JSP-Info-Paket: Meine erste JSP

JSP

Bisher noch keine Bewertungen für diesen Artikel.

JSP

Auf dieser Seite

JSP (JavaServer Pages) wurde von Sun Microsystems entwickelt und dient hauptsächlich zur dynamischen Erzeugung von HTML- und XML-Ausgaben eines Webservers. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Arbeitsumgebung für die JSP-Entwicklung mit Tomcat aufsetzen. Sie lernen, Ihre erste JSP zu schreiben: Sie installieren das JDK (Java Development Kit) und den Server Tomcat auf Ihrem lokalen Rechner, richten den Server ein und schreiben Ihre erste "Hello World"-JSP!

Sie erstellen somit einen funktionierenden lokalen Entwicklungsserver für JSP.

Download

51854_5954_tomcat01.gif

JDK Downloadseite bei java.sun.com/j2se/download.html

Um in Java zu entwickeln, brauchen Sie das Java SDK (Software Development Kit), das von der Firma SUN Microsystems vertrieben wird. Vom SDK zu unterscheiden ist das JRE (Java Runtime Environment, gegenwärtig ca. 12 MB), das ausreicht, um Java Programme ablaufen zu lassen. Sie finden beides unter java.sun.com/j2se/. Falls Sie kein Java SDK der Version 1.3 oder besser auf Ihrem Rechner haben, downloaden Sie das SDK Version 1.4 für Ihre Plattform.

JDK Downloadseite bei java.sun.com/j2se/download.html

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie den Link zur Dokumentation des SDK (J2SE v. 1.4.X Documentation) im HTML Format, bitte downloaden Sie auch diese (ca. 20 MB).

Neben dem Java SDK brauchen wir noch unseren Webserver, den Tomcat. Tomcat ist die Referenzimplementierung der JSPund ServletStandards, ein Open Source Projekt, dessen Code in einer Vielzahl von kommerziellen Produkten offen oder "insgeheim" verwendet wird. Wir werden Tomcat als standalone Webserver verwenden, was Sie in einer Produktionsumgebung nicht unbedingt machen sollten. Dort würden Sie dem Tomcat beispielsweise den ApacheWebserver für den statischen Content vorschalten.

51855_5955_tomcat02.gif

Apache Tomcat download mirror

Gehen Sie zum Download bitte auf jakarta.apache.org, wählen Sie links im Teaser Binaries und scrollen Sie auf der Seite runter bis zum letzten Tomcat 4er Release Build (z.Zt. 4.1.27). Da die Liste der Downloadserver dynamisch aktualisiert wird, kann hier leider keine direkte URL angegeben werden. Klicken Sie auf Tomcat 4.1.XX, dan auf "bin" und Sie bekommen das Inhaltsverzeichnis des Downloadservers angezeigt.

Apache Tomcat download mirror

Wenn Sie wie oben ausgeführt das JDK 1.4 geladen haben, wählen Sie für Windows die Datei tomcat-4.1.XX-LE-jdk14.exe und für Linux tomcat-4.1.XX-LE-jdk14.tar.gz. Wenn Sie eine ältere (mindestens 1.3) Version des JDK benutzen, müssen Sie eine der Tomcat Versionen ohne den Zusatz -LE verwenden. Die parallelen *.asc Dateien enthalten Prüfsummen, mit deren Hilfe man checken kann, ob man beim Download auch tatsächlich die gewünschte Datei erhalten hat oder ob einem im Web jemand eine gehackte / verseuchte Version unterjubeln will. Auf das Verfahren wird hier nicht weiter eingegangen.

51856_5956_tomcat03.gif

JSP Syntax Referenz Download

Tomcat bringt seine Dokumentation gleich mit, sodass wir auf jakarta.apache.org fertig sind. Was wir jetzt noch brauchen, ist die JSP Tags Referenz. Die gibt's wieder bei Sun:

JSP Syntax Referenz Download

Wählen Sie hier eine gezippte oder ge-tarte HTML Version, PDF ist in unserem Fall unpraktisch.

Thema Editoren: Wenn Sie einen bevorzugten HTML Editor besitzen, mit dem sich der Quellcode bearbeiten lässt, benutzen Sie diesen auch für JSPs. JSP-Code wird genau wie ASP oder PHP in HTML eingebettet, sodass Sie meist mit einem HTML Editor klarkommen werden. Syntaxunterstützung für JSP bietet beispielsweise das kostenlose HTML Editor-Kit (Windows, ca. 1MB). Ab der vierten Woche dieses Workshops werden wir auch Java Klassen direkt erzeugen, Sie können dann einen Java Editor wie JCreator(Windows, ca. 2MB), JEdit oder Jext gebrauchen. Wenn Sie eine Java IDE haben (JBuilder, Forte/Netbeans, Eclipse), können Sie die dann ebenfalls benutzen. Einen Überblick über kostenlose Java-Entwicklungsumgebungen bietet unser Info-Paket: "Entwicklungsumgebungen für die Java-Programmierung".