öffentlich
Redaktion Druckversion

Jetzt bei der Kfz-Versicherung sparen: Bis 30.11 zur günstigeren Autoversicherung wechseln!

Autofahrer ignorieren meist das hohe Einsparpotenzial bei der Kfz-Versicherung

4.82353
(34)
Beitrag bewerten
Stand: 7. Oktober 2015 (aktualisiert)

Viele Autofahrer übersehen, dass der Wechsel der Kfz-Versicherung zu Ende November deutliches Einsparpotenzial bietet. Im Regelfall ist der letzte Tag des Novembers Stichtag für den Wechsel zu einem günstigeren Versicherungsangebot.

Eine Studie der YouGovPsychonomics AG zur "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung" ergab, dass Autofahrer häufig das Einsparpotenzial beim Versicherungswechsel ignorieren: Nur 15 Prozent der Befragten gaben an, die Kfz-Versicherung wechseln zu wollen.

Allerdings entwickelt sich allmählich eine Gegenbewegung – die Zahl der Kfz-Versicherungswechsler lag zum Jahreswechsel 2014/2015 um 17 Prozent höher als im Vorjahr. Das hat gute Gründe. denn der Wechsel der Versicherung fürs Auto kann eine Menge Geld einsparen. Die jährlichen Untersuchungen von Finanztest (Stiftung Warentest) ergeben regelmäßig: Für gleiche Leistungen zahlen Versicherte bei ihrer aktuellen Kfz-Versicherung teilweise mehr als das Doppelte von dem, was eine günstigere Autoversicherung an Prämie verlangt!

Die große Mehrheit der Versicherten kann beim Wechsel Geld sparen – oft weit über 100 Euro, teilweise Hunderte Euro und das bei kleinem Aufwand.

Bis 30. November können Sie Ihre Kfz-Versicherung noch wechseln

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Minuten zunächst per Internet-Abfrage unverbindlich prüfen, ob und wie viel Sie bei Ihrer Kfz-Versicherung jährlich draufzahlen. Dann entscheiden Sie, ob es sich lohnt und Sie wechseln wollen. Schließlich informieren Sie sich, wie Sie die Kfz-Versicherung wechseln. Der geringe Zeitaufwand lohnt sich – womöglich geht es auch bei Ihnen jährlich um viel Geld pro Jahr, das Sie anderswo besser einsetzen können.

Die Kfz-Versicherung löst jedes Jahr plötzliche Wanderungswellen aus, die an die Krötenwanderung erinnern. Nur liegt der Zeitpunkt hier im Herbst: Pünktlich in jedem November wechseln plötzlich über eine Million Sparfüchse von einer Kfz-Versicherung zur anderen.

Wer den 30. November verpasst, hat seine Sparchancen normalerweise vertan – jedenfalls für ein Jahr.

Warum am 30. November?

Warum gerade Ende November? Der regelmäßige Massenauflauf der Kfz-Versicherten entsteht, weil die Kfz-Versicherungen meist jährlich bis 31.12. laufen und die gesetzliche Kündigungsfrist im Regelfall einen Monat beträgt. (Anders ist es, wenn ein besonderer Kündigungsgrund vorliegt.)

Jederzeit wechseln dürfen Sie den Versicherer bei Kfz-Halterwechsel, Neuzulassung, Schadensfällen oder wenn die eigene Kfz-Versicherung die Prämien oder Konditionen (AGB) ändert.

Wer zu früh wechselt, wird auch bestraft

Achtung: Viele Versicherer legen ihre Versicherungsprämien jährlich Anfang November neu fest. Wechseln Sie Ihre Versicherung daher nicht schon vor November, sonst erleben Sie im November bei der neuen Versicherung womöglich gleich eine Preiserhöhung.

Online-Preisvergleich für die Kfz-Versicherung lohnt sich

Bei einer anderen Kfz-Versicherung erhalten Sie möglicherweise viel bessere Konditionen als bei Ihrer jetzigen. Das gilt selbst dann, wenn Ihre aktuelle Kfz-Versicherung im Normalfall durchaus gut und günstig ist. Die Kfz-Versicherer arbeiten oft mit unterschiedlich gewichteten Bewertungskomponenten für die Beitragsermittlung. Zu diesen Komponenten gehören Merkmale wie Kfz-Typ, Schadensfreiheitsrabatt, gefahrene Kilometer pro Jahr, Geschlecht, Alter, Berufsgruppe, Postleitzahl, Fahrzeugstandort, Abstellplatz etc.

Einzelne Punkte werden aber bei verschiedenen Anbietern oft unterschiedlich stark bewertet, wenn diese Merkmale zu Ihrem persönlichen Risikoprofil zusammengesetzt werden. Deshalb können Sie mit Ihrem individuellen Profil bei Ihrer aktuellen Versicherung einfach versicherungsmathematisches Pech haben.

Und auch bei den Kfz-Versicherungen gilt: König ist vor allem der Neukunde. Der Altkunde wird dagegen gern mal geschröpft.

Vielleicht kennen Sie das System schon von den Telekommunikationsanbietern: Um möglichst viele Neukunden zu gewinnen, locken die Kfz-Versicherungen die Neukunden mit Sondertarifen. Sind Sie dort schon als Altkunde versichert, gehen Sie leer aus und zahlen erheblich mehr. Altkunden werden als Cash-Cow, als Melkvieh angesehen. Von den zigmillionen Kfz-Versicherten wechselt jährlich nur ein kleiner Prozentsatz, da die Kundschaft einfach bequem ist – und dafür draufzahlt.

Es kann also sehr gut sein, dass Ihr Kfz-Versicherer öffentlich den Neukunden beste Tarife anbietet. Sie selbst als Altkunde erhalten die aber nicht! Der Versicherer ist für Neukunden tatsächlich günstig, aber er fällt für Sie womöglich ungünstig aus. Auch dann heißt Ihre Trumpfkarte: Kfz-Versicherung wechseln!

Tipps zur optimalen Nutzung der Versicherungs-Vergleichsrechner

Zunächst benötigen Sie einen Preisvergleich zwischen verschiedenen Anbietern. Hier empfehlen sich unverbindliche Online-Versicherungsportale, die eine möglichst große Zahl von Kfz-Versicherungen berücksichtigen und für Ihre persönlichen Gegebenheiten auswerten.

Und so starten Sie die Online-Abfrage: Rufen Sie eine Website zum Versicherungsvergleich, wie beispielsweise FinanceScout24 oder Check24 auf und geben Sie dort Ihre Daten ein. Nach der Eingabe erhalten Sie verschiedene Preisangebote von Kfz-Versicherern.

  • Wichtig: Vorsicht mit Ihren persönlichen Daten!

    FinanceScout24 haben wir als Beispiel unter anderem deshalb gewählt, weil Sie dort für den Preisvergleich nicht gleich "die Hosen runterlassen", also nicht unnötig Ihre Identität preisgeben müssen. Das ist sonst leider oft der Fall.

    Vermeiden Sie auf alle Fälle Versicherungsportale im Internet, die allein schon für einen Preisvergleich von Ihnen alle Ihre persönlichen Daten einfordern. Dafür besteht kein Grund, es sollte Sie stutzig machen! Im schlimmsten Fall liefern Sie damit dem illegalen Adresshandel wertvolle Persönlichkeitsprofile – und das auch noch mit detaillierten Angaben zu Ihrer Kfz-Nutzung. Solche individualisierbaren Profile wandern oft zu dubiosen "Verwertern". Beispiele für breit angelegten Profildaten-Klau gab es in der Vergangenheit genug.

  • Legen Sie Ihren Kfz-Schein, Führerschein und sonstige Unterlagen zur aktuellen Kfz-Versicherung bereit.

    Außerdem sollten Sie etwas Zeit mitbringen. Für die Prämienberechnung verlangen die Kfz-Versicherer teilweise unterschiedliche Daten, die für einen Preisvergleich alle zusammen abgefragt werden müssen. Deshalb kann die Eingabe schon mal ein paar Minuten dauern. In Relation zu der möglichen jährlichen Ersparnis – bis zu mehreren Hundert Euro – ist das aber kein unangemessen hoher Aufwand.

  • Gefahrene Jahreskilometer nicht überhöht ansetzen!

    Die Angabe der geschätzten, zukünftig mit dem Auto gefahrenen Jahreskilometer hat auf die Versicherungsprämie erheblichen Einfluss. Schließlich steigt das Unfallrisiko mit der Kilometerleistung des Kfz. Viele befürchten irrtümlich, dass der Unfall-Versicherungsschutz entfällt, wenn die gefahrenen Jahreskilometer die im Versicherungsantrag gemachten Angaben später übersteigen. Diese Furcht ist unbegründet, sofern Sie nicht gezielt Falschangaben machen. Wer später mehr Jahreskilometer gefahren ist, als er bei Versicherungsbeginn angab, muss im Fall des (Un-)Falles nur die entsprechende Prämienerhöhung für die Mehrkilometerleistung nachzahlen. Natürlich dürfen Sie im Antrag bei den für den neuen Versicherungszeitraum geschätzten Kilometern nicht schwindeln. Genauso wenig müssen Sie aber aus Furcht, den Unfallschutz zu verlieren, bei der Schätzung der Jahreskilometer eine Sicherheitsreserve einbauen.

  • Spielen Sie mit Optionen, um Preisalternativen zu erhalten

    Wenn Sie einen ersten Preisvergleich erhalten haben, könnten Sie auch mal ein paar Alternativen ausprobieren: Was passiert mit der Prämie, wenn ich von Vollkasko auf Teilkasko gehe? Was passiert, wenn ich die Selbstbeteiligung für den Schadensfall herauf- oder herabsetze? Wie hoch ist die Prämie, wenn nicht ich, sondern mein Partner das Auto versichert, der zwar kein Auto hat, aber viele unfallfreie Jahre versichert war?

  • Rabattmöglichkeiten überlegen

    Beachten Sie bei der Eingabe der Daten für die gewünschte Kfz-Versicherung, dass schon ein kleiner Selbstbehalt bei der Teilkasko die Versicherungsprämie erheblich senken kann. Bei Fahrzeugen, deren Verkehrswert nur noch sehr niedrig liegt, sollten Sie sich überlegen, ob sich Vollkasko überhaupt noch lohnt.

    Fahranfänger sollten prüfen, ob sie – zumindest in den ersten drei Jahren – ihren Wagen nicht über jemanden versichern können, der über einen höheren Schadensfreiheitsrabatt verfügt und noch kein Auto versichert hat. Damit lassen sich die oft extrem hohen Prämien für Führerschein-Neulinge vermeiden. Möglich sind auch Übertragungen von Rabatten von Eltern auf Kinder. Allerdings wird der übernommene Schadensfreiheitsrabatt nur in der Höhe der Jahre des Alters des Kindes minus 18 Lebensjahre eingeräumt.

    Prämiennachlässe entstehen aber beispielsweise auch durch eine Fahrzeugnutzung innerhalb eines begrenzten Personenkreises, wenn ein Garagenplatz vorhanden ist oder bei niedrigerer Kilometerleistung pro Jahr. Prüfen Sie, ob es wirklich nötig ist, dass jedermann Ihr Auto fahren darf und wie groß der finanzielle Vorteil ist, wenn man den Kreis der potenziellen Fahrer einschränkt.

  • Ihr Punktestand im Zentralregister in Flensburg

    Der Punktestand spielt bei der Berechnung der Versicherungsprämie eine Rolle. Deshalb wird er bei den besseren Versicherungsportalen auch mit abgefragt.

    Um herauszufinden, ob bzw. mit wie vielen Punkten Sie im Verkehrszentralregister in Flensburg verzeichnet sind, können Sie beim Kraftfahrt-Bundesamt ein Formblatt für eine kostenlose Auskunft als PDF-Dokument herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt zusammen mit einer Ausweiskopie einschicken. (Mit neuem Personalausweis ist auch eine Online-Auskunft zum Punktestand möglich.)

  • Mehrere Versicherungs-Vergleichsrechner nutzen

    Wirft der Versicherungsvergleich einen echten Preisvorteil aus, könnten Sie bei Diensten wie FinanceScout24 sofort das alternative Angebot online abschließen. Es kann sich aber lohnen, vorher Gegenchecks bei anderen Kfz-Versicherungsvergleichen zu machen, bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden. Unter Umständen kommen Sie sogar bei gleichen Angaben auf verschiedenen Versicherungsportalen für die gleiche Kfz-Versicherung auf unterschiedliche Prämien!

    So bietet Verivox ebenfalls Preisvergleichsmöglichkeiten für Kfz-Versicherungen. Genauso wie bei FinanceScout24 bleibt auch bei Verivox Ihre Anonymität bei der Versicherungsvergleichs-Abfrage gewahrt. Ihren Namen und Ihre Adresse müssen Sie erst angeben, wenn Sie sich für ein Angebotsergebnis entscheiden (die Postleitzahl schon vorher).

  • Preisinfos auch direkt bei individuellen Kfz-Versicherern einholen!

    Zum weiteren Preisvergleich vor Abschluss eines Vertrages über Vergleichsdienste wie FinanceScout24 oder Aspect Online können Sie auch direkt bei einzelnen, besonders günstigen Kfz-Versicherungen Offerten einholen, also direkt beim Anbieter.

    Der Versicherer Direct Line lag z. B. in mehreren Tests unter den Spitzenplätzen. Da bei Direct Line nicht mehrere Versicherungen untereinander verglichen werden, müssen Sie hier zu weniger Punkten Angaben machen und es geht etwas schneller.

    Anmerkung: Bei offenen Fragen empfiehlt es sich, die Service-Hotline von Direct Line anzurufen (0800 260609071, kostenfrei), denn das spart Zeit. Abschließen sollten Sie aber online, denn dann erhalten Sie einen Extra-Beitragsrabatt von zehn Prozent, den Sie sich sonst entgehen lassen.

    Prüfen könnten Sie auch die Angebote von HUK24 sowie Asstel und AXA, die beim Preisvergleich von Finanztest in diversen Tarifkombinationen wiederholt gute Plätze erhielten.

Wie kann man die Kfz-Versicherung kündigen und wechseln?

  • Normaler Wechsel zum Jahresende:
    Der normale Wechsel der Kfz-Versicherung ist immer nur zum Jahresende möglich. Gekündigt werden muss in diesem Fall fristgerecht bis spätestens Ende November, also mindestens ein Monat vorher! Die neue Versicherung startet dann am 1. Januar des nächsten Jahres.

  • Andere Möglichkeiten zum Wechsel der Kfz-Versicherung:
    Ansonsten darf die Kfz-Versicherung immer nur nach Mitteilung einer Erhöhung der Versicherungsprämie oder nach Änderungen der AGB, nach Schadensfällen sowie bei Fahrzeugwechsel oder einer Neuzulassung gekündigt werden, und zwar muss dies immer innerhalb eines Monats nach Eintritt der Änderung erfolgen.

Sehen Sie zu, dass Ihnen Ihre bisherige Kfz-Versicherung den Erhalt der Kündigung bestätigt! Die rechtzeitige Kündigung ist auch durch Faxversand des Briefes über den Faxbeleg nachweisbar.

Zur Kündigung Ihrer bisherigen Kfz-Versicherung können Sie dieses Musterschreiben verwenden:

Mustervorlage: Kündigung Kfz-Versicherung

[Ihr Name
Adresse]

[Ihre bisherige Versicherung
Adresse]

Kündigung der Kfz-Versicherung, Versicherungsschein-Nr. [eintragen]


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich fristgerecht zum [31.12.Jahreszahl / bei Sonderkündigung: Datum des Versicherungsendes] meine Kfz-Versicherung, Versicherungsscheinnummer [eintragen]. Ich bitte Sie, mir umgehend eine schriftliche Kündigungsbestätigung zuzusenden. Außerdem bitte ich um die Erstattung zu viel bezahlter Beiträge.

Mit freundlichen Grüßen

[Datum, Unterschrift]

Kündigung, schnell und schmerzlos – so geht's

Praktische Kündigungshilfe für Kfz-Versicherungsverträge, aber auch für alle anderen Abos, Versicherungs- und Serviceverträge vom Handy bis zum Sportstudio finden Sie im Beitrag "Schnell und schmerzlos kündigen: So werden Sie Abos, Versicherungen, Handy- und andere Verträge wieder los".

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Bemerkenswerte, sachliche u. vernünftige Information ohne "Köderverhalten", d. h. dem Ausspionieren von Kundendaten, um Briefkasten- u. Telefonattacken herbeizuführen.

Sehr gute Informationen! Danke!!!

SUPER!!!Bin sehr zufrieden.Vielen Dank!

hab die Links zwar noch nicht ausproniert,bin aber schon jetzt gut informiert. Vielen Dank! Sehr hilfreich!

Super...endlich mal ein übersichtlicher Vergleich der allen gerecht wird!!Danke!!

Geiz ist eben doch Geil!!! Super!!!

Klasse super toll!!!!!!!!!

klasse informiert und verständlichen und kurzen sätzen

sachlich und unabhängig

kfz und internet versicherung

Wan ich lese über kfz versicherungspirtal ,denke ich das Sie arbeiten um sonst,Die brauchen kein geld .
velleicht arbeiten verscicherungsportale herrenamtlich.
danke.

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren