Profilieren geht über studieren: Berufsprofilierung für Akademikerinnen und Akademiker

Hochschulabschluss - und jetzt? Wie Akademikerinnen ihr individuelles Berufsprofil entwickeln und den passenden Job finden

Beitrag bewerten
Stand: 28. Februar 2011

Sie haben einen akademischen Abschluss, wissen aber nicht, wie Sie Ihren Hochschulabschluss in einen Beruf oder Job ummünzen? - Dann sollten Sie sich mit der Methode der Berufsprofilierung vertraut machen und Ihr individuelles Berufsprofil als Akademikerin und/oder Freiberuflerin entwickeln. Grundidee ist die, Ihre persönlichen Interessen und Wünsche sinnvoll mit der Profession zu verbinden.

Der Ratgeber unterstützt Akademikerinnen dabei, eine Berufsperspektive zu entwickeln.

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild90639

Dr. Sonja Hilzinger ist Wissenschaftsberaterin mit dem Schwerpunkt Berufsprofilierung für wissensintensive und kulturelle Dienstleistungen. Ihr Buch zu diesem Thema hat den Titel "Berufsprofilierung. ...

Newsletter abonnieren