Total Cost of Ownership - TCO in der Praxis (mit Excel-Muster)

Einen aussagefähigen Kostenvergleich für Ihre Investitionen mit Excel berechnen

5
(2)
Beitrag bewerten
Stand: 18. März 2013 (aktualisiert)

Wenn es um betriebliche Investitionen und Anschaffungen geht, ist kühles Rechnen gefragt. Ob Sie nun neue Rechner für Ihr Büro benötigen, vor der Entscheidung "OpenOffice.org" oder "Micosoft Office" stehen oder sich bei einer anderen betrieblichen Investition für ein bestimmtes Angebot entscheiden müssen: Bei der Entscheidung sollte nicht nur der Anschaffungspreis allein den Ausschlag geben: Wichtig sind die Gesamtkosten - einschließlich der jeweiligen Folgekosten.

Sie müssen also alle Kosten-Aspekte einer späteren Nutzung von Investitionen wie Energie, Reparaturkosten und darüber hinaus alle Ausgaben von der Auswahl bis hin zur Entsorgung berücksichtigen. Dazu müssen Sie mit System vorgehen, sonst verlieren Sie den Überblick - und genau darum geht es bei TCO:

Total Cost of Ownership (TCO) ist ein Ansatz, um bei der Anschaffung von Investitionsgütern alle anfallenden Kosten systematisch einzuplanen. Das TCO-Konzept kommt aus dem IT-Bereich, ist jedoch auch für andere Investitionen sinnvoll.

Zugegeben: "Total Cost of Ownership" hört sich nach kompliziertem Werkzeug an. Dahinter steckt aber ein gut überschaubares Abrechnungsverfahren. Jeder, der investiert, kann es einsetzen, das gilt gleichermaßen für Konzerne bis hin zu Ein-Mann-Betrieben. Der Einsatz einer Spezialsoftware ist in der Regel nicht notwendig.

Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, wie Sie die Folgekosten systematisch erfassen und bei den Gesamtkosten berücksichtigen, um so zu der für Sie günstigsten Investitionsentscheidung zu kommen.

Dabei legen wir Wert auf die praktische Seite: Deshalb geben wir Ihnen auch konkrete Tipps zum Einholen von Preis-Informationen, zeigen Ihnen, wie Sie Excel für Ihre Kostenkalkulation nutzen und helfen bei der Präsentation Ihres Kostenvergleichs. Dazu gibt es für zahlende Mitglieder von akademie.de mehrere Musterdateien als praktische Arbeitshilfen.

Hinweis: Dieser Beitrag bleibt öffentlich. Das heißt, auch wenn Sie nicht Mitglied von akademie.de sind oder unser Angebot als Probemitglied erst einmal nur testen möchten, haben Sie Zugriff auf den gesamten Text als HTML-Version im Web. Das Herunterladen der Muster-Dateien und Arbeitshilfen sowie der PDF-Version des Textes ist jedoch zahlenden Mitglieder von akademie.de vorbehalten.

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Inhalt

Newsletter abonnieren