öffentlich
Redaktion Druckversion

Die Kontopfändung ist eines der effektivsten Mittel für Gläubiger, um ihr Geld vom Schuldner zu erhalten. Wir erläutern zunächst, wie die Kontopfändung funktioniert. Danach werden die Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Schuldners, der Bank und des Gläubigers im Rahmen einer drohenden oder tatsächlichen Kontopfändung dargestellt.

Neuregelung des Kontopfändungsschutzes

Zum 1. Juli 2010 traten neue Regelungen zur Kontopfändung in Kraft. Es wurde ein "Pfändungsschutzkonto" ("P-Konto") eingeführt:

Jeder Kontoinhaber hat zukünftig einen Anspruch darauf, dass sein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt wird. Der Pfändungsschutz gilt immer nur für ein Konto einer Person. Ein Anspruch auf Einrichtung eines neuen P-Kontos besteht nicht - hier gilt die alte "Selbstverpflichtung" auf Einrichtung eines "Girokonto für jedermann" weiter.

Wenn ein P-Konto eingerichtet wurde, entfällt der bisherige Pfändungsschutz. Das heißt, Sozialleistungen sind dann nur noch unpfändbar, wenn sie auf dem P-Konto eingehen!

Der bisherige Pfändungsschutz für Girokonten entfällt zum 1. Januar 2012. Bis dahin gelten die alten Regelungen weiter - für alle, die noch nicht über ein P-Konto verfügen.

Der Grundfreibetrag beträgt zur Zeit 1.028,89 Euro im Kalendermonat. Dieser kann je nach Lebenssituation des Schuldners erhöht werden. Ebenso unpfändbar sind einmalige Sozialleistungen, die auf das Konto eingehen. Das muss der Bank gegenüber durch geeignete Unterlagen nachgewiesen werden; die Banken müssen die Bescheinigungen bestimmter Stellen, wie Arbeitgeber, Sozialleistungsträger, Rechtsanwälte und Schuldnerberatungsstellen, akzeptieren. Dazu wurde von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV) in Absprache mit dem Zentralen Kreditausschuss (ZKA) ein bundeseinheitlicher Bescheinigungs-Vordruck entwickelt.

Die Einrichtung eines P-Kontos wird der Schufa gemeldet und soll keine Auswirkung auf die Bonität des Kontoinhabers haben.

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Die Benutzung eines fremden Kontos

Die Benutzung eines fremden Kontos ist nicht unproblematisch, da der wirtschaftlich Berechtigte zu dem Konto feststehen muss. Regelmäßig hat der Kontoinhaber bei Eröffnung versichert, das Konto für eigene Rechnung und nicht für fremde Rechnung (Anderkonto) zu führen. Nicht nur, dass hier ein sogar bußgeldbewehrter Verstoß gegen die Kontenwahrheit vorliegen kann. Es gab schon Verfahren wegen Geldwäsche und (versuchter) Beihilfe zur Steuerhinterziehung, wenn die Konstellation ungünstig liegt.
Die Benutzung eines fremden Kontos zur Vermeidung von Zwangsvollstreckung kann auch als Vollstreckungsvereitlung (§ 288 StGB) strafbar sein.
Ein fremdes Konto zu benutzen ist also nicht wirklich eine legale Option.
Raphael Banaszkiewicz
Rechtsanwalt

Aufruf zur Geldwäsche

Hallo lieber Autor dieses Beitrages,
es ist im Grunde Jedem selbst überlassen solche Tipps zu geben aber auch sie zu nutzen. Die aufgezeigten "Schlupflöcher" sind allerdings nur ein Teil des Ganzen, recht fragwürdig und auf jeden Fall kritisch zu betrachten. Als akademisch gebildeter Autor schlecht recherchiert und rechtlich nicht abgesichert. Ich möchte zu bedenken geben, dass die Nutzung des Kontos eines Dritten für den eigenen Zahlungsverkehr einen Geldwäschetatbestand darstellt und für beide Parteien strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen kann. Die Verfügungsberechtigung erlaubt lediglich Geschäfte im Namen des eigentlichen Kontoinhabers zu tätigen, nicht aber die eigenen. Das ist übrigens auch ein Grund warum Leistungen von Bund und Ländern immer auf eigene, auf den Antragsteller lautende, Konten auszahlen. Von diesem Tipps hier empfehle ich Abstand zu nehmen!

Dauerauftrag fuer Visa Card Prepaid

Kann ich bei meine auf meine Visa card Prepaid bei Kontopfaendung Monatlich Geld Ueberweisen (innerhalb der Pfaendungsgrenze).(gemeint ist von meinem Girokonto,auf meine Visa Card Prepaid)?

Matze

kontopfändung trotz arbeitslos?!!

Hallo
Hab seit heute einen gepfändeten Konto von einem gläubiger, mir Wurde Alles kundigt Kredit Karten Aber ist mir im Moment unwichtig.
Hab ein Kind und bin verheiratet frau ist Auch gekündigt worden vor einen monat.
Ich hatte einen unfall bin Jetzt Die 5fte. Woche krank, werde Sicher noch weiter krank sein. Komme dann auf 67% weil dann Die Krankenkasse übernimmt..bin echt am Ende und Verzweifelt und suche hilfe.
Wie soll ich Jetzt fortfahren?
Danke schon mal für Die Antworten..

MfG

Pfändungsschutzkonto, Schuldnerberatung

Guten Tag,

Sie sollten sich so schnell wie möglich an eine Schuldnerberatungstelle in Ihrer Nähe wenden:
https://www.bag-sb.de/index.php?id=29

Weil wenn Sie Krankengeld beziehen, werden Krankenkasse und Arbeitsamt bestimmt versuchen, Sie zur Rentenversicherung abzuschieben. Und dann ist irgendwann nicht mehr ALG II zuständig, wenn das Krankengeld nicht reicht, sondern Sozialhilfe, und das muss man genau anschauen, wie es im Einzelfall aussieht.

Dass die Kreditkarten weg sind, ist klar, bei Pfändung.

viele Grüße
S.

Bank bearbeitet die Änderung der Pfändung nicht

Hallo, seit einigen Wochen lasten auf meinem Konto 2 Pfändungen. Für die erste wurde eine Ratenzahlung vereinbart und die Pfändung zurückgezogen werden. Die zweite wurde bereits vor 3 Wochen seitens der Gläubigers reduziert. Allerdings wird seitens der Bank nichts bearbeitet es stehen noch beide Pfändungen mit dem alten Saldo. Die Bank wurde bereits mehrfach von den Gläubigern informiert. Was kann ich noch tun? Es laufen immer mehr Rechnungen auf.

Pfändungsabteilung anrufen

Ruf bei der Zentrale an, und lass Dir die Pfändungsabteilung geben. Schreibe ausserdem dorthin, kurze Schilderung der Lage, Bitte um Reaktion, mit einer Fristsetzung! Schreib dazu, dass Du sonst den Anwalt einschaltest.

Nicht einfach in der Filiale abspeisen lassen, da bleibt intern alles hängen.

anrufen

Hab ähnlichen Fall mir wird überall gesagt die pfändungs Stelle sei telefonisch nicht uu erreichen. Und finde die nr auch nirgends

Konto leer geräumt !

Hallo,mir wurde mein Konto trotz Vereinbarung der Ratenzahlung leer geräumt.Das bedeutet,dass mein ganzes Gehalt eingezogen wurde.Ich habe eine Familie zu ernähren,bin Alleinverdiener und wir stehen jetzt kurz vor Weihnachten mit leeren Händen da,keinen Cent für Lebensmittel,geschweige von Miete,Telefon und Gas,ebenso kann ich die Unterhaltszahlungen für meinen Sohn nicht aufbringen.Mit dem Gläubiger hatte ich eine Ratenzahlung vereinbart,nun ist durch einen anderen Gläubiger wieder die Kontopfändung aktiviert worden,der erste hat dadurch seinen Anspruch wieder aufgenommen und weigert sich jetzt,das Geld zurück zu überweisen,obwohl mit ihm eine Ratenzahlung vereinbart ist.Ich weiß nicht mehr was ich tun soll und wie wir das Monat überstehen sollen.

Dasselbe ist mir gerade

Dasselbe ist mir gerade widerfahren
.was hat sich bei Dir damals getan..gab es eine Loesung?

Vollstreckungsgericht melden

Du musst Dich beim Vollstreckungsgericht beschweren. Wenn die Ratenzahlung richtig vereinbart wurde ich hoffe schriftlich dann ist das bindend für den Gläubiger und die Pfändungsgrenzen gelten auch für Dich und wenn es ein P-Konto war haftet die Bank dafür wenn nicht warum nicht? Ich glaube, Du musst schnellstmöglich mal zur Caritas oder einer anderen Schuldenberatungsstelle gehen

elterngeld und kontopfändung

Hallo ihr,
Bräuchte euren Rat, ich habe seit 1 Woche eine kontopfändung laufen nun bin ich heute zur Sparkasse gegangen um ein P Konto zu erichten,
Ich müsste in 2 Wochen rückwirkend Elterngeld nachgezahlt bekommen lebe von nichts, meine Eltern unterstützen mich und mein Freund aber lang kann ich es auch nicht machen und nun sagte die Sparkasse sobald ich das elterngeld drauf habe ist es weg, weil ich zu spät das P Konto eingerichtet habe. Stimmt das dürfen die mir das Geld nehmen?
Ich weiß nicht mehr weiter
Habe ein 3 monatiges baby zuhause miete muss gezahlt werden, habe echt Angst davor das das ganze Geld weg is
Danke für eure antwort

Vollstreckungsschutz in Härtefällen

hallo,

es gibt eine gesetzliche Regelung (§ 765a ZPO), die Vollstreckungsschutz in besonderen Härtefällen vorsieht. Diesen erlässt dann das zuständige Vollstreckungsgericht. Am besten, Sie wenden sich gleich an die Vollstreckungsstelle des Amtsgerichts - einfach hingehen. Und eine Schuldnerberatungsstelle würde ich mich auch wenden. Und auch beim Jugendamt würde ich schnellstmöglich anrufen, vielleicht helfen/beraten die auch. Eigentlich ist das Elterngeld bis zu einem Sockelbetrag von 300.- Euro vor Pfändung geschützt, aber das nützt Ihnen nicht mehr viel, wenn das Geld schon auf Ihrem Konto ist und von dort gepfändet werden kann. Auch dafür bräuchten Sie dann eine Pfändungsfreistellung vom Amtsgericht.

Alles Gute
S.A.

Nachzahlung vom Bafög

Hallo zusammen ! Ich bin Schülerin und bekomme Bafög. Da mein Antrag noch nicht durch ist bekomme ich die ausstehenden Monate rückwirkend geszahlt. Meine Frage ist nun, wird diese Nachzahlung gefändet ? Befinde mich in der Privatinsolvenz.

Einzelfallabhängig

hallo,

BAFöG-Zahlungen sind nicht in der Liste der grundsätzlich unpfändbaren Sozialleistungen in § 54 Abs. 3 SBG I aufgeführt. Andererseits ist m. W. ein solcher nachgezahlter Betrag auf die Monate aufzuteilen, für die er bezahlt wird. Und dann hängt es davon ab, wie viel Einkommen dann für diese Monate insgesamt erzielt wurde.

Wenn die Nachzahlung auf einem P-Konto eingeht, wird der Betrag, der davon über der Pfändungsgrenze liegt, m.W. ggf. von der Bank auf ein so genanntes Auskehrungskonto "umgeparkt" und von dort im nächsten Monat zurücküberwiesen. Die Einzelheiten sollten Sie mit Ihrer Bank besprechen.

M. a. W.: Grundsätzlich ist die Pfändung einer BAFöG-Nachzahlung m. E. möglich. Die Einzelheiten Ihres Falles sollten Sie aber mit einem Rechtsanwalt besprechen. Übrigens glaube ich auch, dass es durchaus Sinn macht, den Treuhänder einfach darauf anzusprechen.

Beste Grüße
Ihre akademie.de-Redaktion
S. Hengel

Ausländisches Konto

Ein ausländisches Konto zu führen, ist bestimmt auch eine Alternative.

kontopfändung

Hallo.
Ich hatte leider mit meiner Ex-Freundin ein gemeinsames Konto. Nch der Trennung hat sie ein neues Konto eröffnet ich ich das alte behalten. Jetzt hat meine Ex diese alte Kontonummer an einen Gläubiger abgegeben und mein Konto ist jetzt gepfändet. Was kann ich machen das ich an mein Geld vom Hartz IV komme.

Schnell handeln!

Ich denke Sie müssten erstmal sofort Ihr Frau aus der Verfügungsberechtigung rausbringen oder für sich ein neues Konto (p-konto ggf.) anlegen und das alte dann gleich kündigen.

Für Überweisungen von ALG II, die auf dem Konto gelandet sind und gepfändet wurden, müssen Sie einen Beschlussantrag beim Amtsgericht stellen. Dazu können Sie den Rechtspfleger dort in Anspruch nehmen oder einen Rechtsberatungsschein für Anwalt beantagen oder zur Schuldnerberatungsstelle gehen und als Akutfall "nach vorn drängeln".

Nachhilfe für skrupellose Schuldenmacher

Ich wünsche dem Autor von Herzen, selber einmal dem mit "hilfreichen" Tips beratenen Klientel aufzusitzen. Es ist eine Schande, wie verantwortungslose Kriminelle ihre Gläubiger in Deutschland ver******* können und dabei noch von allen möglichen Seiten Unterstützung erfahren. Ich wünsche das Pack nur noch zum Teufel.

Du bist und bleibst ein Vollpfosten

Ich wünsche ihnen die Pest am Hals und hoffentlich rutschen sie mal so richtig aus, dass sie nicht mehr wissen, wie sie satt werden.

Man sollte Dich mal in den Stand von Zahlungsunfähigkeit bringen

und Dein Konto pfänden, sodas Du die nächsten 2 Wochen mal nicht weißt wie Du über die Runden
kommst. Müßtest mal so richtig hungern und dürsten, dann vergehen Dir Deine dummen Sprüche.
Viele Alleinerziehende kommem kaum klar mit ihrem Geld und sind doppelt belastet.
Ich weiß ja nicht, wie Du zu Geld gekommen bist, wenn ich dann aber an Marschmeyer denke
wie der die Menschen übers Ohr gehauen hat, plädiere ich für 50 Jahre Gefängniss.

Kein Platz für Trolle

Bitte mäßigen Sie sich im Ton.

Auch gibt es Menschen denen solche Maßnahmen drohen, die nichts dafür können, denen helfen diese Tipps.

Kontopfändung ? Nachhilfe für skrupellose Schuldenmacher

Hallo Gast,
sie sprechen mir aus der Seele. Aber diese Gesellschaft bringt nur noch überwiegend die hervor die sich sagen.... egal erst mal sind die andern Schuld und ....sieh(die bösen Gläubiger) doch zu wie du klar kommst, selber Schuld das du mir geglaubt hast.... und das deutsche Recht hilft diesen "unglücklichen Schmarotzern" noch.Eine ziemlich einseitige Angelegenheit. Daher Niemanden vertrauen ist immer noch am Besten. Ich nenne es inzwischen das griechische System!!!!

Gast 2015

Ich wünche das Pack zum Teufel

Es ist doch Traurig, wenn auch irgendwo Verständlich, das im Ausdruck der Emotion, hier in wörtlicher Darstellung, der rechtliche Hintergrund vergessen wird. Wenn es Gesetze oder Möglichkeiten zum Selbstschutz gibt, warum sollte man diese nicht Aufzeigen oder Nutzen!
Mag sein, das man im Umstand des Gläubigers das Gefühl bekommt, alles ist im Sinne des Schuldners geregelt. Dem ist doch aber bei weitem nicht so und das Verhältnis ohne Geld und Zahlungsmöglichkeit, das Recht mit Gegenwehr zu bezahlen, ist doch wohl nur Legitim. Wo nicht ist, kann man eben nichts holen, muss aber vorher dagewesen sein, sonst hätte man nicht bekommen. Verlust und Uneinsichtigkeit sind eben immer nahe Argumente der Parteien und der, welcher die Nachsicht hat, findet alles bescheiden. So ist es eben, und wird es auch bleiben. Dadurch aber alle Fassung im Ausdruck zur Menschlichkeit auch zu verlieren, zeigt nur wie egoistisch das Rechtsbewusstsein des Einzelnen im verlorenen Kampf betrachtet wird. So, wird es garantiert keine Hand in Hand Gesellschaft der gegenseitigen Verlässlichkeit mehr, da nur noch der Gewinnt, welcher mit Recherche und Durchhaltevermögen, vorerst seine Gegenwehr behaupten kann. Es kann halt immer nur einen Sieger geben, wenn auch nur vorübergehend! Deswegen einen Menschen aber zum Teufel zu schicken, zeigt eher den eigenen brennenden Charakterzug, als den Kampfgeist zur Durchsetzung.
Es gibt für jede Partei Mittel und Wege, man muss diese nur finden!

MfG Bolobodo

Hallo, BAföG zählt zu den Sozialleistungen. Daher gilt die 7-Tage-Frist, d. h. Sie haben sieben Tage Zeit, das Geld vom Konto abzuheben. Aber Achtung: Ab 2012 kann nur noch ein Pfändungsschutzkonto vor Kontenpfändungen schützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von akademie.de

Lohn bei auslandstätigkeiten (p-Konto )- Auslöse bzw unterkunftt

was ist, wenn ich ein p konto habe, im ausland tätig wäre ( wochenweise ) aber für unterkunft usw zb 1000€ mtl brauche und meine laufenden kosten zuhause habe - wie kann ich meine auslöse die ich auch brauche zum arbeiten retten ? -> es wäre mein arbeitsplatz oder meine existenz in gefahr !!! Leben muß man ja auch noch !

Nur eine Frage hätt ich ich noch! die bestimmt auch anderen weiterhelfen würde!
wie sieht es im fall einer Kontopfändung mit Bafög empfängern aus?

wirklich ne super seite die ihr da auf die beine gestellt habt! Ein dickes Lob

Hallo, bitte beachten Sie, dass wir in Einzelfällen keine Beratung leisten können. Am besten wenden Sie sich an eine Schuldnerberatungsstelle in Ihrer Nähe: http://www.forum-schuldnerberatung.de/adressensbstellen/such_kurz.php

Sinnvoll wäre in Ihrem Fall wahrscheinlich auch die Einrichtung eines P-Kontos:
http://www.akademie.de/direkt?pid=58517&tid=27962

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von akademie.de

Hallo, guten Tag!

Diese Hilfestellung hier hat uns super geholfen innerhalb von 10 Tagen war das Konto wieder frei. Nur jetzt gibt es ein neues Problem...
mein Partner wurde gekündigt und hat einen neuen Arbeitgeber. Am 05.01 habe gesehen das Konto wurde am 30.12 und 05.01 leergepfändet. Habe sofort die Bank kontaktiert die sehr unfreundlich war und mir nicht helfen konnte. Das Amtsgericht teilte mir um 11.15 mit das mit jedem Arbeitgeberwechsel der Antrag neu gestellt werden muss. Um 11.30 schleißt das Amtsgericht am 06.01 ist Feiertag. Haben sofort alles hingefaxt. Heute ist die zuständige Dame nicht da und niemand kann mir eine Auskunft geben und jetzt weiß ich nicht ob wir das Monatsgehalt je wiedersehen werden. Wir haben keine schriftliche Nachricht oder irgendeine Information bekommen das sein Konto erneut gepfändet wurde. Was nun????

Hallo cardamon, wichtig wäre erst einmal, zu klären, ob der Förderbetrag überhaupt pfändbar ist. Der Gründungszuschuss bspw. unterliegt als regelmäßig wiederkehrendes Einkommen den Regeln der allgemeinen Lohnpfändung (Pfändungstabelle). Dann sollten Sie klären, wie Sie sich trotz drohender Kontenpfändungen durch das Finanzamt überhaupt selbstständig machen können. Wäre es nicht sinnvoller, sich vorher mit dem Finanzamt zu verständigen? Eine Schuldnerberatungsstelle aufzusuchen scheint mir in diesem Fall angebracht.
Die Adresse einer Schuldnerberatung in Ihrer Nähe erhalten Sie hier:
http://www.forum-schuldnerberatung.de/adressensbstellen/such_kurz.php

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von akademie.de

Mitglied werden, Vorteile nutzen!

  • Sie können alles lesen und herunterladen: Beiträge, PDF-Dateien und Zusatzdateien (Checklisten, Vorlagen, Musterbriefe, Excel-Rechner u.v.a.m.)
  • Unsere Autoren beantworten Ihre Fragen

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren