Der souveräne Umgang mit Reklamationen und Absagen

5
(2)
Beitrag bewerten
Stand: 15. April 2011

Absagen freundlich, aber bestimmt formulieren

Absagen sollten stets freundlich verfasst werden. Erstens gebietet das die Höflichkeit. Und zweitens weiß man nie, ob man dem Gegenüber eventuell an anderer Stelle noch mal begegnet - und man womöglich plötzlich selbst der Bittsteller ist ...

Wichtig ist es natürlich auch, Absagen eindeutig und ehrlich zu formulieren. Denn darauf, dass Ihre Notlüge unerkannt bleibt, sollten Sie nicht vertrauen!

  • Allgemeine Tipps

  • Absage Bewerbung

  • Angebot ablehnen

  • Absage Einladung

  • Absage Spendenaufruf

  • Terminabsage

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Inhalt

Über die Autorin:

bild117747

Astrid Rust (M. A. Linguistik und Psychologie, M. A. Psycholinguistik und Sprachbehindertenpädagogik) arbeitet seit 1999 als Trainerin für Deutsch als Fremdsprache und gibt Inhouse-Seminare für modern ...

Newsletter abonnieren