öffentlich
Redaktion Druckversion

Finanzplanung: Kassensturz für Ihre Zukunfts- und Altersvorsorge

Ergebnisse beim Kassensturz auf der Seite "Übersicht"

Wenn Sie nun alle Formulare P1 und P2 ausgefüllt haben, kehren Sie wieder auf die Seite "Übersicht" zurück, wo jetzt die hochgerechneten Kassensturz-Ergebnisse zum Vermögen und zur Rente vorliegen. Die Ergebnisse dürften häufig recht ernüchternd ausfallen. Aber das ist letztlich gut so, weil Sie jetzt viel größere Chancen haben, etwas zu verändern als später. Zunächst soll noch einmal geklärt werden, wie hier gerechnet wird:

Wer der bisherigen Anleitung folgte, hat beim Ausfüllen der P1 und P2 Formulare "Vermögen" und "Rentenansprüche" die Felder rechts von der weißen Linie D nicht angerührt. Das bedeutet, dass bei unserer Rechnung weder die Inflation noch jegliche Verzinsung noch die Kapitalertragsversteuerung berücksichtigt wurde. Nur bei der gesetzlichen Rente wurde eine Rentenschrumpfung von 1% pro Jahr angenommen.

Sie mögen sich fragen, ob das so angehen kann, wenn hier bei Ihren Kapitalanlagen und Rentenversicherungen keine Zinsen berechnet werden. Schließlich wird Ihnen immer wieder vorgerechnet, wie hohe Zinsen Sie erhalten und wieviel mehr Geld Sie in wieviel Jahren bei entsprechenden Kapitalanlagen, Lebensversicherungen usw. erhalten werden. Dabei werden aber immer die Inflation und die auf die Erträge anfallenden Steuern vergessen:

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Über den Autor:

bild134809

Dr. Dietrich von Hase arbeitete nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Psychologie zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später dann als freier Fachjournalist, freier Proje ...

Newsletter abonnieren