öffentlich
Redaktion Druckversion

Ihr Marketingplan (1): Was ein Marketingplan ist und wozu Sie ihn brauchen

Marketing ist nur dann effizient und kostengünstig, wenn Sie es systematisch und strukturiert betreiben

4
(9)
Beitrag bewerten
Stand: 10. Mai 2012 (aktualisiert)

Marketingplanung

Was bedeutet Marketingplanung?

Marketingplanung bedeutet:

  • Zielorientierte Marktforschung: Sie beschaffen Informationen über Ihr Unternehmen, Ihren Markt und Ihre Mitbewerber, die Kunden und Markttrends sowie über die politisch-wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

  • Analyse der Ist-Situation: Sie analysieren die gewonnenen Basisdaten, stellen Prognosen und interpretieren die Ergebnisse.

  • Stärken-/Schwächen-Analyse: Sie ermitteln die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens, damit Sie Chancen und Risiken erkennen und Wettbewerbsvorteile herausarbeiten können.

  • Definition der Marketingziele: Sie beschreiben konkrete Jahresziele.

  • Festlegung der Marketingstrategie: Sie legen fest, wie Sie die Ziele erreichen wollen.

  • Maßnahmenplanung: Sie entwickeln daraus resultierend Aktionspläne, beschreiben die notwendigen Maßnahmen, bestimmen Verantwortlichkeiten und Termine für die Durchführung.

  • Budgetierung: Sie legen das Marketingbudget für den Planungszeitraum fest.

  • Schreiben des Marketingplans: Sie erstellen einen schriftlichen Marketingplan als verbindliche Orientierungsgrundlage für alle an der Durchführung Beteiligten.

  • Marketingkontrolle: Sie kontrollieren die Umsetzung der Aktionspläne und überprüfen, ob die geplanten Ziele erreicht wurden. Sie passen eventuell Ihre Ziele, Strategien und Maßnahmen den Marktgegebenheiten an.

Und was bringt das?

Unbestritten ist die Erstellung eines Marketingplans mit einigem Arbeitsaufwand verbunden. Aber die Chancen eines strukturellen Vorgehens liegen auf der Hand: Marketingplanung

  • gibt die Richtung vor, in der sich das Unternehmen im Markt bewegt,

  • setzt die Ressourcen eines Unternehmens so effektiv ein, dass es seine Marketingchancen verbessert,

  • stellt eine durchgängige Markt- und Kundenorientierung sicher,

  • sorgt dafür, dass verschiedene Marketingstrategien und -aktivitäten aufeinander abgestimmt werden und sich gegenseitig verstärken,

  • überprüft, welche Fortschritte das Unternehmen im Markt macht, welche Aktivitäten erfolgreich sind, wo Kurskorrekturen erforderlich sind und ob sich bestimmte Prognosen bewahrheitet haben,

  • stärkt die Bedeutung des Marketings innerhalb des Unternehmens,

  • ist ein laufender Prozess, der das Unternehmen dabei unterstützt, seine Ziele zu erreichen.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild80515

Thomas Johne, Jahrgang '55, ist ein Mann des Marketings. Lange Jahre in leitender Funktion bei der FAZ, gründete der Diplom-Betriebswirt 1996 die KOM,MA Mediengesellschaft sowie WinPOWER - Die Market ...

Newsletter abonnieren