Access: Haupt- und Unterformulare

So machen Sie die Beziehungen in Ihrer Datenbank transparent

Ersten Kommentar schreiben
Stand: 2. Mai 2011

Untertabellen

Relationale Datenbanken bestehen in weiten Teilen aus 1:n-Beziehungen zwischen Tabellen. Da liegt es auf der Hand, diese Beziehungen für den Benutzer auch transparent und einfach bedienbar abzubilden. Haupt- und Unterformulare, welche zudem schnell und übersichtlich erzeugt werden können, sind die geeignete Technik dafür.

Als Beispiel sollen hier Teile der Nordwind-Datenbank dienen, die allerdings etwas modifiziert wurden, was den Kunden betrifft. Da sowohl der Name der Kontaktperson als auch die Adresse im Nordwind-Original direkt in der Kunden-Tabelle enthalten waren, konnte dort jeweils nur ein Wert gespeichert sein. Mehrere Kontaktpersonen oder mehrere Adressen (Rechnungs-, Lieferungs-, Postadresse) waren grundsätzlich unmöglich. Das entspricht nicht den üblichen Anforderungen im wirklichen Leben.

Zudem soll hier noch die Möglichkeit aufgenommen werden, Kunden-Kontakte und -Besprechungen inhaltlich festzuhalten. Auch dabei sind natürlich mehrere Datensätze je Kunde Voraussetzung.

Master- und Detail-Tabellen

Das folgende Bild zeigt die neue Struktur dieser Datenbank mit ihren Tabellen und Feldern. Wesentlicher Punkt dabei ist, dass alle Tabellen mit den Kunden über das Feld kndCode verknüpft sind und tblKunden also für alle anderen Detail-Tabellen die Master-Tabelle ist.

Bild vergrößernBeziehungen in der Beispiel-Datenbank

Untertabellen

Schon in der Ansicht der Tabelle tblKunden selbst unterstützt Access seit der Version 2000 solche 1:n-Beziehungen mit einer Untertabelle.

Bild vergrößernUnterdatenblätter einer Tabelle

Diese wird wie im obigen Bild angezeigt, wenn Sie auf das [+]-Zeichen vor jedem Datensatz klicken. Sie können die dann angezeigte Untertabelle jederzeit im Tabellen-Entwurf in der Eigenschaft Unterdatenblattname ändern.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren