Grundlagen des Forderungsmanagements: Was Sie tun können, um an Ihr Geld zu kommen

Informationen zu Rechnung, Mahnung und Verzug, und Tipps zur Risikovermeidung

Von: Robert Chromow
Stand: 16. September 2014 (aktualisiert)
4.375
(8)
Kommentar schreiben

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren

Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt? Viele Selbstständige tun sich vor allem zu Beginn mit dem selbstbewussten Einfordern von Außenständen schwer - statt aktiv zu werden, ärgern sich sich. Wir sagen Ihnen, welche Mittel Sie einsetzen können, um aus "Offenen Posten" möglichst schnell Zahlungseingänge auf Ihrem Konto zu machen. Außerdem haben wir Tipps, um das Risiko von Zahlungsausfällen zu verringern.

Vielen Selbstständigen und Unternehmern fällt es zu Beginn ihrer Geschäftstätigkeit schwer, einwandfreie Rechnungen zu schreiben: Auch die richtige Form und der angemessene Ton von Zahlungserinnerungen ist gewöhnungsbedürftig.

Mustervorlage: Muster-Geschäftskorrespondenz zum Download

Damit Ihre Geschäftsbriefe, Angebote, Rechnungen und Mahnungen die richtige äußere Form haben, stellen wir Ihnen die passenden Vorlagen in den gängigen Office-Formaten zum Download bereit.

Gefährliche Geduld: Nicht lange warten!

Allzu vornehme Zurückhaltung beim Forderungsmanagement ist gefährlich: Oft genug ist der geschäftliche Misserfolg von Existenzgründungen nämlich auf schleppenden Zahlungseingang zurückzuführen. Hohe Außenstände sind ein wichtiger Grund für die gefürchteten Finanzierungsmängel. Die wiederum stellen in mehr als zwei Drittel der Fälle die Hauptursache für Pleiten dar: Mehr als jede zehnte Insolvenz geht sogar direkt auf säumige Kundschaft zurück!

Nun kann ein einzelnes Unternehmen wenig gegen die allgemein schlechte Zahlungsmoral der Wirtschaft ausrichten. Senken lässt sich aber das Risiko, selbst von ihr in Mitleidenschaft gezogen zu werden.

Schnelle Zahlung fördern

Einwandfreie eigene Produkte und Dienstleistungen vorausgesetzt, tun junge Unternehmen gut daran, sich über den oft dornigen Weg von der Angebotserstellung bis zum Zahlungseingang auf dem eigenen Geschäfts-Girokonto klar zu werden.

Zahlungsausfälle und -verzögerungen können sehr unterschiedliche Ursachen haben:

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Vielleicht sollte man bei Artikeln besser heraussstellen, wann diese datiert sind. Zudem ist die Frage, ob ein Archiv mit Artikeln aus 12/2001 den User nicht auf eine falsche Fährte locken, je nachdem was hier womöglich in der Rechtssprechung passiert ist!
Als aktiver und zahlender Nutzer würde ich mir wünschen, dass Sie dies entsprechend berücksichtigen.

Gruß.
Ralf Zmölnig
http://www.onMarketing.de