Als Student selbstständig jobben: Infos zu Krankenversicherung, BAföG, Kindergeld und mehr

Wie wirken sich selbstständige Einkünfte auf Krankenversicherung, Kindergeld-Anspruch und BAföG-Zahlungen aus? Wir haben Infos, Tipps und Rechenbeispiele

4.333335
(6)
Kommentar schreiben
Von: Ann Yacobi
Stand: 7. März 2012 (aktualisiert)

Selbstständigkeit im Studium

Studenten, die nebenher selbstständig Aufträge übernehmen, müssen die Auswirkungen auf Sozialversicherung und BAföG beachten, sonst zahlen sie am Ende drauf. Wir nennen die einschlägigen Bestimmungen und Einkommensgrenzen und erläutern die Neuregelung beim Kindergeld, die seit 1. Januar 2012 gilt.

Selbstständig studieren

Geld verdienen müssen viele Studierende. Es kann sich durchaus lohnen, sich bereits im Studium selbstständig zu machen: Arbeitszeiten und Abwicklung lassen sich flexibler mit den Erfordernissen des Studiums verbinden, man ist sein eigener Chef, tritt Geschäftspartnern statt Vorgesetzten gegenüber und sammelt gleichzeitig Erfahrungen und Kontakte, die für eine hauptberufliche Selbstständigkeit - oder auch für einen Angestelltenjob - nach der Uni von großem Wert sind.

Freilich steht der größeren Freiheit auch eine größere Verantwortung gegenüber: Wer auf Rechnung arbeitet, muss selbst Auftraggeber finden und mit ihnen Vergütung und Bedingungen aushandeln. Als selbstständiger Studierender müssen Sie sich zwar nicht mit Lohnsteuerkarten, Arbeitsverträgen und Kündigungsfristen herumschlagen, dafür haben Sie aber auch keinen Anspruch auf Kündigungsschutz, bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Und das ist noch längst nicht alles. Zur erfolgreichen Selbstständigkeit gehört auch

  • die Erledigung der Gründungsformalitäten,

  • eine ordnungsgemäße Buchführung,

  • die Bezahlung der anfallenden Steuern (wie Einkommenststeuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer).

Dazu kommen unter Umständen:

  • Abgaben an Kammern und Berufsgenossenschaften,

  • notwendige betriebliche Versicherungen und nicht zuletzt

  • Ihre soziale Absicherung (Krankenversicherung, Altersvorsorge).
    Anmerkung: Wenn Sie während Ihres Studiums nebenberuflich selbstständig sind, dann ist Ihre Tätigkeit unter Umständen versicherungsfrei in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Stornofrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Stornorecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos stornieren, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Zur Frage vom 15.10.09.

Frau Yacobi hat lange recherchiert - diese Frage "Wann Haupt-, wann Nebenberuf" ist nämlich in diesem Kontext schlicht nicht gesetzlich geklärt. Zitat eines Versicherungsreferenten: "Die eigentlichen Grundsätze zur Abgrenzung zwischen haupt- und nebenberuflich selbstständiger Tätigkeit wurden jedoch von den Spitzenverbänden der Krankenkassen ins Leben gerufen."

Wenn Ihre Krankenkasse Sie also pflichtversichert - Glück gehabt! "Belastbar" und für andere einforderbar ist das allerdings nicht.

schöne Grüße
S. Hengel
Redaktion akademie.de

Vielen Dank für die gute Übersicht. Ich habe eine Nachfrage.

Meine Krankenkasse hat mir gesagt, dass ich in der studentischen Pflichtversicherung bleiben kann, solange meine selbstständige Tätigkeit weniger als 20 Stunden pro Woche einnimmt, unabhängig vom Einkommen, und auch, wenn die selbstständige Tätigkeit die einzige Einkommensquelle ist (es greift die Werksstudentenregelung). Das widerspricht ihrer Darstellung in der Box "Hauptberuflich oder nebenberuflich selbstständig". Wer hat recht und wo steht das? :)

Danke

Als bundesweites Förderprogramm für Studenten mit Gründungsplänen gibt es etwa das Gründerstipendium von "exist":
http://www.exist.de/exist-gruenderstipendium/index.php

Das ist aber nur eines von vielen Programmen, es gibt einige hochschul-, branchen-, regionale oder länderspezifische Initiativen. Eine Liste finden Sie hier.
http://www.akademie.de/direkt?pid=3196&tid=13080

Gibt es an Ihrer Hochschule keine Beratungseinrichtung für studentische Gründer/innen? Die sind eigentlich längst überall vorhanden.

Viel Erfolg wünscht

S. Hengel
Redaktion akademie.de

Kann man denn Zuschüsse für den weg in die Selbstständigkeit beantragen? Für Hartz IV Empfänger oder auch Arbeitslose gibt es ja einiges an Unterstützung auch vom Staat zu holen. Wie sieht es als Student aus?

Sehr gute Infos.
Hat mir weiter geholfen :).

Hallo zusammen,

wie sieht das denn aus wenn ich als Student (kein Bafög, keine Familienkasse) mich selbständig mache???
Wieviel darf ich verdienen?? Und wieviele Stunden darf ich arbeiten??

MfG

Langner

Guten Tag,

diese Werbungskostenpauschale gilt für angestellte Studierende, nicht für selbstständiges Jobben!

Dass Ausbildungskosten wie Studiengebühren etc. genauso abgezogen werden dürfen wie Betriebskosten bzw. die Werbungskostenpauschale bei Angestellten wird im Text ja schon erwähnt.

beste Grüße
Simon Hengel
Redaktion akademie.de

Gute Informationen, allerdings fehlt der Hinweis, dass beim Kindergeld bereits eine Werbungskostenpauschale von 920 € ohne Nachweis verrechnet werden darf, also darf pro Jahr ein Gewinn von 8600 € gemacht werden. Desweiteren dürfen alle Ausgaben fürs Studium (Studiengebühren, Literatur, ...) abgezogen werden, was den möglichen Gewinn oft noch weiter erhöht - diese Ausgaben müssen dann aber nachgewiesen werden.

Genau, was ich gesucht habe: was sind die Bedingungen für die jeweilige Versicherungsart.

Gute Informationen, da wird einiges mal auf den Punkt gebracht ;).

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren