Diagramme zeichnen mit Word

"Zeig doch mal eben!" - Effektive und gut verständliche Diagramme zeichnen mit Word

Von: Lorenz Hölscher
Stand: 10. November 2011 (aktualisiert)
5
(2)
Ersten Kommentar schreiben

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren

Zeichnung einfügen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und ein vernünftiges Diagramm erklärt mehr als eine ganze Doktorarbeit. Aber wie bekommt man mal eben schnell ein vernünftiges Diagramm hin? Lorenz Hölscher zeigt, dass Word alles bietet, was dafür nötig ist.

Ein Graph, kein Zahlendiagramm

Während die meisten bei Diagrammen nur an die Balken-, Säulen- oder Tortendiagramme von Tabellenkalkulationen (Excel, Calc etc.) denken, gibt es noch viel mehr Typen von Diagrammen (bei Wikipedia erhalten Sie einen Überblick).

Hier geht es vor allem um die Graphen, also diejenigen Diagramme, die Zusammenhänge veranschaulichen sollen. Böse Zungen nennen so etwas ein "Pfeil-und-Klötzchen"-Diagramm, weil dort oft nur mit Vierecken und Richtungspfeilen gearbeitet wird. Aber selbst mit so einfachen Zutaten sehe ich oft schlampig hingehauene Zeichnungen, deren Lieblosigkeit einem schon jede Lust am inhaltlichen Verstehen nimmt.

Dabei ist es ganz einfach, mitten im Word-Text schnell ein paar schöne grafische Erläuterungen einzufügen. Ich will Ihnen das am Beispiel einer Access-Datenbank zeigen, die Daten einer Wahl im SQL-Server speichert und eingescannte Wahlzettel aus einer Textdatei via USB-Stick verarbeitet, damit aus diesen mit Excel-Export das Wahlergebnis generiert werden kann. Das haben Sie nicht verstanden? Schauen Sie mal:

Bild vergrößernSo ist die Datenbank organisiert.

Zeichnung einfügen

Es beginnt in Word mit einem speziellen Zeichnungsobjekt, innerhalb dessen sich Word wie ein Grafikprogramm verhält. Sie finden alle notwendigen Zeichnungselemente unter dem Namen AutoFormen in der Zeichnen-Symbolleiste, die, wie im folgenden Bild, meistens unten am Bildschirmrand liegt. Mit Ansicht/Symbolleisten/Zeichen blenden Sie diese ein.

Bild vergrößernFügen Sie eine erste AutoForm ein.

Suchen Sie dort aus der Kategorie Flussdiagramm die AutoForm namens Zentralspeicher durch Klick aus. Daraufhin ändert sich der Mauszeiger in ein Kreuz und Word zeigt einen Bereich mit dem Text Erstellen Sie Ihre Zeichnung hier, wie im folgenden Bild:

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.