öffentlich
Redaktion Druckversion

VBA für Einsteiger - MS Excel 2003 (3)

Einige Steueranweisungen

Die For - Next - Schleife

Nach End-If im vorigen ersten Code-Beispiel im Punkt 6.3 zum Eingabetest folgt eine Schleife mit vorgegebener Zykluszahl 20. Die Schleife beginnt mit der Laufklausel For und endet mit der Anweisung Next. Zu Beginn wird die Laufvariable I in der Laufklausel (For) auf 1 gesetzt und nach jedem Schleifendurchlauf um die Schrittweite 1(Step) sooft erhöht bis der Endwert 20 nicht überschritten wird. Der Zyklus endet an der Next-Anweisung.

Code:

Worksheets("Tabelle1").Range("E3") = Ganz

For I = 1 To 20

Worksheets("Tabelle1").Cells(4 + I, 4) = Ganz

Worksheets("Tabelle1").Cells(4 + I, 6) = I * Ganz

Next

Bei Worksheets("Tabelle1").Cells(4 + I, 4) = Ganz wird den Zellen der 4.Spalte (das ist die Spalte D) von Zeile 5 bis 25 der Wert in Ganz zugewiesen. Die Zellen genau 2 Spalten rechts daneben in der 6. Spalte (Das ist die Spalte F) erhalten durch Worksheets("Tabelle1").Cells(4 + I, 6) = I * Ganz jeweils das Produkt aus I und Ganz.(Vergl. Bild Beispiel für Entscheidung und Zyklen unter Punkt 6.3.)

Mit der Anweisung For...Next kann eine Folge von Anweisungen wiederholt abgearbeitet werden. Das spart enormen Programmieraufwand und Speicherplatz.

Die allgemeine Schreibweise ist

For Zähler=Anfang To Ende <Step Schritt>

<Anweisungen>

Next <Zähler>

Für Anfang, Ende und Schritt können Sie Zahlen aber auch numerische Variable verwenden. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Schleifendurchläufe vom Programm bestimmen zu lassen.

Der Zähler ist unerlässlich und wird mit einem Startwert versehen.

Ebenso ist Ende unerlässlich. Es wird der Endwert von Zähler vorgegeben und somit die Anzahl der Schleifendurchläufe bestimmt.

Die Schrittweite Schritt kann angegeben werden. Falls kein Wert angegeben wird, ist die Voreinstellung für Schritt eins. Das Argument Schritt ist entweder positiv oder negativ.

Wenn die Anweisung vor Next in der Schleife ausgeführt wurde, wird der Zähler um den Wert von Schritt verändert. Hat der Wert des Zählers den Endwert noch nicht überschritten, werden die Anweisungen in der Schleife erneut ausgeführt, anderenfalls wird die Schleife verlassen und das Programm setzt die Ausführung mit der auf die Next-Anweisung folgenden Anweisung fort.

Schleifen können auch geschachtelt verwendet werden. Z.B.

For Z = 1 To 10

For Y = 1 To 20

For X = 1 To 30

...

Next X

Next Y

Next Z

Mit zusätzlicher Angabe der Laufvariablen nach der zugehörigen Next-Anweisung behalten Sie bei Schachtelungen der Schleifen besser den Überblick.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Über den Autor:

bild117282

Dieter Frommhold, Jahrgang 1943, Diplom-Lehrer für Physik und Mathematik, Verlagslektor und Programmierer. Seit 1971 langjährige Lehrtätigkeit über Betriebssysteme und Programmierung.

Ab 1994 arbe ...

Newsletter abonnieren