Die Anatomie der Suchmaschinenoptimierung - in sechs Schritten, aber ohne Ende

Die Keyword-Strategie

∅ 5 / 11 Bewertungen

Die Keyword-Strategie

Schritt 1: Das Erarbeiten einer Keyword-Strategie

52737_seo-prozess-schritt-1.gif

Keywordstrategie: Kernbegriffe, Cluster, Seiten-Zuordnung

Themenfindung

Am Anfang jedes Projektes steht das Finden der Keywords. Ihre Website muss die Suchmaschinen schon mit Wörtern füttern, um dort gefunden zu werden - und zwar mit genau den Wörtern, die Ihre Zielgruppe in das Suchfeld eintippt.

Überlegen wir uns also erstmal, was alles zum Thema "Katzenfutter" dazugehört. Mein erstes Brainstorming ergibt folgende Liste:

  • Katzenfutter (klar)

  • Herstellung von Katzenfutter

  • Qualitätsbeurteilung von Katzenfutter

  • Ernährung der Katze

  • Gesundheit der Katze (Krankheiten duch Fehlernährung)

  • Pflege der Katze

  • Besonderheiten der Katze

  • Witzige Katzengeschichten

  • Empfehlenswerte Bücher und Websites

  • Katzenfutter + (adult oder jungtiere)

  • Katzenfutter + (trocken oder feucht)

  • Katzengras (Damit kann man seine Katze high machen. Ist das gesund?)

  • ...

Ist es nicht erstaunlich, wie viel man sich zu so einem Thema einfallen lassen kann?

Bedenken Sie, dass bei diesem ersten Brainstorming alles erlaubt ist. Ob etwas eine gute Idee ist, entscheiden wir später.

Kernbegriffe erschließen

Wonach würden Sie bei Google suchen, wenn Sie Katzenfutter online kaufen wollten (von "Katzenfutter" selbst mal abgesehen)? Für eine erste Analyse verwende ich gerne das "Google Adwords Keyword Tool". Damit können Sie Ihre Keyword-Liste verfeinern und erweitern.

52736_seo-prozess-gakwt.gif

Screenshot des Google Adwords Keyword Tool mit Ergebnissen für den Suchbegriff "Katzenfutter"

Dieses Werkzeug liefert uns

  • viele verschiedene Varianten unseres Suchbegriffs und

  • darüber hinaus noch viele verwandte Begriffe, aus denen Sie wiederum viele weitere Ideen extrahieren können.

Versuchen Sie es selbst einmal für Ihre eigenen Keywords!

Es ist wichtig, dass Sie sich überlegen, welches Ihre wichtigsten Kernbegriffe sind. In unserem Beispiel spielen die folgenden Begriffe eine besondere Rolle:

  • katzenfutter

  • (markennamenmodifikator: whiskas, kitekat, pitti, ...) + optional Katzenfutter

  • katzenfutter + (aktionsmodifikator: kaufen, bestellen, ...)

  • (gesundheitsmodifikator: gesundes, nahrhaftes) + katzenfutter

  • (qualitätsmodifikator: gutes, billiges, premium, gourmet, bio, ...) + katzenfutter

Bestimmt fallen Ihnen noch mehr Kernbegriffe ein. Verlassen Sie sich nicht nur auf das Tool von Google. Surfen Sie auch einfach mal die ersten 10 Ergebnisse dort an und schauen Sie, worüber Ihre Mitbewerber schreiben.

Weitere Ideen und Tools zur Keywordrecherche

  • Fragen Sie Freunde und Bekannte nach ihren Ideen.

  • Durchblättern Sie Fachzeitschriften.

  • Wordtracker (kostenpflichtig, englisch). Vor allem der Keyword Research Guide ist interessant.

  • Keyword-Datenbank (kostenpflichtig, deutsch).

  • Das Keyword-Tool von Yahoo: YSM Keyword-Tool.

  • Geheimtipp: Die Keywordrecherche bei Miva.

  • Geheimtipp 2: Quintura (Versuchen Sie es einfach mal)

  • Eine Suche nach Keyword Datenbank ergibt noch weitere Informationen.

  • Sobald die erste Version der Website steht, können Sie auch mit der Bewerbung in Google Adwords anfangen. Dadurch bekommen Sie nicht nur neue Keywords, sondern darüber hinaus auch echte Performance-Daten: Was wird wie oft gesucht?

Keywordcluster

Der nächste Schritt besteht darin, dass Sie aus den gesammelten Begriffen jede Menge Cluster bauen. Gruppieren Sie Ihre Begriffe zu Themenblöcken. Denn die brauchen wir für den nächsten Schritt.

Ein Cluster ist eine Gruppe von Keywords, die thematisch verwandt sind. Für unser Beispiel also etwa

    • katzenfutter kaufen

    • katzenfutter bestellen

    • katzenfutter online

    • katzenfutter online bestellen

    • katzenfutter versand

    • katzenfutter shop

  • oder

    • gesundes katzenfutter

    • bio katzenfutter

    • hochwertiges katzenfutter

    • gutes katzenfutter

    • premium katzenfutter

    • gourmet katzenfutter

Cluster pro Seite

Die besten Ergebnisse in den Suchmaschinen erreichen Sie, wenn Sie sich bei der Optimierung pro Seite auf wenige Begriffe beschränken. Genauer gesagt: Jede Seite sollte mindestens einen Keywordcluster abdecken. Beispielsweise ist unser erster Cluster (katzenfutter kaufen) ideal für unsere Startseite (http://www.katzenfutter.xy) geeignet. Der zweite (gesundes katzenfutter) wäre - nicht gerade eine Überraschung - ideal für eine Seite zum Thema gesundes Katzenfutter geeignet. So eine Seite könnten wir also unter http://www.katzenfutter.xy/gesundes-katzenfutter.html anlegen.

52735_seo-prozess-cluster-seite.gif

Einen Keywordcluster an eine Seite binden