MS Outlook 2003 für Fortgeschrittene

Wenn der Exchange-Server weit ist - mit Outlook unterwegs

DFÜ, VPN, Standorte?: Vorbereitung der Verbindungsaufnahme

Wie kann ich vom Hotel aus Verbindung aufnehmen mit dem Exchange-Server in der Firma? Woher weiß mein Modem, ob ich die Landesvorwahl wählen muss oder nicht?

Bild vergrößernUntermenü Senden/Empfangen, DFÜ-Verbindung

Für den Zugriff über Modem und Handy bzw. Telefonleitung auf den Exchange Server muss eine Netzwerkverbindung über DFÜ (Daten-Fern-Übertragung) oder VPN (Virtual-Private-Network) bestehen. So richten Sie ein DFÜ-Netzwerk zu Ihrem MS Exchange-Server ein:

  1. Klicken Sie auf E-Mail-Konten im Extras-Menü und dort auf Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten und die Schaltfläche Weiter. Wählen Sie in der Liste der E-Mail-Konten Microsoft Exchange Server aus und klicken Sie auf Ändern... und dann auf Weitere Einstellungen...

  2. Im Dialogfenster Microsoft Exchange Server wählen Sie das Register Verbindung und klicken den Optionspunkt Über Modem verbinden. Klicken Sie auf Hinzufügen...

  3. Der Assistent für neue Verbindungen erscheint. Folgen Sie den Schritten des Assistenten (Einwahl über Telefon/Handy bzw. Nutzung von VPN).

  4. Wählen Sie nach der Rückkehr im Bereich Modem das DFÜ-Netzwerk, das Sie gerade errichtet haben und bestätigen Sie dann alle Dialogfenster.

Damit MS Outlook bei der Einwahl per Telefon weiß, welche Vorwahlen zu wählen sind, müssen Sie bekannt geben, wo Sie sich befinden. So geben Sie Ihre Standortinformation ein:

  1. Gehen Sie im Extras-Menü über Senden und Empfangen und DFÜ-Verbindung zu Standorteinstellungen...

  2. Klicken Sie Neu... Vergeben Sie einen Standortnamen und vergeben Sie Land, Ortskennzahl und ggf. Amtskennziffern Ihres momentanen Standorts.

  3. Gehen Sie im Extras-Menü über DFÜ-Verbindung zu <Name Ihrer DFÜ-Verbindung>

  4. Danach können Sie mit im Extras-Menü mit Senden/Empfangen einzelne oder alle Ordner synchronisieren.

Standorteinstellungen übernehmen, Übermittlungsgruppen vordefinieren

Wenn Fragen zur Einwahl und zur Errichtung der DFÜ-Verbindung bestehen, geben System-Administratoren Auskunft.
Sollte eine Standorteinstellung schon bestehen, braucht sie natürlich nur noch aus dem Untermenü DFÜ-Verbindung gewählt werden.
Um Onlinezeit zu sparen, kann im Extras-Menü mit Übermittlungseinstellungen und Übermittlungsgruppen definieren... eine Übermittlungsgruppe Remote Mail konfiguriert werden, die beim Synchronisieren zunächst nur Kopfdaten lädt!

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren