Mitarbeiter einstellen und bei Behörden korrekt anmelden

Mit unserer Anleitung sind die Formalitäten bei einer Neueinstellung relativ einfach bewältigt.

4
(1)
Ersten Kommentar schreiben
Stand: 18. Januar 2016

Die Formalitäten bei Einstellen eines neuen oder gar Ihres ersten Mitarbeiters sind nicht mit dem Unterzeichnen des Arbeitsvertrags erledigt. Wenn Sie nur wenige Mitarbeiter haben, können Sie die Formalitäten bei der Einstellung aber auch selbst erledigen und kostenlose Software für die Lohnabrechnung nutzen. Das spart das Lohnbüro.

Sie stellen einen Mitarbeiter ein, vielleicht sogar den ersten? Lesen Sie, welche Daten Sie erfassen müssen und wie Sie mit einfachen Mitteln die Lohnabrechnung auch selbst erledigen können.

Sie stellen gerade die erste Mitarbeiterin oder den ersten Mitarbeiter in Ihrer Firma ein. Nun stellt sich für Sie die Frage, wer die Lohnabrechnung übernehmen soll: ein Steuerberater oder ein Lohnbüro? Oder eine professionelle Software für die Lohnberechnung nutzen? Die ist allerdings sehr teuer – unverhältnismäßig teuer, wenn Sie die Software nur für einen Mitarbeiter nutzen. Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit: Nutzen Sie kostenlose Software. Hier lesen Sie,

  • wo Sie geeignete, kostenlose Software im Internet finden

  • welche Daten Sie von neuen Mitarbeitern erfragen müssen

  • wie Sie Ihre/n neue/n Mitarbeiter/-in schnell und sicher bei Krankenkasse, Rentenversicherungsträger und im Lohnprogramm anmelden.

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung haben Sie eine kostengünstige Möglichkeit, Personalangelegenheiten verantwortlich zu managen.

Als Erstes: Die wichtigsten Daten

Als Erstes benötigen Sie von Ihrem neuen Mitarbeiter diese Informationen:

  • Steuer-Ident-Nummer

  • Sozialversicherungsnummer

Die Steuer-Identifikationsnummer finden Sie (oder der oder die Neue) im Einkommenssteuerbescheid, auf alten Lohnzetteln, auf einer Lohnsteuerbescheinigung oder in einem Schreiben des Finanzamts. Falls alle Stricke reißen und die Nummer gar nicht mehr aufzufinden ist, kann sie beim Bundeszentralamt für Steuern erneut angefordert werden. Das dauert aber seine Zeit, Sie erhalten die Mitteilung dann per Briefpost.

Als Mitglied können Sie diesen Beitrag weiterlesen!

Werden Sie Mitglied und testen Sie akademie.de 14 Tage lang kostenlos!

In den ersten 14 Tagen haben Sie Zugriff auf alle Inhalte auf akademie.de, außer Downloads. Sie können in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Eine E-Mail an service@akademie.de genügt. Nur wenn Sie Mitglied bleiben, wird der Mitgliedsbeitrag nach Ende der 14tägigen Widerrufsfrist abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Jetzt Mitglied werden und akademie.de 14 Tage kostenlos testen
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:
14 Tage Widerrufsrecht:
Ich kann meine Mitgliedschaft in den ersten 14 Tagen jederzeit formlos widerrufen, z.B. per E-Mail an service@akademie.de.

Über die Autorin:

bild142309

Elke Schumacher ist ausgebildete Einzelhandelskauffrau. Sie hat mehr als fünfzehn Jahre Berufserfahrung im Personalwesen und in der Büroorganisation, mehr als zehn Jahre davon als Unternehmerin. Inzw ...

Newsletter abonnieren