UPDATE!! Arbeitskopie!!GWG-Abschreibung per Excel berechnen: Pool oder Sofortabschreibung - was bringt mehr?

GWG-Abschreibungsplaner (Excel)

Bisher noch keine Bewertungen für diesen Artikel.

GWG-Abschreibungsplaner (Excel)

Unser Akademie.de-GWG-Abschreibungsplaner für Excel leistet Ihnen Rechenhilfe bei der Entscheidungsfindung über die GWG-Abschreibung.

Download

Unsere Excel-Rechenhilfe als Entscheidungshilfe in der Frage der vorteilhafteren GWG-Abschreibungsmethode können Sie als zahlendes Mitglied von akademie.de hier herunterladen:

Download: GWG_Abschreibungsplaner.xls (.xls-Datei, 50 kB)

Aufbau des Abschreibungsrechners

Der GWG-Abschreibungsrechner ist ein Excel-Tool, das auf zwei Tabellenarbeitsblättern basiert:

Der Abschreibungsvergleich(Screenshot)

71420_gwg0001-jpg
  • Tabellenblatt GWG-Abschreibungsvergleich

    Eingaben von Ihnen werden in den vier grau hinterlegten Spalten mit den Eingabezellen erwartet: Bezeichnung des Wirtschaftsgutes, Anschaffungswert, Abschreibungszeitraum, voraussichtlicher Anschaffungsmonat.

    Sind die notwendigen Daten eingegeben, ermittelt das Tabellenblatt sowohl die AfA für Poolabschreibung als auch die AfA für das 1. Jahr nach Sofortabschreibung. In der Spalte Differenz wird der Abschreibungsunterschied zwischen Poolabschreibung und Sofortabschreibung ausgewiesen. Die Zeile Gesamt zeigt die Gesamtwerte über alle zu vergleichenden Wirtschaftsgüter.

  • Tabellenblatt Steuerliche Auswirkung

    Die voraussichtliche Auswirkung auf die Steuer des aktuellen Abrechnungsjahres zeigt die Tabelle Steuerliche Auswirkungen, die Sie über die Schaltfläche Auswirkungen aktivieren. Die Abschreibung mindert den Gewinn. Das heißt: Je höher die Abschreibung, desto niedriger ist der Gewinn. Je geringer der Gewinn, umso niedriger ist die steuerliche Belastung.

Die Benutzung: So gehen Sie vor

Um das Tool einzusetzen, gehen Sie Schritt für Schritt wie folgt vor:

Tabelle "Steuerliche Auswirkungen"

71424_neu0000-gif
  • Geben Sie für das erste zu berücksichtigende Wirtschaftsgut Bezeichnung und Anschaffungswert an. Die Eingabe des Anschaffungswertes ist begrenzt auf Werte von 250 Euro bis maximal 1.000 Euro.

  • Für den Fall, dass Abschreibungsdauer und Anschaffungsmonat benötigt werden, erfassen Sie auch diese Werte in den vorgesehenen Spalten. Die Abschreibungsdauer finden Sie ggf. in den steuerlichen Abschreibungstabellen des BMF. Als Anschaffungsmonat tragen Sie den Monat ein, in dem Sie das Wirtschaftsgut voraussichtlich kaufen werden bzw. gekauft haben, und zwar als Zahl von 1 bis 12.

  • Anschließend tragen Sie alle weiteren Wirtschaftsgüter, die für den Vergleich infragekommen, in die Tabelle ein. Das Tool sieht standardmäßig einen Vergleich von bis zu 27 Wirtschaftsgütern bis 1.000 Euro vor. Benötigen Sie weitere Eingabezeilen, erhalten Sie diese durch einen Klick auf die Schaltfläche Zeile einfügen.

  • Wenn Sie alle fraglichen Anschaffungen mit den geforderten Daten erfasst haben, sehen Sie den Vergleich der beiden Abschreibungsverfahren für Wirtschaftsgüter bis 1.000 Euro in der Spalte Gesamt.

  • Möchten Sie eine Auskunft über den Einfluss auf den Gewinn, klicken Sie auf die Schaltfläche Auswirkungen auf die Steuer.

  • In der folgenden Tabelle tragen Sie Ihren Grenzsteuersatz ein (weitere Infos dazu erhalten Sie im Beitrag "So wirken Steuerprogression und Grenzsteuersatz in der Praxis"). Das Tool weist jetzt die mögliche Gewinnminderung für beide Varianten aus und zeigt Ihnen die Differenz.

Geschützte AnsichtIn Office hat Microsoft für aus dem Internet heruntergeladene Dokumente eine sogenannte geschützte Ansicht als Standard eingebaut. Sie müssen in dieser Sicherheitswarnung erst den Button

Makro freigeben

Excel 2007 - Makro-Sicherheitswarnung

Der Abschreibungsrechner arbeitet mit einem Makro. Bei Anwendern ab der Versionen Excel 2007 können Makros nur dann ausgeführt werden, wenn sie im Vertrauensstellungscenter bzw. Sicherheitscenter aktiviert werden. Je nachdem, welche Sicherheitseinstellungen aktiv sind, kann es sein, dass das Makro automatisch oder gar nicht ausgeführt wird oder Sie es über eine Sicherheitswarnung aktivieren müssen:

Wenn Sie diesen Sicherheitshinweis nicht sehen, müssen Sie zuerst die Einstellungen für Makros generell ändern, um unsere Arbeitsmappe nutzen zu können:

Excel 2007

1. Das Vertrauensstellungscenter erreichen Sie über Office-Schaltfläche/Excel-Optionen/Vertrauensstellungscenter. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter und dann im Menü auf Einstellungen für Makros.

2. Im folgenden Dialog aktivieren Sie im Bereich Einstellungen für Makros die Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren. Bestätigen Sie die Einstellung mit Hilfe der Schaltfläche "OK".

Excel 2016/2013/2010

1. Wählen Sie Datei/Optionen/Trust Center (bzw. Sicherheitscenter). Klicken Sie im folgenden Fenster auf die Schaltfläche Einstellungen für Trust Center (bzw.Sicherheitscenter).

2. Im nächsten Dialog aktivieren Sie im Bereich Makroeinstellungen (bzw. Einstellungen für Makros) die Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren. Bestätigen Sie die Einstellung durch einen Klick auf die Schaltfläche OK.

Nach dieser Änderung erhalten Sie beim nächsten Öffnen der Arbeitsmappe die oben beschriebene Sicherheitsabfrage und können gezielt das hier verwendete Makro freigeben.

71453_makro-inhalt-aktivieren-gif