

  • Chorleiter- und Dirigententätigkeit,

  • Betreuertätigkeit z.B. in der Telefonfürsorge,

  • Mütterberatung,

  • Erste-Hilfe-Kurse,

  • Prüfungstätigkeit.

Nicht begünstigt ist die nebenberufliche Tätigkeit als

  • Vereinsvorsitzender,

  • Vereinskassierer,

  • Gerätewart,

  • Platzwart,

  • Ordner,

  • Schiedsrichter.

Nicht begünstigt ist außerdem die Ausbildung und Betreuung von Tieren, z.B. von Rennpferden oder Diensthunden.

Nebenberufliche Lehrtätigkeit

Große Bedeutung hat die Gewährung des steuer- und sozialversicherungsfreien Freibetrags vor allem für die Lehr-, Vortrags- und Prüfungstätigkeit im Rahmen der allgemeinen Ausbildung und Fortbildung an Schulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen usw.

Für die Gewährung des Freibetrags ist es dabei ohne Bedeutung, ob die nebenberufliche Tätigkeit selbständig oder nichtselbständig ausgeübt wird. Für die grundsätzliche Frage, ob überhaupt ein lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis gegeben ist (z.B. bei einer Beschäftigung auf 400-Euro-Basis), kommt der Abgrenzung zwischen selbständiger und nichtselbständiger Tätigkeit erhebliche Bedeutung zu, und zwar vor allem deshalb, weil die lohnsteuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Abgrenzungskriterien unterschiedlich sind.

Die Frage, ob eine nebenberufliche Lehrtätigkeit selbständig oder nichtselbständig ausgeübt wird, wird deshalb im Kapitel "Selbstständige oder nichtselbstständige Tätigkeit?" gesondert betrachtet.

Nebenberufliche künstlerische Tätigkeit

Unter diese Begünstigung kann z.B. die nebenberuflich ausgeübte Konzerttätigkeit eines Musikers in Kirchen fallen. Viele Tätigkeiten sind aber bereits als Ausbildungstätigkeit begünstigt (z.B. Chorleiter). Häufig fehlt es auch an einem "begünstigten Auftraggeber", weil die Künstler nicht im Dienst oder Auftrag einer Gemeinde, eines Vereins oder einer anderen gemeinnützigen Organisation, sondern im eigenen Namen tätig werden. Da der Begriff "künstlerische Tätigkeit" von der Finanzverwaltung eng ausgelegt wird, ist bspw. die Darbietung von Musik auf Feuerwehrveranstaltungen oder auf Schützen- und Volksfesten nicht künstlerisch. Vergütungen, die in diesen Fällen an die Musiker gezahlt werden, fallen daher nicht unter die Steuerbefreiung. Die Ausweitung der Vorschrift auf künstlerische Tätigkeiten hat daher in der Praxis kaum Bedeutung erlangt. Möchten Sie also über diese "Kategorie" steuerliche Vorzüge geltend machen, sollten Sie sich auf längere Debatten mit dem Fiskus einstellen. Ratsamer ist es, Sie versuchen es mittels einer anderen "Einstufung".

Nebenberufliche Pflegetätigkeit

Die Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen umfasst außer der Dauerpflege auch Hilfsdienste bei der häuslichen Betreuung durch ambulante Pflegedienste, z.B. Unterstützung bei der Grund- und Behandlungspflege, bei häuslichen Verrichtungen und Einkäufen, beim Schriftverkehr, bei der Altenhilfe, z.B. Hilfe bei der Wohnungs- und Heimplatzbeschaffung, in Fragen der Inanspruchnahme altersgerechter Dienste, und bei Sofortmaßnahmen gegenüber Schwerkranken und Verunglückten, z.B. durch Rettungssanitäter und Ersthelfer.

Die Tätigkeit von Küchenpersonal und Reinigungskräften in Altenheimen und Krankenhäusern ist keine begünstigte Pflegetätigkeit.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Newsletter abonnieren