öffentlich
Redaktion Druckversion

Techniken des Zeitmanagements und der Selbstanalyse: Wie Sie Beruf und Privatleben unter einen Hut bekommen

Realistische Ziele setzen

Wohl jeder von uns hat seine Wunschträume. Wir sehen uns in Tagträumen beispielsweise als Lottogewinner, der keine beruflichen und privaten Sorgen mehr kennt. Nur leider: Wir haben keinen Einfluss auf die Ziehung der Lottozahlen. Wir können uns aber realistische Ziele setzen und bei konsequenter Umsetzung mehr erreichen als uns jetzt möglich erscheint.

Ziele sollen Ihnen nützen und nicht etwa das Leben schwer machen. Sie erwecken Ihre Absichten zum Leben und sorgen dafür, dass etwas geschieht.

Der Langsamste ...

... der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer schneller, als der ohne Ziel umherirrt. (G. E. Lessing)

Psychologen haben festgestellt, dass erfolgreiche Menschen eine gemeinsame Eigenschaft haben: Sie träumen unaufhörlich davon, wie sie erreichen können, was sie sich vorgenommen haben. Aber sie bleiben nicht dabei stehen; sie handeln so, wie sie es geträumt haben.

Es folgen die zwei wichtigsten Gründe, warum Ziele für eine erfolgreiche Lebensgestaltung so enorm bedeutsam sind:

1. Ziele helfen Ihnen, eine kluge Auswahl zu treffen.

Haben Sie Ziele, dann wissen Sie auch, was Sie weglassen müssen. Wenn Sie zu einigen Möglichkeiten in Ihrem Leben "ja" sagen, dann sagen Sie gleichzeitig zu vielen anderen "nein". Ziele sollen Ihr Leben nicht komplizieren, sondern konzentrieren. Viele Menschen glauben, dass Ziele einen ohnehin zu hohen Arbeitsstapel nur noch vergrößern. Klug gesteckte Ziele wer den diesen Stapel jedoch eher verkleinern. Ziele schützen Sie davor, mehr zu tun, als Sie wirklich schaffen können.

2. Ziele helfen Ihnen, Fortschritte zu sehen.

Wenn Sie beständig an der Verwirklichung Ihrer Ziele arbeiten, gehört das Gefühl, kaum etwas zu schaffen und nicht weiterzukommen, der Vergangenheit an. Ein Ziel muss nicht unbedingt groß und umfangreich sein. Es kann auch klein und einfach sein. Wichtig ist, dass es Sie, egal wie langsam oder schnell, von dem Punkt, an dem Sie gerade sind, dorthin bringt, wo Sie hin wollen.

Eine Reise ...

... über tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt. (Chin. Sprichwort)

Es gibt immer Gründe, warum Sie gerade nicht das tun können, was Sie tun wollen. Aber die ideale Zeit dafür wird es nie geben. Fortschritt ist ein Prozess. Wann wollen Sie mit diesem Prozess beginnen, wenn nicht jetzt? Stecken Sie sich ein Ziel, halten Sie daran fest und Sie werden diesen Fortschritt sehen.

Wie sollten Ziele beschrieben sein?

  • Ziele sollen ermutigen und nicht deprimieren. Ermutigend wirken Ziele, wenn Sie sich an Ihren Fähigkeiten und Stärken orientieren. Stellen Sie sich also zunächst die Fragen: Was können Sie gut? Und was noch wichtiger ist: Tun Sie es?

  • Ziele sollten Ihrem innersten Empfinden entspringen und Sie dazu bringen, das Beste aus sich herauszuholen. Wenn sie das tun, enthalten sie eine wertvolle Herausforderung.

Wie formuliert man Ziele?

Wenn Sie bestimmte Ziele für sich und Ihr Leben gefunden haben, ist es wichtig, diese möglichst konkret festzulegen. Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen.

1. Planen Sie Ihre Ziele schriftlich.

Die schriftliche Ausarbeitung Ihrer Ziele hat viele Vorteile. Die eigenen Gedanken werden klarer. Sie erkennen leichter: Was will ich erreichen und was möchte ich verändern. Durch das Aufschreiben nehmen Sie Ihre Ziele ernst und fühlen sich verpflichtet, etwas für deren Erreichung zu tun. Es wird Ihnen leichter fallen, Ihre Ziele auch im hektischen Alltag im Auge zu behalten.

Übung: Nehmen Sie sich Zeit, in der Sie nicht gestört werden können. Denken Sie über Ihre Ziele nach und schreiben Sie auf, was Ihnen in den Sinn kommt.

Wichtig: Lesen Sie Ihre Ziele immer wieder. Träumen Sie von Ihrem Ziel und stellen Sie sich vor, wie schön es ist, wenn Sie es erreicht haben. Wenn Sie sich in Ihren Gedanken regelmäßig mit Ihren Zielen beschäftigen, können Sie wichtige Informationen und gute Gelegenheiten, die zu ihrer Verwirklichung beitragen, schneller erkennen und nutzen.

2. Formulieren Sie konkrete Ziele.

Häufig werden Ziele nicht erreicht, weil sie nicht genau genug formuliert sind. Wenn Sie nur notieren: "Ich möchte mehr Sport treiben", wird Sie dieses Ziel wenig motivieren, weil nicht klar wird, was genau Sie tun möchten. Welchen Sport? Und wie oft? Eine Formulierung wie "Ich jogge jeden zweiten Tag", gibt Ihnen mehr Anreiz, Ihr Ziel zu erreichen. Achten Sie immer auf eine positive Formulierung Ihres Zieles.

3. Setzen Sie sich konkrete Termine für die Erreichung Ihrer Ziele.

Ein weiterer Punkt, der Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer Ziele behilflich ist, ist das Setzen von Terminen zur eigenen Erfolgskontrolle. Denken Sie darüber nach, bis wann Sie ein Ziel erreichen können. Gehen Sie bei dieser Terminplanung realistisch vor und orientieren Sie sich an Ihrer frei verfügbaren Zeit.

Beispiel:

Walter K. fährt regelmäßig im Urlaub nach Italien. Jedes Mal, wenn er dort ist, ärgert er sich darüber, dass er noch immer nicht Italienisch gelernt hat. Auf der Rückreise nimmt er sich dann vor, nun bestimmt einen Kurs zu besuchen. Im Büro beansprucht ihn die liegen gebliebene Arbeit so, dass der gute Vorsatz schnell vergessen ist. Wie kann Walter K. sein Ziel erreichen? Zunächst muss er sein Ziel genau formulieren. Wenn er sich nur vornimmt: "Ich will italienisch lernen", wird er dieses Vorhaben vermutlich immer wieder aufschieben. Die Formulierung: "Bis zum nächsten Urlaub im September möchte ich mich in einfachen Gesprächssituationen (z.B. im Hotel oder Restaurant) auf Italienisch verständigen können", macht dagegen ganz klar, was Walter K. genau erreichen möchte.

Nun kann er Termine für die nötigen Schritte festlegen. Walter K. sucht sich einen passenden Übungskurs und plant: "Dienstags gehe ich zum Kurs und Donnerstags nehme ich mir Zeit zum Lernen."

Weitere wichtige Kriterien, die Sie beim Setzen von Zielen beachten sollten, sind in der folgenden Checkliste zusammengefasst:

  • Haben Sie Ihr Ziel realistisch geplant?

  • Ziele dürfen nicht mit Träumen verwechselt werden. Ziele müssen erreichbar sein, sonst entstehen nur Enttäuschungen.

  • Ist das Erreichen Ihres Zieles auch lohnenswert? Nur dann sind Sie zur Verwirklichung motiviert.

  • Haben Sie Ihr Ziel mit den Menschen, die in Ihrem Leben eine wichtige/entscheidende Rolle spielen, abgestimmt?

  • Ist Ihr Ziel flexibel? Wie können Sie reagieren, falls sich Umstände in Ihrer Umgebung ändern, auf die Sie keinen Einfluss haben?

  • Handelt es sich wirklich um Ihr eigenes Ziel? Oder haben Sie sich von Modetrends oder anderen Menschen zu Aktivitäten verleiten lassen, die Ihnen gar nicht liegen?

  • Sind Ihre Ziele miteinander vereinbar? Ein teurer Urlaub und das Sparen für das Eigenheim sind Ziele, die sich nicht unbedingt gleichzeitig verwirklichen lassen.

Bestimmen Sie Ziele für die wichtigsten Lebensbereiche

Als Nächstes beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Bereichen, in denen Sie sich Ziele setzen können. Neben dem Beruf ist das vor allem der private Bereich, der Gesundheit, Familie, Freunde und Freizeit umfasst.

Berufliche Ziele

Die Zeit, die wir mit Arbeit verbringen, füllt einen großen Teil unseres Lebens aus. Um so wichtiger ist es, einen Beruf auszuüben, in den wir unsere Fähigkeiten einbringen können, den wir schätzen und der uns herausfordert. Unser Berufsweg hängt nicht nur von Zufällen ab, sondern auch davon, wie aktiv wir Weiterbildung und Karriereschritte planen und vor allem umsetzen. Bevor Sie Ihre beruflichen Ziele bestimmen, beantworten Sie folgende Fragen:

  • Welche Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen Sie und wie möchten Sie diese einsetzen?

  • Welchen Beruf möchten Sie ausüben?

  • Welche besonderen Kenntnisse möchten Sie sich in den nächsten Monaten und auch Jahren aneignen?

  • Welchen Beruf möchten Sie in drei Jahren ausüben?

  • Welchen in zehn Jahren?

  • Was können Sie tun, um sich diesen Berufswunsch zu erfüllen?

Private Ziele

Drei wichtige Teilbereiche sind es, in denen Sie sich hier Ziele setzen sollten: Gesundheit, Familie und Freunde, Freizeit. Je nach den eigenen Interessen gibt es selbstverständlich auch andere Bereiche, aber hier beschränken wir uns auf diejenigen, die für die meisten Menschen eine wesentliche Rolle spielen.

Gesundheitliche Ziele

Vielen Menschen ist zu wenig bewusst, dass sie aktiv was für eine gute Gesundheit tun können. Sie beschäftigen sich erst mit ihrem Gesundheitszustand, wenn bereits Krankheiten aufgetreten sind. Das muss nicht sein. Gerade viele der so genannten Zivilisationskrankheiten lassen sich durch angemessene Gesundheitsvorsorge vermeiden.

Regelmäßige körperliche Bewegung, gesunde Ernährung und Nichtrauchen sind Voraussetzungen für einen guten Gesundheitszustand. Gesundheitliche Ziele beschäftigen sich deshalb mit den Fragen:

  • Was will ich für meinen Körper tun?

  • Welche gesunden Gewohnheiten will ich annehmen?

Familie und Freunde

Ein guter Freundeskreis und harmonische Familien Beziehungen sind wesentlich für unsere Zufriedenheit. Natürlich haben wir auf das Verhalten anderer Menschen nur begrenzt Einfluss. Wir können aber überlegen, welche Art von Beziehungen wir uns wünschen, und Schritte unternehmen, um diese zu verwirklichen. Ziele in diesem Bereich beschäftigen sich daher mit den Fragen:

  • Wie pflege ich meine Freundschaften, um sie zu erhalten?

  • Welche Atmosphäre wünsche ich mir zu Hause?

  • Was trage ich zu einer harmonischen Atmosphäre bei?

  • Was bedeutet für mich Gastfreundschaft?

Ziele im Freizeitbereich

Die Freizeit ist der bei weitem wichtigste Ausgleich zu den Belastungen im täglichen Arbeitsleben. Sinnvoll verbrachte Freizeit gibt neuen Schwung für den Arbeitstag. Verbringt man sie dagegen eher passiv, z.B. mit übermäßigem Fernsehen, so kann das auf alle Lebensbereiche sogar eher lähmend wirken. Fragen zu diesem Bereich lauten deshalb:

  • Was macht mir Spaß und welches Hobby möchte ich regelmäßig ausüben?

  • Was tue ich für mich selbst?

  • Welche Tätigkeit ist für mich eine gute Abwechslung zur Arbeit?

Wenn Sie die vielfältigen Fragen dieses Kapitels beantwortet haben, haben Sie vermutlich ein ganzes Bündel von Zielen formuliert. Vielleicht überfällt Sie nun das Gefühl, gar nicht alles schaffen zu können, was Sie sich vorgenommen haben. Im nächsten Schritt geht es deshalb darum, Ihnen zu zeigen, wie Sie neben Ihren vielfältigen Verpflichtungen die Verwirklichung Ziele planen können.

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren