öffentlich
Redaktion Druckversion

Online-Journalisten und Blogger: KSK-Mitglied trotz werbefinanzierter Website

Die Künstlersozialversicherung (KSV) muss auch freie Journalisten und Blogger versichern, die ihre Texte kostenlos auf eigenen, werbefinanzierten Webseiten veröffentlichen

4.2
(5)
Beitrag bewerten
Von: Ann Yacobi
Stand: 20. Juni 2016 (aktualisiert)

Downloads

(nur für zahlende Mitglieder)

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Auf dieser Seite finden Sie alle zum Beitrag "Online-Journalisten und Blogger: KSK-Mitglied trotz werbefinanzierter Website" gehörenden Download-Unterlagen - zum Herunterladen, Speichern und Ausdrucken.

PDF des Beitrags: "Online-Journalisten und Blogger: KSK-Mitglied trotz werbefinanzierter Website"

  • Einseitige Druckversion (4 Seiten; 142 KB)  
  • PDF-Version für beidseitigen Druck (4 Seiten; 142 KB)  
Zurück zum Beitrag
Zurück zum Beitrag

Newsletter abonnieren