öffentlich
Redaktion Druckversion

Anfänger-Fehler in PowerPoint

Fehler 2: Ein PowerPoint-Vortrag muss nicht wie ein PowerPoint-Vortrag aussehen

Sie haben sich vermutlich bei der Folie eben gewundert, wo denn die ganze schöne Optik ist? Nur schnöder Text und keine gefällige Gestaltung. Was machen Sie also? Sie wählen ein Design aus!

Design übernehmen

Wie Sie in PowerPoint solche vorgefertigten Designs übernehmen, können Sie im gleichnamigen Beitrag lernen.

Das ist grundsätzlich vorbildlich, denn es bedeutet schon mal, dass Sie verstanden haben, wie PowerPoint funktioniert: Nicht jede einzelne Folie wird gestaltet, sondern eine Masterfolie (die im Design samt Farbskala enthalten ist) beschreibt einheitlich das Aussehen aller Folien.

PowerPoint bietet sogar schon eine Menge vorgefertigte Designs an, die direkt mit ausgeliefert werden. Die folgenden Bilder zeigen zwei der häufig benutzten Designs:

Design "Übergänge"

Design "Pixel"

Die Auswahl eines fertigen Designs ist grundsätzlich in Ordnung, wenn Sie sich mit grafischer Gestaltung nicht beschäftigen möchten. Die mitgelieferten Vorlagen sind besser als gar kein Design. Aber nicht viel.

Ein Selbstständiger oder eine Firma hingegen, die etwas auf sich hält, sollte alle Vorlagen (es sind bis PowerPoint 2003 *.pot-Dateien und danach *.thmx-Dateien) sofort löschen und einen einzigen Master im eigenen Corporate Design auf allen Rechnern installieren. Der ist ordentlich gestaltet und kein Mitarbeiter muss oder darf überhaupt dauernd eigene Designs basteln.

Eine PowerPoint-Präsentation soll schließlich nicht wie eine PowerPoint-Präsentation aussehen, sondern dem grafischen Auftritt Ihrer Firma entsprechen.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren