MS Word 2003 - Einführung in die grundlegenden Funktionen

Den ersten Text eingeben und bearbeiten

Zusammenfassen und Vertiefen 3: Der erste Text

  1. Nach dem Start von Word kann sofort mit der Texteingabe begonnen werden, der Text erscheint an der Einfügemarke. Mit Click-n-type können Sie Text an einer beliebigen Stelle im Dokument eingeben.

  2. Haben Sie irrtümlich am Ende jeder Zeile einen Absatz gemacht, so können Sie dies über eine Autoformatierung auf einfache Weise in Ordnung bringen.

  3. Sie können Steuerzeichen über die Standard-Symbolleiste einblenden, wodurch Ihnen die Arbeit mit Word eventuell verständlicher gemacht wird.

  4. Word bietet verschiedene Ansichten, die eine optimale Grundlage für verschiedene Arbeitsvorgänge schaffen. Das Seitenlayout ist zum optischen Gestalten von Dokumenten, die Gliederung zur Strukturierung langer Texte und die Dokumentstruktur besonders zum Lesen am Bildschirm geeignet.

  5. Verwenden Sie die Zoom-Funktion, um während Ihrer Arbeit jederzeit die passende Bildschirmdarstellung zu wählen. Nützen Sie die Möglichkeiten der Größenveränderung auch in der Seitenansicht.

  6. Verwenden Sie für das Bewegen in Dokumenten Tastenkombinationen, dies ist sehr oft die schnellste Methode sich in Texten weiter zu bewegen.

  7. Sie müssen zuerst markieren, dann kann formatiert oder bearbeitet werden. Für das schnelle Markieren mehrerer Objekte stehen Kombinationen von Klicken und Ziehen mit der Maus und/oder Tastenkombinationen zur Verfügung.

  8. Zuerst muss markiert werden, erst dann können Sie den gewollten Vorgang über das Menü durchführen. Alternativ stehen Symbole der Standard-Symbolleiste oder Drag and Drop zur Verfügung.

  9. Kopierte und ausgeschnittene Elemente werden in der Office-Zwischenablage gesammelt. Mit einem Mausklick können Sie einzeln oder alle auf einmal in Ihr Dokument eingefügt werden.

  10. Um eingefügten Text schnell zu formatieren, können Sie die Optionen des Smarttags Einfügen-Optionen wählen. Quellformatierungen können beibehalten, Zielformatierungen übernommen werden.

  11. Die Silbentrennung kann automatisch oder manuell vorgenommen werden. Für markierte Absätze kann die Silbentrennung über das Dialogfenster Absatz verhindert werden.

  12. Rot unterstrichene Wörter in Ihrem Text kennzeichnen falsch geschriebene oder dem Programm unbekannte Wörter. Verwenden Sie die Rechtschreibprüfung, damit Ihre Texte weitgehend fehlerfrei sind.

  13. Es kann mit mehreren Dokumenten gearbeitet werden, wobei Sie über das Menü Fenster oder auch über die Taskleiste von Windows zwischen diesen wechseln können.

  14. Setzen Sie auch die Möglichkeit ein, zwei Dokumente nebeneinander zu vergleichen, um sich damit einen besseren Überblick über die Unterschiede schaffen zu können.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren