Newsletter mit Word erstellen: Komfortables Layout

Newsletter als Serien-E-Mail versenden

Bisher noch keine Bewertungen für diesen Artikel.

Newsletter als Serien-E-Mail versenden

Den Newsletter als Serien-E-Mail versenden

Nun können Sie den Newsletter als Serien-E-Mail versenden.

  • Öffnen Sie Ihr Newsletter-Dokument in Microsoft Word.

  • Aktivieren Sie im Menüband das Register Sendungen. Klicken Sie auf das Symbol Seriendruck starten und wählen Sie E-Mail-Nachrichten.

newsletter6-jpg
  • Klicken Sie auf das Symbol Empfänger auswählen und wählen sie Aus Outlook-Kontakten auswählen. Bestätigen Sie Ihre Kontakte mit einem Klick auf OK.

Wir gehen hier davon aus, dass Sie die Abonnenten in Ihren Outlook-Kontakten gespeichert haben. Alternativ könnten Sie natürlich auch eine Excel-Liste anlegen und diese über das Symbol Empfänger auswählen ansteuern.

newsletter7-jpg
  • Klicken Sie auf das Kontrollfeld neben Datenquelle, um alle Empfänger zu deaktivieren.

  • Aktivieren Sie alle Empfänger, denen Sie den E-Mail-Newsletter schicken möchten. Klicken Sie auf OK.

  • Um den Newsletter abzusenden, klicken Sie auf das Symbol Fertig stellen und zusammenführen. Wählen Sie E-Mail-Nachrichten senden.

  • Im folgenden Dialogfeld können Sie eine Betreffzeile einfügen und das gewünschte Format – Text oder HTML – wählen. Bestätigen Sie mit einem Klick auf OK, um die E-Mails über Outlook einzeln zu versenden. So werden sie nicht gleich als Massensendung erkannt.

Sehr wichtig ist die Betreffzeile. Sie darf nicht so formuliert sein, dass sie einem Spam-Filter zum Opfer fällt und sie darf auch nicht so klingen, dass der Empfänger sie löscht, weil er sie für unerwünschte Werbung hält. Aus diesem Grund sollte die Betreffzeile nicht in Versalien (Großbuchstaben) verfasst sein, sondern in korrekter Groß-/Kleinschreibung. Auch sollte sie keine Wörter oder Zeichen enthalten, wie sie in typischen Spam-Mails auftauchen. Beispiele sind: $, €, heiß, hot, Viagra etc. Formulieren Sie sachlich und geben Sie ggf. die Nummer der Newsletter-Ausgabe an. Praktisch ist es auch, wenn Sie für jeden Newsletter dieselbe Betreffzeile verwenden. Viele Empfänger richten Ihr E-Mail-Programm so ein, dass der Newsletter automatisch in einen bestimmten Ordner verschoben wird, sodass er leicht zu sammeln ist. >

Tipp: Nehmen Sie am besten zuerst einen Testversand vor, um zu überprüfen, ob alles ordnungsgemäß funktioniert. Dazu schicken Sie den Newsletter einfach an sich selbst.