Wordpress für Profis

4.77778
(9)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 8. September 2010

Artikel moderieren und Kommentare verwalten

Als Redakteur sind Sie im Prinzip der Stellvertreter des Administrators. Ihre Möglichkeiten im Blog sind deutlich größer als die der Autoren, Mitarbeiter und natürlich der Abonnenten.

Eine Ihrer Aufgaben könnte also auch das Moderieren von Artikeln sein. Mitarbeiter eines Blogs können nämlich Artikel verfassen, diese aber nicht veröffentlichen, sondern nur "Zur Revision vorlegen". Diese Artikel sind dann in der Übersicht gelistet und mit dem Vermerk "Offen" versehen.

Bild vergrößernEin "offener" Artikel von einem Mitarbeiter

Um diesen Artikel zu veröffentlichen, müssen Sie ihn im Backend bearbeiten und dann im Modul "Publizieren" Publizieren, also veröffentlichen - genau so wie Sie es bei einem Ihrer eigenen Artikel machen würden.

Mehr über die Benutzerverwaltung von WordPress erfahren Sie in dem Artikel Wer darf was? Benutzergruppen in WordPress.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren