Daten online sichern

MozyHome

∅ 4 / 2 Bewertungen

MozyHome

MozyHome: nutzerfreundlich, aber nur auf Englisch

MozyHome Online Backup ist überaus benutzerfreundlich. Performance (Komprimierung) und Datensicherheit (Verschlüsselung bei Upload und Speicherung) überzeugen. Die Softwarefirma Mozy dürfte einen stabilen Wert darstellen, ist sie doch Tochter des internationalen IT-Konzerns EMC Corporation. Leider ist MozyHome bis jetzt nur in englischer Sprache verfügbar.

Download

Zunächst einmal müssen Sie sich online registrieren: http://mozy.com/registration/free. MozyHome ist kostenlos für private, nicht-gewerbliche Zwecke. Gleich auf der Eintritts- und der Folgeseite geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein paar Angaben zu Ihrer Person ein, worauf Sie umgehend eine Aktivierungs-E-Mail erhalten. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail (Sie können ihn auch kopieren und in die Adresszeile Ihres Browsers einfügen).

Um den Download zu starten, klicken Sie auf eine der Schaltflächen: für Windows (9 MB) oder den Mac (6 MB).

Starten Sie den Download. Sie können die Datei auf Ihrer Festplatte speichern und dann, nach dem Download, installieren (mit einem Doppelklick), oder direkt ausführen: Wählen Sie (zweimal in Folge) die Option Ausführen. Das Fenster Welcome (...) Setup Wizard mit dem Setup-Assistenten erscheint.

Installation

Nun klicken Sie wiederholt auf Next (die Voreinstellungen können Sie übernehmen) und akzeptieren die Lizenzbedingungen. Dann auf Install und schließlich, nach ein paar Sekunden Installationsintervall, auf Finish.

Jetzt startet MozyHome mit dem Installationsassistenten. Geben Sie Ihren Usernamen (=E-Mail-Adresse) und das Passwort ein. Klicken Sie auf Next, akzeptieren Sie die vorgeschlagene Verschlüsselungsvariante und klicken Sie erneut auf Next.

MozyHome hat inzwischen Ihre Festplatte(n) auf Arbeitsdaten durchsucht und schlägt Ihnen eine Anzahl Ordner für den Backup vor (s. Bild 1). Dabei eingeschlossen sind auch Browser-Favoriten und E-Mail-Adressen. KB- und MB-Werte geben das zu speichernde Volumen an und ein blauer Statusbalken zeigt den noch freien Platz auf dem Online-Server. Beim Doppelklicken auf die englisch angeschriebenen Ordner (z.B. My Documents) sehen Sie Ihre Unterordner (z.B. Eigene Dateien).

Wenn Sie nicht extrem große oder unpassende Ordner vorfinden, übernehmen Sie den Vorschlag (den Sie später jederzeit anpassen können) und klicken auf Next.

Geschwindigkeitsmessung...

MozyHome will nun die Übertragungsgeschwindigkeit testen und fordert Sie auf, alle Anwendungen zu schließen, die auf das Internet zugreifen, bevor Sie auf die Schaltfläche Test klicken.

... und Upload

Nachdem Sie das Testresultat mit Next quittiert haben, geht's zum eigentlichen Upload. Im Fenster Backup Speed Selection fragt Sie MozyHome nach der gewünschten Übertragungsgeschwindigkeit und schlägt 3/4 der im Test ermittelten Maximalgeschwindigkeit vor, damit Ihr Computer nicht zu stark ausgebremst wird. Wie Sie aus den angegebenen Werten sehen, hat MozyHome die rund 150 MB auf schlanke 61.2 MB komprimiert und veranschlagt nun die Zeit fürs Hochladen.

60813_bild1.jpg

Bild 1: Zum Upload vorgeschlagene Arbeits- und Adressdateien

Klicken Sie auf Next und belassen Sie die Voreinstellung auf I'd like to start my initial backup right now (Ich möchte mit dem Voll-Backup jetzt beginnen), deshalb Klick auf Finish. Das Eingabefenster verschwindet. Klicken Sie rechts unten am Bildschirm im Infobereich auf das MozyHome-Symbol. Das Fenster Backup in Progress informiert Sie nun über den Backup-Verlauf (Bild 2) und schließt mit der Meldung Files backed up ... ago (Bild 3).

60814_bild2.jpg

Bild 2: Fortschritts- und Statusmeldung während des Uploads

Wichtig: automatisieren

Damit ist MozyHome installiert, aber noch nicht automatisiert - und dies ist unabdingbar, denn sonst geht der Backup schlicht vergessen, man hat schließlich im Moment dringenderes zu erledigen... Darum: Klicken Sie auf das MozyHome-Symbol im Infobereich, worauf wieder das Statusfenster erscheint, nun aber ohne Fortschrittsbalken (Bild 3).

60815_bild3.jpg

Bild 3: Das kleine Hauptfenster von MozyHome

Hier noch ein paar Hinweise zu den Optionen (im Bild 3 sind die Schaltflächen rot nummeriert):

  • Start Backup - Kommentar unnötig.

  • Configure - Öffnet das die eigentliche "Schaltzentrale" (s. unten).

  • History - Listet die Details der bisherigen Sicherstellungen auf.

  • Restore Files - Für das Wiederherstellen von Dateien.

  • Support - Verbindet Sie mit der Support Webseite von Mozy.

  • Hide - Schließt das Statusfenster (öffnen via MozyHome-Symbol im Infobereich).

Klicken Sie auf Configure und dort auf die Registerkarte Schedule. Sie haben die Wahl zwischen:

Automatisch oder geplant?

Beim automatischen Backup (der überraschenderweise voreingestellt ist, obwohl IT-Profis es meist vorziehen, die Backup-Termine zu planen) definieren Sie die Auslastungsschwelle des Prozessors (z.B. 60 Prozent), unterhalb welcher ein Backup toleriert sein soll. Zweiter Parameter ist die Mindestzeit, während der der PC unbenutzt geblieben ist, bis ein Backup starten darf. Und drittens definieren Sie, wie oft pro Tag Daten sichergestellt werden sollen.

Beim geplanten Backup wählen Sie zwischen Tages- (Daily) und Wochenintervallen (Weekly) und geben die gewünschte Uhrzeit an. Trotz seiner U.S.-amerikanischen Herkunft arbeitet MozyHome zum Glück mit der 24 h-Zeiteinteilung. Wenn Sie Tagesintervalle gewählt haben, müssen Sie jetzt noch festlegen, nach wie vielen Tagen der Backup jeweils starten soll. Hinweis: Wenn ein Backup-Termin "verpasst" wird, z.B. weil der Computer zu diesem Zeitpunkt ausgeschaltet war, holt MozyHome dies nicht nach. In diesem Fall müssten Sie den nächsten geplanten Termin abwarten oder manuell eine Sicherung starten.

Für beide Varianten (automatisch und geplant) gibt Ihnen dieses Fenster noch folgende zwei Optionen: 1) Spontan einen geplanten Backup suspendieren und 2) Sie zu warnen, falls nach einer wählbaren Anzahl von Tagen keine Daten gesichert wurden.

Was die Zukunft betrifft

Die Lizenz von MozyHome ist zeitlich nicht befristet.

Und wenn Ihnen die zwei GB an Gratisspeicher (immerhin Platz für rund 1'000 Fotos oder über 5'000 Office-Dokumente) nicht genügen sollten, erhalten Sie für monatliche US$ 4.95 unbegrenzt Speicherplatz.