Technische Dokumentation: Verständliche und juristisch einwandfreie Bedienungsanleitungen schreiben

Wie Sie Produktinformationen anwenderfreundlich vermitteln

Beitrag bewerten
Stand: 5. September 2011

Die Technische Dokumentation und das Verfassen guter, hilfreicher Gebrauchsanweisungen und Bedienungsanleitungen gewinnt zunehmend an Bedeutung - dies zeigen die gegenwärtigen Trends in Richtung Systemkomplexität und der weit reichende Einfluss der EU-Richtlinien. Hilfreicher ist es jedoch, den verstaubten und abstrakten Begriff der "Technischen Dokumentation" durch "Technische Kommunikation" zu ersetzen.

Wieso? Während der Produkterstellung fließt Information: In der Entwicklungsphase gewinnen Sie spezifisches Fachwissen, auch markt- und anwenderseitiges Know-how (Input), das Sie bei der Auslieferung über die Produktbeschreibung, Gebrauchsanweisung, Bedienungsanleitung weitergeben (Output). Nutzen Sie diese Chance zum Motivieren und Werben, zum Präsentieren und Demonstrieren - kurz, stimmen Sie die Anwender positiv für Ihr Gerät, Ihre Computerapplikation etc. Und außerdem ersparen Sie sich ganz nebenbei Produkthaftungsklagen.

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren