Wordpress für Profis

4.77778
(9)
Beitrag bewerten
Kommentar schreiben
Stand: 8. September 2010

Den ersten Artikel verfassen

Um einen Artikel in WordPress zu verfassen, müssen Sie sich auf die Unterseite "Artikel/Erstellen" (links in der Navigation) begeben oder den Punkt "Neuer Artikel" im Dropdown-Menü im Kopfbereich aufrufen. Auf beiden Wegen gelangen Sie in den Unterbereich "Neuer Artikel".

Hier liegt an zentraler Stelle der Editor. WordPress stellt Ihnen zwei Varianten zur Verfügung. Zum einen den "visuellen" Editor und zum anderen den "HTML"-Editor. Mit einem Klick auf den entsprechenden Reiter können Sie zwischen den beiden Editoren "umschalten".

Die Reiter für die zwei Editoren

Der "visuelle" Editor entspricht einem sogenannte WYSIWYG-Editor. Die Abkürzung "WYSIWYG" steht für "What You See Is What You Get" und bedeutet, dass Sie im Editor den Artikel genauso (zumindest annähernd) sehen, wie er auch später nach der Veröffentlichung aussieht. Die Arbeitsweise mit diesem Editor entspricht in etwa der Arbeitsweise mit einem Textverarbeitungsprogramm wie z. B. Office. Der HTML-Editor entspricht einem Code-Editor. Bei der Arbeit mit diesem empfiehlt es sich, etwas Erfahrung mit (X)HTML-Tags mitzubringen.

Im Folgenden wird es zunächst um die Arbeit im visuellen Editor und dann im HTML-Editor gehen. Grundsätzlich sollten Sie mit dem Editor arbeiten, mit dem Sie sich am wohlsten fühlen. Es soll an dieser Stelle allerdings nicht unerwähnt bleiben, dass es sich mittel- bis langfristig lohnt, sich mit dem HTML- bzw. Code-Editor auseinanderzusetzen, da das Arbeiten mit diesem doch deutliche Vorteile mit sich bringt. Spätestens dann, wenn Sie zum Beispiel Javascripte innerhalb von Artikeln einbinden müssen, werden Sie um den Einsatz des HTML-Editors nicht herumkommen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren