Tierfotografie: Haustiere professionell fotografieren

Ob privat oder (semi-)profesionell: Tipps und Tricks für gelungene Heimtier-Aufnahmen

5
(1)
Beitrag bewerten
Stand: 8. Juni 2011

Haustiere fotografieren - damit sind ganz andere Herausforderungen verbunden als mit einem gelungenen Produktfoto oder einem Portrait: Sie müssen nicht nur die Technik beherrschen, sondern auch das Tier und/oder den Tierhalter im Griff haben!

Bild vergrößernBild vergrößernHeimtiere fotografieren: Welpe

Wie fotografiert man Haustiere perfekt? In diesem Beitrag geben wir eine praxisorientierte Einführung dazu - mit Tipps zur Handhabung von Tierhaltern, Tieren und der richtigen Animation der Hauptdarsteller und Informationen zu vielen anderen wichtigen Aspekten, wie der notwendigen Technik für Studio- und Außenaufnahmen.

Dieser Leitfaden wendet sich sowohl an Foto-Einsteiger, die einfach schönere Fotos von ihren Tieren haben möchten, als auch an ambitionierte (semi-)professionelle Fotografen, die sich intensiver mit dem Motiv "Haustier" auseinandersetzen möchten. Außerdem geben wir Tipps zur Verwertung von Heimtierfotos bei Bildagenturen im Internet.

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren