Controlling für Existenzgründer

In drei Schritten zum eigenen Controlling

5
(2)
Beitrag bewerten
Stand: 5. August 2013 (aktualisiert)

In kleinen Unternehmen und bei Existenzgründern ist Controlling oftmals "Chefsache" – der Unternehmer ist sein eigener Controller, er ist selbst dafür zuständig, die tatsächliche Lage des Unternehmens mittels der wichtigen Kennzahlen zu erfassen und die Situation mit den Planvorgaben abzugleichen.

Besonders beliebt ist dieses Zahlenspiel in kleinen Unternehmen und bei Gründern nicht. Aber je nach Branche und Größe ist gerade in diesen Fällen das Controlling ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg oder sogar überlebensnotwendig.

Finanzexpertin Cornelia Niklas erklärt, wie Sie in drei Schritten zu Ihrem eigenen Controlling gelangen.

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren