Der Verein als Arbeitgeber

Der e.V. als Chef: Pflichten und Formalitäten, wenn der Verein als Arbeitgeber auftritt

Die Arbeit in eingetragenen Vereinen wird im Allgemeinen von ehrenamtlichen Kräften oder abhängig beschäftigten Mitarbeitern erledigt. Dabei fungiert der Verein als Arbeitgeber.

Grundsätzlich ist der Verein ein Arbeitgeber wie jeder andere auch. Der Verein muss

  • buchhalterischen Pflichten nachkommen,

  • für seine Beschäftigen Steuern und Sozialabgaben abführen sowie

  • Arbeitsschutzmaßnahmen ergreifen und

  • die Zusammenarbeit auf eine solide vertragliche Basis stellen.

Und dennoch gibt es eine ganze Reihe von Besonderheiten, etwa in der Frage, wer zum Vertragsschluss berechtigt ist, oder bspw. im Abgrenzungsproblem zwischen selbstständiger Tätigkeit und Arbeitnehmertätigkeit. Wie Sie all diese Fragen und Probleme praktisch lösen, erläutert dieser Ratgeber.

Muster für Honorar- und Arbeitsverträge

Bild vergrößernMuster für Honorar- und Arbeitsverträge

Für Mitglieder von akademie.de stehen zwei Vertragsmuster (Honorarvertrag + regulärer Arbeitsvertrag) zum Download bereit: Muster für Honorar- und Arbeitsverträge (.doc, 61 kB).

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild117279

Hartmut Fischer war über 15 Jahre für eines der führenden Steuersoftwareunternehmen Europas tätig und ist seit 2006 mit seiner Firma Wort Macht selbstständig tätig. Als freier Journalist mit Schwerpunkt Steuerrecht schreibt er für verschiedene Verlage.

Newsletter abonnieren