öffentlich
Redaktion Druckversion

Anfänger-Fehler in PowerPoint

Fehler 1: zu viele Aufzählungen

PowerPoint ist unter anderem deshalb so beliebt, weil es damit so einfach ist, lange Sätze auf wenige Aufzählungspunkte zu reduzieren. Das ist grundsätzlich gut und verbessert das Leseverständnis.

Bulletpoint

Diese Bezeichnung hat sich im Gefolge von PowerPoint verbreitet und ist ebenso überflüssig wie falsch. Überflüssig, weil es das deutsche Wort Aufzählungspunkt dafür gibt, und falsch, weil es im englischen Original zwei Wörter sind: bullet point.

Apropos point: Wussten Sie eigentlich, was power point überhaupt heißt? Es ist eine (Wand-)Steckdose.

Das heißt aber nicht, dass Ihre Präsentation nur noch aus Aufzählungen bestehen soll. Das wäre stinklangweilig. Ihre Zuschauer wollen nicht mit Fakten zugeballert, sondern informativ unterhalten werden. Das folgende Beispiel ist schon in der Folienübersicht öde:

Bild vergrößernEndlose Aufzählungen ...

Die Menge der Aufzählungen kann dabei mehrfach überschritten werden:

  • Sie zeigen zu viele Folien mit Aufzählungen (immer wieder das Standard-Layout Titel und Inhalt).

  • Die Texte je Aufzählungspunkt auf einer Folie sind zu lang.

  • Es sind zu viele Aufzählungspunkte auf einer Folie.

Die zwei folgenden Beispiele demonstrieren, wie es nicht sein sollte, aber leider doch sehr häufig vorkommt:

Diese Aufzählungspunkte sind zu lang.

Diese Aufzählungspunkte sind zu viele.

10-20-30 und 5x5

Der Beitrag "Wider das PowerPoint-Koma!" nennt verschiedene Tipps für den Umgang mit Aufzählungen, wie die 10-20-30-Regel oder die 5x5-Regel, die Ihnen helfen, Ihre Aussagen zu konzentrieren.

Bei Aufzählungen gilt das Motto "Weniger ist mehr", denn mit der Menge der Informationen nimmt die Aufmerksamkeit ab. Eine gute Folie beschränkt sich auf wenige, aber wichtige Aussagen:

Diese Folie bringt es auf den (Aufzählungs-)Punkt.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren