Dateiauswahl-Dialog in Excel programmieren

Excel-VBA stellt zwei Befehle bereit, um Dateinamen mithilfe der normalen Datei-Dialoge zu ermitteln.

Stand: 1. Mai 2011

So ziemlich jedes VBA-Makro in Excel bietet dem Benutzer früher oder später an, bestimmte Dateien auszuwählen: zum Speichern, zum Auslesen von Daten oder für ähnliche Aktionen. Dabei werden oft mühsam handgestrickte Lösungen eingesetzt, um einen brauchbaren Pfad und Dateinamen zu finden. Lorenz Hölscher zeigt Ihnen, wie einfach das in Excel geht.

Nicht das Rad neu erfinden

Bevor Sie überlegen, wie Sie die Fähigkeiten des Windows-Datei-Dialogs nachbilden, direkt die gute Nachricht: Das ist nicht nötig, denn Sie können diesen direkt benutzen! Excel-VBA stellt zwei fertige Befehle bereit, um Dateinamen mithilfe der normalen Datei-Dialoge zu ermitteln:

  • GetOpenFilename() für die Auswahl einer vorhandenen Datei und

  • GetSaveAsFilename() für die Angabe einer neuen Datei unter Beachtung gültiger Pfade und Benennung.

Beide Dialoge unterscheiden sich optisch nicht voneinander, aber GetSaveAsFilename() erlaubt die Angabe eines neuen, noch nicht vorhandenen Dateinamens und GetOpenFilename() erlaubt das nicht.

Dateien öffnen und speichern in Word-VBA

Die hier gezeigten Befehle gelten nur in Excel. Für Word-VBA finden Sie im Beitrag "Word-VBA: Dateiauswahl-Dialog programmieren" die entsprechende Lösung.

System-Datei-Dialoge nutzen

Die Minimalversion zum Aufruf des DateiÖffnen-Dialogs sieht so aus wie im folgenden Code:

Sub OeffneDatei()
    Dim varDatei As Variant

    varDatei = Application.GetOpenFilename()
    If varDatei = False Then
        MsgBox "Der Benutzer hat abgebrochen.", vbInformation
    Else
        MsgBox "Folgende Datei wurde ausgewählt:" & vbCrLf & varDatei
    End If
End Sub

Wenn Sie diese Prozedur mit F5 starten, sehen Sie den üblichen DateiÖffnen-Dialog von Windows wie im folgenden Bild:

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren