öffentlich
Redaktion Druckversion

VBA für Einsteiger - MS Excel 2003 (10)

Die Programmierung eines Mahnwesens - Kurzbeschreibung des Beispiels

Demonstration der Lösung

Umsetzung in der Praxis

Bitte beachten Sie, dass die vier beigefügten Dokumentvorlagen in den vorgegebenen Ordnern auf Laufwerk C: Ihres Computers gespeichert sind.

Speicherorte der Dokumentvorlagen

Aufgabe:

Öffnen Sie die Excelarbeitsmappe RechnungenundMahnen.xls, und sehen Se sich die beiden Tabellen an.

Rufen Sie über das Symbol Kundenpflege den Dialog Kunden erfassen und korrigieren auf und rollen Sie mittels der Scrolleiste zum nächsten Kunden. Sie können dessen Daten ggf. behutsam im Dialog verändern.

Geben Sie einen neuen Kunden ein über Neuen Satz erfassen und Neuen Satz übernehmen.

Verlassen Sie den Dialog über Dialog verlassen.

Geben Sie über Rechnungen eingeben für einen Kunden eine Rechnung ein.
Wenn Sie jetzt nicht 14 Tage bis zur 1.fälligen Mahnung warten wollen, können Sie das Rechnungsdatum gut mehr als 14 Tage rückdatieren.

Schauen Se sich Ihre Eingaben in den beiden Tabellen und die erstellte Rechnung unter C:\Rechnungen an.

Mit der Rückdatierung können Sie anschließend die Wirkung des Mahnsystems zu erleben.

Aufgabe:

Haben Sie Rechnungseinträge in der Rechnungliste mit einem Datum in der Spalte "fällig am" vor 14 Tagen als das aktuelle Datum vorliegen, können Sie Mahnungen erstellen wirksam aufrufen.

Sehen Sie sich bitte im Ordner C:\1.Mahnung das neue Worddokument der Mahnung an und öffnen Sie es mit Word.

Schließen Sie das Dokument und vor allem Microsoft Word wieder und rufen Sie nun Eingabe Bezahlungen auf, und geben Sie für die letzte Rechnungsnummer den geforderten Betrag ein.

Übernehmen Sie die Daten überButton Rechnung bezahlt und beenden Sie den Dialog über Dialog verlassen.

Sehen Sie, dass die Rechnungsdaten aus der Rechnungliste entfernt worden sind, und das Rechnungsdokument C:\0.Rechnungen mit dem Vorsatz "bezahlt" versehen wurde.

Sie könnten das "Spiel" modifiziert bis zur 2. Mahnung und der Übergabe an den Rechtsanwalt wiederholen, die fälligen Daten sinnvoll (!) und behutsam (!) ändern und so bis zum 3. Brief, der Übergabe an den Rechtsanwalt vordringen. Zum Schluss können Sie Gesperrte Kunden löschen.

Bitte bedenken Sie, wenn Sie in die Daten eingreifen, dass Sie für alles, was geschieht verantwortlich sind, auch für die Fehler!
Gehen Sie mit dem Speichern sehr verantwortungsbewusst um!

Beachten Sie bitte, dass die erstellten Word-Dokumente nicht gelöscht werden und bestehen bleiben.
Bei richtiger Bedienung des Beispiels kann nichts passieren!

Achten Sie bitte immer darauf, dass Word geschlossen ist, bevor Sie mit dem Anwendungsbeispiel arbeiten.

Im Code ist an mehreren Stellen angegeben:

Code:

Set WrdApp = New Word.Application

'

'Für Testzwecke entkommentieren

' WrdApp.Visible = True

'

Ist die Anweisung WrdApp.Visible = True überall entkommentiert, wird Microsoft Word sichtbar gestartet. Dann können Sie auf der Officeleiste immer gut verfolgen, wenn Word geöffnet bzw. geschlossen ist.
Wichtig ist, dass Microsoft Word sowohl nach Dokumenterstellung als auch nach Programmende immer geschlossen ist. Ist das nicht der Fall, kann das zu Komplikationen mit Aufruf und Beenden von Microsoft Word führen.
Das kann etwa bei Manipulationen mit dem Prozedurcode vorkommen. Dann hilft nur noch Herunterfahren des PC.

Wenn Sie sich die einzelnen Prozeduren gemäß der folgenden Punkte ansehen, können Sie die betreffenden Prozeduren schrittweise abarbeiten. Setzen Sie deshalb zu Beginn der betreffenden Prozedur einen Haltepunkt.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117282

Dieter Frommhold, Jahrgang 1943, Diplom-Lehrer für Physik und Mathematik, Verlagslektor und Programmierer. Seit 1971 langjährige Lehrtätigkeit über Betriebssysteme und Programmierung.

Ab 1994 arbe ...

Newsletter abonnieren