öffentlich
Redaktion Druckversion

Umsteigen auf Word 2010

3.333335
(3)
Beitrag bewerten
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 2. Juli 2010

Die neue Bedieneroberfläche

Brücken schlagen von der bisherigen zur neuen Bedieneroberfläche

Alles ist anders - wie finden Sie die neue Oberfläche? Mühsam? Schwer zu navigieren? Innovation oder unnötige Desorientierung der Nutzer?

Wir stellen Ihnen zwei Möglichkeiten vor, damit Sie schneller mit Word 2010 zurechtkommen: Passen Sie die neue Oberfläche an Ihre Bedürfnisse und Ihre Arbeitsgewohnheiten an!

Die Ad-hoc Variante: Bei Bedarf nach dem gewohnten Befehl suchen

  • Word 2010

    Microsoft offeriert eine Website: "Position von Menü- und Symbolleistenbefehlen in Office 2010", auf der Sie von der 2003-Oberfläche ausgehend spontan nach einem bestimmten Befehl in Word 2010 suchen können:

    Klicken Sie unter Was möchten Sie tun? auf Interaktives Handbuch für die Befehlssuche verwenden, dann auf der folgenden Seite auf Word-Handbuch öffnen. Sie könnten jetzt auf Start klicken und mit der Microsoft-Website fortfahren. Damit Sie aber jederzeit auch offline, also ohne Internetverbindung arbeiten können, laden Sie mit Vorteil das Programm auf Ihren Computer:

    Dazu klicken Sie auf der Willkommensseite oben rechts auf Installieren. In der Dialogbox Anwendung installieren wählen Sie statt des voreingestellten Startmenü die Option Desktop und bestätigen mit OK. Jetzt öffnet sich über dem bestehenden ein ähnliches Browser-Fenster (oben steht jetzt nur noch Deinstallieren). Der Übersichtlichkeit zuliebe schließen Sie jetzt alle Fenster, um freien Blick auf den Desktop zu gewinnen. Dort entdecken Sie jetzt nämlich das neue Symbol Interactive Word menu to ribbon Guide. Doppelklicken Sie darauf. Trotz der englischen Beschriftung erscheint jetzt die Willkommensseite Word 2010 - Interaktives Menü für Menühandbuch. Maximieren Sie das Fenster und klicken Sie auf die Schaltfläche Start.

    Voilà, vor Ihnen liegt nun die vertraute 2003-Bedieneroberfläche. Klicken Sie nun auf die gesuchte Menüfolge, für die Silbentrennung z. B. auf Extras, Sprache, Silbentrennung... Und jetzt werden Sie gut bedient: Bevor Sie klicken, erhalten Sie in Textform angezeigt, wo sich die gesuchte Menüoption befindet, während ca. drei Sekunden - und weg ist der Hilfetext wieder (... es heißt ja auch "Quickinfo").

    Wenn Sie es genauer wissen möchten, klicken Sie auf die Menüoption, im vorliegenden Beispiel auf Silbentrennung, worauf Ihnen die Menüfolge grafisch so präsentiert wird, wie sie dann auch auf Ihrem Bildschirm erscheint.

    Screenshot Quickinfo Word 2003 - 2010

  • Word 2007

    Etwas einfacher, mit einem einzigen Klick nämlich, ist die Microsoft-Hilfeseite für Word 2007 aufzuspüren:

    Falls Sie die 2003/2007-Befehlsreferenz auch offline verwenden möchten, können Sie diese als Programm (wd2003_2007CmdRef.exe, 1,8 MB) herunterladen und installieren.

Die klassische Variante: Zurück zur gewohnten Oberfläche

Möglicherweise möchten Sie aber die bisherige 2003-Oberfläche beibehalten, beispielsweise, weil Sie im Büro noch immer damit arbeiten, privat aber das neue Word installiert haben oder weil Sie unter Zeitdruck Dokumente mit Word 2010 oder 2007 erstellen müssen.

Das für privaten Gebrauch kostenlose Add-In UBitMenu zaubert das klassische 2003-Menü auf Ihren Bildschirm.

Fachjargon: Add-In

Add-In: Zusatzmodul, um die Funktionalität einer bestehenden Applikation zu erweitern, vertrieben vom Software-Hersteller selber oder einer Drittfirma. Gehört in der Regel nicht zum Lieferumfang der Applikation.

Schließen Sie alle (insbesondere Office-) Anwendungen und laden Sie UBitMenu herunter.

Klicken Sie (wenn Sie das Werkzeug für den Privatgebrauch benötigen) in der Zeile Gratis Download für den privaten Gebrauch auf Download. Beim Download-Dialog wählen Sie Ausführen. Ignorieren Sie die Warnung "Der Herausgeber konnte nicht überprüft werden..." und klicken Sie erneut auf Ausführen. Zwei weitere Klicks - fertig.

Sie können die Datei aber auch speichern und anschließend mit einem Doppelklick darauf die Installation starten.

Starten Sie Word. Erst bei genauerem Hinsehen entdecken Sie die neu hinzugekommene Registerkarte Menü. Klicken Sie darauf und Sie fühlen sich in die 2003-Ära zurückversetzt.

Diskret: Die neu hinzugekommen Registerkarte "Menü" (unten)

UBitMenu-Setup kopiert übrigens für jede Office-Anwendung ein Add-In in die dafür vorgesehenen Office-Verzeichnisse. Deinstallieren lässt sich das Add-In problemlos via Systemsteuerung, Bereich Programme.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117234

René Brunner verfasst und illustriert Bedienungsanleitungen im IT- und Gerätebereich. Als freier Fachjournalist arbeitet er für verschiedene Fachzeitungen. Beruflicher Background: Maschineningenieur ...

Newsletter abonnieren