Akquise für Handwerker

So generieren Sie neue Aufträge und mehr Umsatz

Nichts ist für Handwerker so wichtig wie ein volles Auftragsbuch. Nicht minder wichtig ist, dass die Aufträge auch lukrativ sind. Mit der 'richtigen Akquise' lassen sich beide Fliegen mit einer Klappe schlagen - mehr Aufträge, mehr Umsatz.

Im Kern geht das so: Als Handwerker sollten Sie Ihre Leistungen aktiv vermarkten. Sprich: Sie sollten weg von Submissionen, hin zu aktivem Handwerker-Marketing. Zielgerichtete Akquise bedeutet, dass Sie den Kunden finden - und nicht nur er Sie. Merke: Wer nicht auffällt, fällt mit der Zeit weg. Orientieren Sie sich deshalb an den Spielregeln im vorherrschenden Verdrängungswettbewerb: Aktiv sein und Erfolge generieren!

Heike Eberle, die selbst den familieneigenen Baubetrieb leitet, gibt praktische Tipps, wie Sie als Handwerker Ihre Akquise systematisch vorantreiben.

Inhaltsverzeichnis

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild134949

Die 1967 geborene Pfälzerin Heike Eberle ist mit Herzblut Unternehmerin und Beraterin. Seit über zwölf Jahren ist sie im eigenen Baubetrieb engagiert, der trotz vieler Turbulenzen gut dasteht.

Newsletter abonnieren