Marketing- und Werbe-Ideen für Handwerker und den Einzelhandel

20 preisgünstige Tipps für verschiedenste Werbe- und Marketing-Aktionen

3.5
(8)
Beitrag bewerten
Stand: 27. Juli 2006

Erfolgreiche Werbung für Handwerker und den Einzelhandel muss keineswegs teuer sein. Mit origineller Reklame und einfallsreichem Marketing erreichen Sie einen besseren Effekt, als mit der großen, aufwändigen und teuren Werbetrommel.

Wir geben Ihnen 20 preisgünstige Tipps für die verschiedensten Werbe- und Marketing-Aktionen. Diese Tipps richten sich insbesondere an Handwerker und den Einzelhandel - lassen sich aber auch auf viele andere Bereiche übertragen.

Um die Vorschläge umzusetzen oder zu variieren, brauchen Sie nur Ihre Fantasie spielen zu lassen. Versetzen Sie sich in die Gedankenwelt und die Erwartungen der Käufer hinein. Dann klappt's auch mit den Kunden!

Inhaltsverzeichnis

Mitglied werden

Als zahlendes Mitglied von akademie.de haben Sie vollen Zugriff auf alle Inhalte und können alle PDF-Dateien, Checklisten, Mustervorlagen und Anwendungen herunterladen.

Sind Sie sich noch unsicher? Dann wählen Sie die Option “akademie.de kostenlos testen”. So können Sie sich 14 Tage in Ruhe umschauen. Downloads stehen Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung. Gefällt Ihnen akademie.de nicht, reicht ein formloser Widerruf per E-Mail innerhalb der ersten 14 Tage. Es entstehen für Sie keine Kosten. Widerrufen Sie nicht, erhalten Sie nach Ablauf von 14 Tagen vollen Zugriff und der Mitgliedsbeitrag wird abgebucht.

Ich bin bereits Mitglied
Mitglied werden!
Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

Beitrag bewerten

Ihre Wertung:

 

Einfache Internet-Tools für Handwerker und Einzelhändler

Als einfache Möglichkeiten, wie KMU preiswert Marketing im Internet machen können, ist auf eine gute Auffindbarkeit dort zu achten, insbesondere durch Google My Business und auch - nicht zu vergessen - Einträge in den Onlinetelefonbüchern.
Mehr Infos:

Überblick:
https://www.berndschuessler.de/lokale-suchmaschinenoptimierung-google.html

Zu Onlinetelefonbüchern siehe im Bereich Blog auf:
https://www.berndschuessler.de/blog-bernd-schuessler.html

Bernd Schüßler
https://www.berndschuessler.de
Marketingagentur Freiburg

Ein Sprichwort sagt, "Wie man in den Wald hineinruft - so schallt es heraus.
Das gilt auch für den Tonfall, mit dem Emails getextet werden. Ich habe schon mehrere tausend geschickt formulierte Emails an unbekannte Firmen verschickt und erst ein halbes Duzend mal die Bitte zurückbekommen, nichts mehr zu versenden. Eine Strafe musste ich noch nie zahlen! Ein mir bekannter Inhaber der größten Werbeagentur hier hat mir das bei einem Anruf für Faxe bestätigt. "Der Ton macht die Musik!"

Dr. Joachim von Hein
Dozent für Marketing und Werbepsychologie

Zitat: "Ein Fax zwischen Geschäftsleuten dagegen wird wesentlich weniger problematisch gesehen, insbesondere wenn es um gemeinsame Interessen geht, die es zu verteidigen gilt."

Was für ein Blödsinn. Das ist genauso verboten und kann zu teuren Abmahnungen führen. Wer so etwas empfiehlt hat von legaler Werbung keine Ahnung.
Vielleicht mal selbst richtig lesen und sich fortbilden, bevor man mit schlechtem Halbwissen falsche Beratung gibt:
http://www.antispam-ev.de/wiki/Werbeanrufe_an_Gewerbebetriebe
http://www.erfolg-mit-pragma.de/index.php/faxwerbung-was-ist-erlaubt-was...

Inhalt

Downloads zu diesem Beitrag

Newsletter abonnieren