öffentlich
Redaktion Druckversion

Kooperationsformen zwischen Einzelunternehmern: Welche Möglichkeiten gibt es für Selbstständige und Freiberufler?

5
(2)
Beitrag bewerten
Stand: 13. Februar 2008

Kurze Übersicht der Kooperationsformen

Kooperationen können in sehr vielen Formen erfolgen - heute finden sich, auch hervorgerufen durch die vielfältigen Möglichkeiten der elektronischen Medien, mehr Ausprägungen denn je. Auch gibt es eine größere Anzahl von Mischformen. Viele Einzelunternehmer arbeiten in mehr als einer einzigen Kooperationsform mit anderen - zum Beispiel in einem Netzwerk mit anderen Einzelkämpfern, projektbezogen in einem Joint Venture, das nur für die Dauer dieses Projekts besteht, und darüber hinaus noch als Subunternehmer für einen Kollegen, der mehr Aufträge hat, als er bewältigen kann. Diese verschiedenen Formen können durchaus nebeneinander bestehen.

Entscheidend für die Wahl der Kooperationsform ist im Einzelfall, in welchem Umfang, aus welchen Gründen und in welchem Bereich Sie mit anderen zusammenarbeiten wollen. Hier einige Beispiele für Ausgangssituationen:

  • Sie möchten einen großen Auftrag annehmen, den Sie jedoch nur mit Unterstützung durch einen oder mehrere spezialisierte Partner bewältigen können.

  • Sie möchten gemeinsam mit einem strategischen Partner einen neuen Bereich entwickeln und/oder aufbauen.

  • Sie wollen einen Teil Ihrer Tätigkeit nach außen verlagern, damit Sie sich entlasten und ganz Ihren Kernkompetenzen widmen können.

  • Sie wollen in einen Bereich expandieren, in dem Sie noch wenig Erfahrung haben, und sich dafür die Erfahrung eines Partners sichern.

  • Sie wollen an einer Messe teilnehmen oder eine Veranstaltung organisieren, doch der Aufwand und das damit verbundene Risiko sind Ihnen alleine zu hoch.

  • Sie haben es satt, als Einzelkämpfer Ihr Leben zu verbringen und suchen den Anschluss an Kollegen oder eine sinnvolle andere Ergänzung.

Je nach Ziel und Umfang einer Aufgabe oder eines geplanten Projekts kommen unterschiedliche Formen in Betracht. Am Ende dieses Kurses finden Sie eine Übersicht über alle im folgenden beschriebenen Kooperationsformen, mit ihren jeweiligen Kennzeichen und Besonderheiten.

Die einzelnen Kooperationsformen, die im Folgenden vorgestellt werden, wurden einer der drei folgenden Arten zugeordnet:

  • Die flexible Zusammenarbeit, bei der Sie jederzeit über eine Fortsetzung entscheiden können.

  • Die feste Zusammenarbeit für einen bestimmten Zeitraum oder konkrete Projekte, bei der etwas Gemeinsames entsteht und jeder Partner dennoch seine Eigenständigkeit bewahrt.

  • Die auf Dauer angelegte Kooperation, bei der die Partner bereit sind, ihre Eigenständigkeit bei Bedarf ganz oder teilweise aufzugeben. Dieser Punkt steht meist zu Beginn der Zusammenarbeit nur als Möglichkeit im Raum und ist auch keine Bedingung für eine solche Kooperationsform.

In diesem Beitrag werden alle für Einzelunternehmer und kleine Unternehmen in Frage kommenden Kooperationsformen in diesen drei Bereichen mit ihren unterschiedlichen Gestaltungsformen, ihren jeweiligen Kennzeichen und Ausprägungen ausführlich beschrieben und mit Anregungen versehen.

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild143272

Ulrike Bergmann begleitet seit 1996 als Mutmacherin und Wegbereiterin vor allem GründerInnen und Solo-Unternehmerinnen dabei, über sich selbst hinauszuwachsen und ihr Business nach ihren Wünschen zu ...

Newsletter abonnieren