öffentlich
Redaktion Druckversion

Tragfähigkeitsbescheinigung für den Gründungszuschuss

Formular-Download, Hinweise und Ausfülltipps

4.75
(8)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 25. Mai 2011 (aktualisiert)

Die Formulare für die Tragfähigkeitsprüfung Ihres Gründungsvorhabens gibt es normalerweise nur direkt bei der Arbeitsagentur im Anschluss an eine Beratung. Wir stellen Ihnen Muster der Vordrucke zum Download bereit und geben einige Hinweise zum Ausfüllen.

Die Arbeitsagentur rückt sämtliche Formulare rund um den Antrag auf Gründungszuschuss erst im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs heraus - also dann, wenn Sie sich bereits zur Gründung entschlossen haben. Damit Sie sich bereits vorab einen Eindruck von den Inhalten des Haupt-Fragebogens machen können, finden Sie bei akademie.de ein Muster des Antrags auf Gründungszuschuss - samt Hinweisen darauf, was Sie beim Ausfüllen beachten sollten.

Mit diesem Antrag ist es jedoch noch nicht getan: Eine unverzichtbare Voraussetzung für die Gewährung des Gründungszuschusses ist das Tragfähigkeitsgutachten einer fachkundigen Stelle. Auch dafür gibt es zwei spezielle Formulare, die wir Ihnen an dieser Stelle zu Ansichtszwecken zur Verfügung stellen möchten:

Bitte beachten Sie: Die beiden Muster dienen nur Ihrer Information. Bevor Sie den Gründungszuschuss beantragen und das dazugehörige Tragfähigkeitsgutachten einholen, ist zunächst ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihrer Arbeitsagentur erforderlich! Bei dieser Gelegenheit bekommen Sie dann auch die vorbereiteten Vordrucke für das Tragfähigkeitsgutachten - darauf sind dann schon Ihr Name und Ihre "Kundennummer" aufgedruckt. Verzichten Sie daher darauf, die Ansichtsexemplare bereits ausgefüllt zum Beratungsgespräch mitzunehmen.

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zum Antrag auf Gründungszuschuss und zum Tragfähigkeitsgutachten finden Sie in unserem großen Praxis-Leitfaden "Existenzgründung aus Arbeitslosigkeit".

Die Feststellung der "Tragfähigkeit"

Damit Gründungen aus der Arbeitslosigkeit Hand und Fuß haben, verlangt der Gesetzgeber die positive Stellungnahme einer fachkundigen Stelle. Als solche gelten gemäß §57 SGB III, Abs. 2 die folgenden Institutionen und Organisationen:

  • Industrie- und Handelskammern,

  • Handwerkskammern,

  • berufsständische Kammern,

  • Fachverbände und

  • Kreditinstitute.

Bitte beachten Sie: Einen generellen Anspruch auf freie Gutachterwahl gibt es nicht (mehr). Manche Arbeitsagenturen akzeptieren aber nach wie vor auch Steuer- und Unternehmensberater als fachkundige Stellen, während andere auf dem Gutachten der zuständigen IHK oder Handwerkskammer bestehen.

Zum Schluss noch ein paar Hinweise auf die eine oder andere Stolperfalle beim Umgang mit den Vordrucken zum Tragfähigkeitsgutachten:

Formular 1: Anforderung der Stellungnahme

  • Zu Punkt 4: ("Ich war bereits in der Vergangenheit selbstständig tätig.") Falls Sie in der Vergangenheit bereits selbstständig waren, sollten Sie sinnvoll begründen können, warum Sie Ihre frühere selbstständige Tätigkeit aufgegeben haben. Das gilt vor allem dann, wenn Sie dafür schon einmal eine Förderung von der Arbeitsagentur erhalten haben. Wollen Sie die gleiche selbstständige Tätigkeit wie früher mit Gründungszuschuss wieder aufnehmen, müssen Sie gute Gründe anführen können, warum die geplante Gründung diesmal erfolgreich sein wird.

  • Bei Punkt 8 ("Ich bin damit einverstanden, dass die Stellungnahme von der Agentur für Arbeit unmittelbar bei der fachkundigen Stelle angefordert wird.") sind Sie meistens mit der Antwort "nein" besser bedient: Sie können dann selbst den Kontakt zur fachkundigen Stelle herstellen und müssen nicht darauf vertrauen, dass die Arbeitsagentur auch tatsächlich von sich aus aktiv wird.

  • Die Zustimmung zu Punkt 9 ("Ich bin damit einverstanden, dass die Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Beschleunigung des Antragsverfahrens direkt der Agentur für Arbeit zugeleitet wird.") ist hingegen weniger problematisch: Das Verfahren kann auf diese Weise wirklich beschleunigt werden. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, kreuzen Sie aber auch hier "nein" an: In dem Fall geben Sie die fertige Stellungnahme am besten persönlich bei der Arbeitsagentur ab.

Formular 2: Stellungnahme der fachkundigen Stelle

Dieses Formular brauchen Sie nicht auszufüllen: Darum kümmert sich die "fachkundige Stelle", also die IHK, Ihr Fachverband oder Ihre Bank.

Bitte beachten Sie: Die Kurzgutachten zu Gründungsvorhaben waren in der Vergangenheit meistens kostenlos. Durch die große Zahl der Fälle sind manche Kammern und Verbände aber dazu übergegangen, saftige Gebühren zu erheben (Größenordnung 100 Euro und mehr). Eine Kostenerstattung durch die Arbeitsagentur ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Das gilt erst recht dann, wenn Sie einen Berater Ihrer Wahl mit der Stellungnahme beauftragen. Bevor Sie also den Termin mit einer fachkundigen Stelle vereinbaren, sollten Sie unbedingt nach den anfallenden Kosten fragen und sich notfalls nach einer günstigeren Alternative umsehen!

Noch ein Tipp: Am besten holen Sie Ihre Tragfähigkeitsbescheinigung persönlich bei der von Ihnen ausgewählten oder von der Arbeitsagentur beauftragten fachkundigen Stelle ab. Geben Sie die Stellungnahme sicherheitshalber persönlich zusammen mit allen anderen Unterlagen bei Ihrer Arbeitsagentur ab.

Arbeitsagentur, Selbstständigkeit, Gründungszuschuss: Der große Ratgeber

Umfassende Informationen zum Gründungszuschuss, aber auch Informationen zu weiteren Leistungen der Arbeitsagentur für Arbeitslose mit Gründungsplänen oder selbstständigen Tätigkeiten finden Sie hier:

"Gründungszuschuss, Einstiegsgeld und Coachingförderung - Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit".

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

: Einen generellen Anspruch

: Einen generellen Anspruch auf freie Gutachterwahl gibt es nicht (mehr). Manche Arbeitsagenturen akzeptieren aber nach wie vor auch Steuer- und Unternehmensberater als fachkundige Stellen, während andere auf dem Gutachten der zuständigen IHK oder Handwerkskammer bestehen.

Guten Tag,
bitte um eine verbindliche Antwort seit wann und auf welchen rechtlichen Grundlagen wurde das abgeschaft.
Im Info Blatt der Arbeitsagentur ist dieses noch verzeichnet.
Mit freundlichen Grüßen
Markus
meine E-Mail ist stavi13@web.de
Bitte um Antwort da sehr wichtig

Antwort: Einen generellen Anspruch

Guten Tag,
wenn Ihnen die Arbeitsagentur vor Ort ausdrücklich die freie Wahl der fachkundigen Stelle lässt, sollten Sie die Möglichkeit einfach nutzen. Falls Sie ein Infoblatt der Bundesagentur für Arbeit kennen, in dem die freie Gutachterwahl festgeschrieben ist, wäre ich Ihnen für die Quelle dankbar: Das wäre neu.

Zur Rechtslage: In der (nicht abschließenden) Aufzählung fachkundiger Stellen in § 93 Abs. 2 SGB III
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__93.html
werden Steuer- und Unternehmensberater nicht erwähnt:
------------ Zitat ----------------
fachkundige Stellen sind insbesondere die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, berufsständische Kammern, Fachverbände und Kreditinstitute.
----------Zitat-Ende --------------
Das hat dazu geführt, dass viele regionale Arbeitsagenturen im Zuge der jüngsten Reform der Gründungsförderung im Jahr 2011 die Rechtslage restriktiv ausgelegt und keine frei gewählten Steuer- und / oder Unternehmensberater mehr als fachkundige Stellen anerkannt haben (vermutlich um die Vergabe des Gründungszuschusses zusätzlich zu erschweren).

Inzwischen hat darauf sogar die Bundessteuerberaterkammer reagiert und Anfang 2013 Gespräche mit der Bundesagentur für Arbeit geführt. Nach Angaben der Bundessteuerberaterkammer hat die BA dabei auf die dezentrale Organisation und die Entscheidungsfreiheit der örtlichen Arbeitsagenturen verwiesen. Eine von der BA in Aussicht gestellte Empfehlung, künftig zumindest Steuerberater generell als fachkundige Stellen anzuerkennen, ist bisher m. W. noch nicht ergangen.

Alles Gute und freundliche Grüße
Robert Chromow

Fachkundige Stelle-Steuerberater

Hallo.

Also mir wurde heute noch bei Aushändigung der Unterlagen gesagt ich könne einen Steuerberater oder Existenzgründungsberater meiner Wahl aufsuchen für dieses Formular.

Gruss Sandra H.

freie Wahl

Ein Wegweiser in die Selbständigkeit GRÜNDUNGSZUSCHUSS
7
Förderungsfähiger Personenkreis
Ein Gründungszuschuss kann gezahlt werden, wenn Sie bis zur Aufnahme der selbständigen Tätigkeit einen Anspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen haben, dessen Dauer nicht allein auf §147 Absatz 3 SGB III beruht.
Der zeitliche Umfang der selbständigen Tätigkeit muss zur Beendigung der Arbeitslosigkeit führen und mindestens 15 Stunden wöchentlich betragen.
Außerdem müssen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der selbständigen Tätigkeit dargelegt haben. Dies kann zum Beispiel durch fachliche und unternehmerische Qualifikationsnachweise, Berufserfahrung oder die Teilnahme an Maßnahmen zur Vorbereitung der Existenzgründung erfolgen.
Die Tragfähigkeit der Existenzgründung ist der Agentur für Arbeit nachzuweisen. Hierzu ist eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle vorzulegen. Fachkundige Stellen sind insbesondere:

Industrie- und Handelskammern,

Handwerkskammern,

berufsständische Kammern,

Fachverbände und

Kreditinstitut
e.
Sie haben grundsätzlich die freie Wahl der fachkundigen Stelle.
S.8

> Einen generellen Anspruch auf freie Gutachterwahl gibt es nicht (mehr).
erschliesst sich nicht, auch nicht aus hier verlinkten Formularen, laut Rubrum aus 2006. Im Gegenteil: dort sind alle üblichen wie bisher aufgeführt. Nach dem beim BMWI veröffentlichten Ziel- und Strategiepapier zur Existenzgründung kann die BA den Zugang von Gründerinnen und Gründern zu Fachleuten am Markt nicht einschränken. Organisationen sind kein Markt, betreiben Interessenpolitik und stehen häufig nur Mitgliedern offen.

Nicht alle Arbeitsagenturen verlangen zwingend die Vorlage eines "Beiblattes". Sofern doch, soll aus dem Beiblatt die "zusammenfassende Beurteilung der Tragfähigkeit der Existenzgründung (Unternehmenskonzept, Erfolgsuasichten, Rentabilität)" hervorgehen. Genauere Anforderungen gibt es m. W. nicht: Die fachkundigen Stellen haben hier bislang formal freie Hand.
Viel Erfolg und freundliche Grüße
Robert Chromow

Kommentar zu Punkt 7 des Formulars "Stellungnahme der fachkundigen Stelle":
die Arbeitsagentur legt offensichtlich massiv gesteigerten Wert auf eine "zusammenfassende Beurteilung der Tragfähigkeit ... auf dem Beiblatt ...". Das alleinige ausfüllen des Formulars einer fachkundigen Stelle reicht nicht; das Beiblatt scheint elementares Ausschlusskriterium zu sein. Eventuell ist dies ein weiterer Schritt, um die freie Wahl der fachkundigen Stelle einzuschränken.

Was nun wie genau auf dem Beiblatt zu stehen hat, konnte ich noch nicht herausfinden. Vielleicht gibt es hierzu noch ein paar Tipps?

Mit freundlichen Grüßen

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Newsletter abonnieren