öffentlich
Redaktion Druckversion

Richtige Medien finden

Recherchieren Sie nach den richtigen Medien

Um ein Gefühl dafür zu erhalten, was die lokale Öffentlichkeit interessiert, sollten Sie zunächst regelmäßig die lokalen Medien studieren. Lesen Sie Ihre Lokalzeitung und auch Ihr Anzeigenblatt, schauen Sie in das Stadtmagazin. Dort finden Sie Nachrichten aus Ihrem lokalen Umfeld. Versuchen Sie, Zusammenhänge mit Ihrem Unternehmen herzustellen. So finden Sie die Themen, die für Ihre lokale Pressearbeit interessant sein könnten.

Was Sie dabei nicht vergessen sollten, sind auch die elektronischen Medien. Gibt es einen lokalen Radiosender? Regionales Fernsehen? Auch Internet-Plattformen gibt es inzwischen auf regionaler und sogar lokaler Ebene, wie zum Beispiel koeln.de. Solche Plattformen sind oft genug darauf angewiesen, häufig neue Meldungen zu produzieren. Nicht immer haben sie genug Futter aus der Region. Alle diese Medien sind für die Verbreitung Ihrer Botschaft interessant. Recherchieren Sie also nach allen Medien, die für Ihre Umgebung wichtig sind und stellen Sie die Adressen und Telefonnummern in einer Liste zusammen. Das ist dann Ihr Presseverteiler.

Alles steht und fällt mit dem richtigen Ansprechpartner

Finden Sie nach Möglichkeit heraus, wer in der Redaktion der Ansprechpartner für Ihr Thema ist. Denn bei der Pressearbeit ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Botschaft möglichst genau platzieren. Journalisten werden mit einer Vielzahl von Informationen regelrecht überschwemmt. Deshalb ist es notwendig, sie möglichst zielgenau an die richtige Person zu senden. Nur dann landet sie nicht im Papierkorb.

Bedenken Sie dabei immer, dass genau dieser Weg in den Papierkorb im Zeitalter der E-Mail oft eine Sackgasse ist, aus der Sie nicht mehr herauskommen. Denn wenn Ihre Absenderadresse erst einmal im Spamfilter ist, kommt sie da so schnell nicht mehr heraus. Deswegen ist es besonders wichtig, Ihre Nachricht immer zuerst auf die tatsächliche Relevanz zu prüfen.

Ihre Information sollte auf jeden Fall aktuell sein. Allgemeine Themen ohne aktuellen lokalen Bezug interessieren niemanden, weder den Journalisten noch die Leser der entsprechenden Medien. Beantworten Sie also zunächst für sich immer die Frage nach der Aktualität. Überprüfen Sie die Botschaft daraufhin. Die einfache Frage "Was ist neu daran?" sollte dafür ausreichen. Heißt die Antwort "nichts", behalten Sie Ihre Information lieber für sich.

Beispiel: Sie beginnen gerade mit Ihrer Pressearbeit und möchten Ihr Unternehmen vorstellen. Sie könnten also einen allgemeinen Text über Ihre Tätigkeit, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden schreiben. Er wäre aber für einen Lokaljournalisten nicht interessant. Denn ihm fehlt der aktuelle Bezug. Sehr wohl würde sich der Text aber für Ihre Unternehmensbroschüre oder für Ihre Website als Basisinformation über Ihre Firma eignen. Möchten Sie den Lokaljournalisten begeistern, könnten Sie ihn bspw. darüber informieren, dass Ihre Dienstleistung in der Region einmalig ist, Ihr Service besonders auf die Bedürfnisse der Anwohner in der Region eingeht etc.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Downloads zu diesem Beitrag

Über die Autorin:

bild118057

Dr. Frauke Weber, Jahrgang 1966, ist seit dem Jahr 2000 in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Als Pressesprecherin eines Automobilzulieferers hat sie sämtliche Mediengattungen bedient. Zusätzlich zu ihr ...

Newsletter abonnieren